Metallische Werkstoffe: Lehrveranstaltungen

Werkstoffanalytik mit Röntgenstrahlen

Dozent

  • Dr.-Ing. Alexander Liehr

Lernziele

  • Kenntnisse über Grundlagen und Anwendung der Röntgenstrahlung in der Werkstoffprüfung

Inhalte

  • Es werden wichtige Werkstoffprüfverfahren angesprochen, bei denen Röntgenstrahlen zur Anwendung kommen (z. B. Durchstrahlungsprüfung, Eigenspannungsmessung, Strukturbestimmung, Phasenanalyse, Texturermittlung)
  • Die Lehrveranstaltung besteht aus Vorlesung und praktischen Arbeiten im Röntgenlabor.

Wichtige Informationen

  • Die Lehrveranstaltung findet jeweils im Wintersemester statt.
  • Sie kann als Vorlesung oder Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau anerkannt werden.
  • Anerkennung als Vorlesung: Voraussetzung ist der Besuch der Vorlesungen und des Praktikums im Labor sowie ein mindestens mit „ausreichend“ benoteter Abschlussvortrag. In diesem Fall werden 3 Credits anerkannt.
  • Anerkennung als Fortgeschrittenenpraktikum Maschinenbau: Voraussetzung ist der Besuch der Vorlesungen und des Praktikums im Labor sowie die Abgabe eines mindestens mit „ausreichend“ bewerteten Praktikumsberichts. In diesem Fall werden 3 Versuche (4 Credits) anerkannt.

Leistungsnachweis

  • Vortrag / Präsentation

Termin

  • Donnerstag, 10 -12 Uhr, Raum 2120, Mönchebergstr. 3 (Sophie-Henschel-Haus)

Beginn

  • 17. Oktober 2019

Anmeldung

  • Anmeldung ab September über das HIS!
    Die Teilnehmer werden sofort zugelassen, bis die max. Anzahl erreicht ist. Danach ist die Eintragung in eine Warteliste möglich. Meldet sich ein zugelassener Teilnehmer ab, so rückt automatisch der Nächste auf der Warteliste nach.

  • Die Vorlesung kann nicht gleichzeitig als Leistungsnachweis für das Fortgeschrittenenpraktikum „Werkstoffanalytik mit Röntgenstrahlen“ belegt werden.

Vorträge

  • Die Vorträge zur Vorlesung finden statt am 30.1.2020, Moritzstr. 25-31 Systembau3 - Raum 0308, 8-12 Uhr

Download

  • Zum Download der Vorlesungsunterlagen melden Sie sich bitte mit Ihrem Uni-Account (rechts) an.