Dr. Janosch Schobin

Projektleitung
Anschrift Universität Kassel
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Lehrstuhl für Makrosoziologie
Untere Königsstraße 71, 34117 Kassel

Postadresse:
Nora-Platiel-Straße 1, 34109 Kassel
Raum 2010
Telefon +49 561 804-7919
E-Mail-Adresse jschobin@uni-kassel.de
Sprechstunde:

nach Vereinbarung

Bild von Dr. Janosch  Schobin

Forschungsschwerpunkte

Soziologie der Freundschaft, Soziale Netzwerktheorie, Soziale Isolation, Familiensoziologie, Thanato-Soziologie, Arbeits- und Spielsoziologie

Publikationen

Monografien und Sammelwerke

Schobin,J., Leuschner, V., Flick, S., Alleweldt, E., Heuser, E., Brandt, A. (2016) (Eds.): “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven”, Bielefeld: Transcript, (forthcoming).     

Schobin, J. (2013): “Freundschaft und Fürsorge: Bericht über eine Sozialform im Wandel”, Hamburg: Hamburger Edition.

Contributions in Sociology, Social Work and Theology Journals

Schobin, J. (2015): „Freundschaft und Intimkommunikation“, Theologisch Praktische Quartalsschrift, 163(4), 390-398.

Schobin, J. (2015): „Vereinsamung als gesellschaftliches Problem“, Hospiz Dialog NRW, 63(4), 11-14.

Schobin, J. (2014), „Freunde werden wichtiger, aber können sie auch Pflege?“, Informationen zur Gesundheitsförderung HAG, 2, 8-9.

Schobin, J. (2011): „Sorgende Freunde. Fragen an eine andere Lebensform”, Mittelweg 36, 20(1), 24-42.

Schobin, J. (2011): „Sorgende Freunde. Nichtverwandtschaftliche Beziehungen als Familienersatz“, Blätter der Wohlfahrtspflege, 158(1), 7-9.

Schobin, J. (2008), „Sechs Farben und drei Rotationsachsen. Versuch über Verpflichtungen in Freundschaften“, Mittelweg 36, 17(3), 17-41.

Schobin, J., Marquardsen K. (2008): „Auf solche Freunde kann man verzichten. Arbeitslosigkeit und soziale Hoffnungen“, Polar, 5,117-122.

Beiträge in Monographien

Schobin,J., Leuschner, V., Flick, S., Alleweldt, E., Heuser, E. and Brandt, A. (2016): Einleitung, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 2-13), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Schobin, J. (2016): Konjunkturen der Freundschaftssoziologie, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 14-26), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Schobin, J., Leuschner, V. (2016): Methoden der Freundschaftsforschung, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 41-53), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Schobin, J., Knecht, A. (2016): Die Homogenität der Freunde, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 91-99), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Schobin, J. (2016): Freundschaft, Familie und Fürsorge, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 110-119), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Schobin, J. (2016): Mediatisierung der Freundschaft, in Schobin et. al (Eds.), “Freundschaft Heute: Soziologische Theorien, Forschungsergebnisse und Perspektiven“ (pp. 131-142), Bielefeld: Transcript, (forthcoming).

Buchrezensionen

Schobin, J. (2015): Review „Hahmann, J., Freundschaftstypen älterer Menschen: Von der individuellen Konstruktion der Freundschaftsrolle zum Unterstützungsnetzwerk, Wiesbaden: Springer VS, 2014“, in: Soziopolis, http://www.soziopolis.de­/beobachten/­gesellschaft­/artikel­/von-der-individuellen-konstruktion-der-freundschaftsrolle-zum-unterstuetzungs­netzwerk/, last [14.12.2015].

Schobin, J. (2015): Conference-Review “Regionale und soziale Rahmenbedingungen der Familie, Heidelberg“, in: Soziopolis, http://www.soziopolis.de­/vernetzen­/veranstaltungsberichte­/artikel­/regionale-­und-soziale-­rahmenbedingungen­-der-familie-1/, last [14.12.2015].

Schobin, J. (2009): Review “ Johannes F.K. Schmidt et.al. (Eds.): Freundschaft und Verwandschaft. Zur Unterscheidung und Verflechtung zweier Beziehungssysteme. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft, 2007; David Warren Sabean, Simon Teuscher, Jon Mathieu (Eds.): Kinship in Europe. Approaches to long-term development (1300 - 1900). New York: Berghahn, 2007, in Historische Anthropologie, 17(1), 135-137.

Beiträge in Zeitungen

Schobin, J (2015): Das Rätsel der Freundschaft, Kultur und Management im Dialog, 99, 5-8.

Schobin, J (2013): Wie wichtig sind Freunde?, Psychologie heute,40(6),8-9

Schobin, J, (2012): Der Sharer ist die Zukunft. Es gibt eine Möglichkeit, Sharern und Künstlern gerecht zu werden. Dafür muss aber die Polarisierung beendet werden. Ein Vorschlag. Die Tageszeitung, 9. Mai.

Schobin, J (2012): Mit Würde allein sein, Die Tageszeitung, 12.April.

"Work in Progress"

Schobin, J.: “Friendship, Couples and Money: An Analysis of German Survey Data“

Schobin, J.: “Determinants of Choosing Friends Among Relatives: A Multilevel Analysis of the ISSP 2001“

Schobin, J.: “Protecting Postmortal Personality Rights? The German State In Its Role as a Relative of Last Resort During Public Order Office Burials”

Schobin, J.: “Public Order Office Burials: Results of a Representative Survey In Large German Cities”

Schobin, J.: “Solos and Demographic Change: Towards a Macrosociological Theory of Social Isolation”

Lebenslauf

Seit 10/2017

Projektleitung BMBF-Nachwuchsgruppe „Die Rolle digitaler Spielanwendungen in Freundschaftsnetzwerken zur Dekarbonisierung privater Konsumentscheidungen (DeCarbFriends)“

10/2015 – 09/2017:

Leiter der Nachwuchsgruppe "Gamifizierung als soziologisches Problem", Fachbereich Soziologie, Universität Kassel

02/2015 - 09/2015:

Freiberuflicher Softwareentwickler spezialisiert auf Lösungen mit R, Shiny und JavaScript

05/2013 - 11/2013:

Forschungsaufenthalt am Institute for Public Knowledge, New York University,USA

 07/2012 - 12/2012:

Forschungsaufenthalt PUC, Chile

08/2009 - 01/2015:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS)

08/2011:

Promotion zum Dr. rer. pol., Universität Kassel, Dissertation:Friendship and Care: Report On a Changing Social Form; Betreuer: Prof. Bude, Prof. Weiß

08/2006 - 08/2011:

PhD Student Soziologie Universität Kassel

04/2001 - 02/2006

Master Soziologie und MAthematik, Universität Kassel

Lehrtätigkeit

 

Wissenschaftliche Vorträge

Societal Cohesion and Social Exclusion in Chile and Latin America, PUC and HIS, Santiago de Chile, Concept and Organization together with Prof. Wormald (Dean of Social Work, PUC), International Conference (2013), Arten der Einsamkeit, HIS, Hamburg, German Workshop (2009), Friendship and Care: A Comparison of Theoretical Conceptions and Empirical Findings in Europe, HIS, Hamburg, International Workshop (2007)