Zurück
13.10.2021 | Forschung

For­­schungs­­­pro­jekt di­gi­­ta­­li­­siert Lo­gis­­tik für Ma­­schi­­nen- und An­la­­gen­bau

Im Maschinen- und Anlagenbau ist die pünktliche Inbetriebnahme von Produkten entscheidend. Aufgrund fehlender Daten verlässt sich die Wirtschaft bei der Logistik im Baustellenbetrieb häufig auf Schätzungen oder plant terminliche Puffer ein. Ein Forschungsprojekt unter Beteiligung der Universität Kassel arbeitet an genaueren Lösungen.

Bild: Morsa Images

Das Projekt trägt den Titel „dataject.log – Entwicklung eines semantischen Modells zur Beschreibung eines Digitalen Schattens der Logistikprozesse im Maschinen- und Anlagenbau zur Verwendung im Projektmanagement“. Zielist die Entwicklung einer Methode, um den sogenannten Digitalen Schatten für logistische Prozesse im Maschinen- und Anlagenbau sichtbar zu machen. „Dabei handelt es sich um eine Art digitaler Fußabdruck, der vom Nutzer hinterlassen wird. Während wir Daten zur Produktion bereits digital erfassen und sie in Form Digitaler Schatten vorliegen, fehlen sie für die Logistik. Rückmeldungen erfolgen - wenn überhaupt - manuell, analog oder im Nachgang“, erläutert Koordinatorin Prof. Dr. Sigrid Wenzel. Kleine und mittlere Unternehmen sollen so Daten gezielt erheben und nachhaltig zur Planung sowie Steuerung von Projekten einsetzen können. Planungsaufwände könnten reduziert, Risiken minimiert und Transparenz sichergestellt werden.

Um die Praxistauglichkeit der Ergebnisse zu prüfen, unterstützt ein Ausschuss aus Mitgliedern von Wirtschaft, Forschungsvereinigungen und Verbänden das Team. Das erste Treffen des Ausschusses fand bereits am 21. Juli 2021 statt, mit Vertreten der Unternehmen BEUMER Group GmbH & Co. KG, CONTACT Software GmbH, io-consultants GmbH & Co. KG, SimPlan AG, TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH, Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG und der Zukunftsallianz Maschinenbau e.V.

Das Forschungsvorhaben wird gemeinsam umgesetzt vom Fachgebiet Produktionsorganisation und Fabrikplanung der Universität Kassel und dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik im Institut für Management und Information der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Die Laufzeit endet Februar 2023.

Gefördert wird das Projekt vom Vorhaben der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) 21755 BG der Bundesvereinigung Logistik (BVL) über die Allianz industrieller Forschung (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der IGF vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Mehr Informationen: https://www.uni-kassel.de/forschung/datajectlog/startseite

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Sigrid Wenzel
Universität Kassel
FB 15 Maschinenbau - Institut für Produktionstechnik und Logistik
FG Produktionsorganisation und Fabrikplanung (pfp)
Tel. +49 561 804-1851
E-Mail: sekretariat-pfp[at]uni-kassel[dot]de

Sebastian Mense
Universität Kassel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 561 804 -1961
E-Mail: presse[at]uni-kassel[dot]de