Stu­di­en­ein­stieg und stu­di­en­be­glei­ten­de Pra­xis (SSP)

Projekt:Studieneinstieg und studienbegleitende Praxis
Projektlaufzeit:WS 2011/12 bis einschl. SoSe 2013
Projektleitung:Dr. Beatrix Kohnke
Projektmitarbeiter/-innen:Stefanie Gaisendrees, Ernst Fritz

 

Projektkoordination:Dr. Michael Sywall

Studierende benötigen individuelle Begleitung in ihrem Studienverlauf. Besonders in den Phasen verstärkter Orientierung zu Beginn des Studiums und im Hinblick auf den Berufseinstieg wünschen sie sich Unterstützung. Dies hat u.a. die Bachelorbefragung im Jahr 2010 ergeben. Als besonders entwicklungsfähige Bereiche benannten die Studierenden eine individuelle Begleitung im Studienverlauf, die Stärkung von Förderangeboten und die Ausweitung berufsorientierender Praxisanteile.

Das Projekt „Studieneinstieg und studienbegleitende Praxis“ hat zum Ziel, die Qualität der Betreuung über die Dauer des gesamten Studienverlaufs zu erhöhen. Bestehende Förderangebote sollen für Studierende sichtbarer, strukturierter und besser erreichbar werden. Zudem soll der Dialog zwischen Verwaltung, zentralen Einrichtungen, Fachbereichen, Lehrenden und Studierenden intensiviert werden. Es ist vorgesehen, die Verschiedenartigkeit und Differenziertheit der in der Hochschule bestehenden Angebote nicht etwa einzuschränken, sondern deren Bekanntheitsgrad zu erhöhen, Möglichkeiten der Kooperation und der Vernetzung zu fördern und die Nutzungsmöglichkeiten für die Studierenden zu erweitern.

Pro­jekt­zie­le

Dazu verfolgt das Projekt drei Ziele:

  1. Optimierung der Studieneingangsphase sowie deren zielgruppenspezifische Anpassung unter Berücksichtigung heterogener Studienvoraussetzungen
  2. Ausweitung von Angeboten zur Berufspraxis und zur Erleichterung des Berufseinstiegs
  3. Unterstützung des Dialogs zwischen Lehrenden und Studierenden durch außercurriculare Veranstaltungen zur Förderung des hochschuldidaktischen Diskurses, Etablierung einer integrierten Veranstaltungsplattform

Das Projektteam strebt an, Maßnahmen zu entwickeln, die die drei Projektziele integrieren und die beiden Projektteile Studieneinstieg und studienbegleitende Praxis verbinden. Die Maßnahmen werden in nachhaltige Förderstrukturen eingebettet sein, die über die Projektdauer hinaus wirksam bleiben.