Video- und Webkonferenzen

Aktuell

Diese Seite befindet sich derzeit in Überarbeitung.

Allen Mitarbeitenden der Universität Kassel steht der Videokonferenzdienst „DFNconf“ im Deutschen Forschungsnetz (DFN) zur Verfügung. In einem Zugangsportal sind die Dienste für verschiedene Anwendungsbereiche zusammengefasst: https://www.conf.dfn.de/

Mit der Konferenzsoftware PEXIP sind normale Videokonferenzen möglich. Komplexe didaktische Lehr- und Lernumgebungen können über die Konferenz- und Kollaborations-Software ADOBE CONNECT eingerichtet werden. Beide Dienste erfüllen die deutschen Datenschutzbestimmungen.

In der derzeitigen Situation ist ein massiver Anstieg der Meeting- und Teilnehmerzahlen auf allen Plattformen zu verzeichnen.

Nutzen Sie Zeiten geringerer Auslastung zwischen 16:00 Uhr nachmittags und 9:00 Uhr morgens (MEZ).
Konferenzen, die (auch tagsüber) nicht genau zur vollen Stunde beginnen, sondern mind. 15 Minuten früher oder später, tragen zur Lastverteilung bei und haben oft bessere Verbindungschancen.

Von den Nutzungsengpässen abgesehen bleibt bis auf Weiteres der Videokonferenzdienst DFNconf die rechtssichere Alternative für den Einsatz in Lehre und Forschung.

Informationen des DFN zu den Videokonferenzdiensten und aktuelle Mitteilungen zu „DFNconf und COVID-19“ finden Sie hier https://www.conf.dfn.de/

Leistungsschwerpunkte

Mit Videokonferenzen über PEXIP können sich Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice ebenso einfach austauschen, wie Mitglieder überregionaler oder internationaler Forschungs- und Arbeitsgruppen.

Merkmale von Videokonferenzen:

  • Schwerpunkt: gute Bild- und Tonqualität
  • Online-Meetings und Online-Vorträge
  • parallele Datenpräsentation möglich
  • Aufzeichnung und Streaming direkt über zentrale Plattform möglich
  • Sehr vielfältige und einfache Zugangsmöglichkeiten Webbrowser, verschiedene Videokonferenz-Systeme, App (auch Smartphone und Tablet), Telefon

Die Online-Konferenzen mit ADOBE CONNECT sind in Ihrem Funktionsumfang (und der Bedienung) deutlich komplexer und zeigen etwas andere Merkmale:

  • Schwerpunkt: vielfältige Aktivitäten bei guter Audioqualität
  • Gestaltung didaktischer Lehr- und Lernumgebungen
  • Frei definierbare Layouts (Fenster) mit sehr vielen Möglichkeiten
  • Privater Moderatorenbereich
  • Vorbereitungsmodus
  • Bildung von Arbeitsgruppen
  • Aufzeichnung direkt über zentrale Plattform möglich
  • Zugang über Webbrowser, App (auch Smartphone und Tablet), Telefon

Beratung und Unterstützung

Das ITS bietet Beratung und Unterstützung zum Einsatz von Videokonferenzen mit DFNconf (Pexip und Adobe Connect).

Kontakt:
Thomas Abel
videokonferenzen@uni-kassel.de
+49 561 804-2460

 

Nutzersupport für Webex und Zoom erhalten Sie vom IT-Servicedesk:
+49 561 804-5678
Webex: webex@uni-kassel.de
Zoom: zoom@uni-kassel.de

Für kleine Gruppen (bis ca. 6 Personen - derzeit max 3 Personen) steht im ITS ein Videokonferenzraum zur Verfügung, der für eigene Videokonferenzen gebucht werden kann.
Zur Reservierung wenden Sie sich bitte an videokonferenzen@uni-kassel.de


Das SCL (Servicecenter Lehre) bietet umfangreiche Informationen und Unterstützung für den Bereich der Lehre.

Weitere Hinweise zur Nutzung der DFN-Videokonferenzdienste und zur Bedenung der Konferenzsoftware finden Sie im Webangebot des SCL.