Janette Otterstein

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel

Intersektionalität oder doch Hauptwiderspruch? – Gesellschaftstheorien und Strategien gemeinsamer emanzipatorischer Kämpfe im Spannungsfeld von Kapitalismus, Rassismus und Sexismus.

Abstract

Ist eine intersektionale Gesellschaftstheorie möglich und wie könnte sie aussehen? Die Intersektionalitätstheorie geht von der Gleichrangigkeit, Verwobenheit oder Ko-Konstitution von Herrschaftsverhältnissen bzw. Diskriminerungskategorien aus. Das Konzept richtet sich u.a. gegen die so genannte Hauptwiderspruchsthese, die das Verhältnis von Kapital und Arbeit als grundlegend für die Gesellschaft erachtet. Im politischen Kontext wird insbesondere sozialistischen Akteuren vorgeworfen, Rassismus und Feminismus zu Nebenwidersprüchen zu degradieren und dem Kampf gegen den Kapitalismus unterzuordnen. Anhand sozialistischer Bewegungen an den „Kreuzungen“ von Klasse, „Rasse“ und Geschlecht wird aufgezeigt, dass sozialistisches Selbstverständnis, Antirassismus und Feminismus sich nicht ausschließen, sondern bereits frühzeitig als zusammengehörig erkannt wurden. Daran anschließend werden Möglichkeiten eines gemeinsamen politischen Engagements emanzipatorischer Bewegungen ausgelotet, die sich bspw. in ähnlichen Forderungen nach politischen und sozialen Rechten äußern.

Betreuung

Prof. Minou Banafsche

Zur Person

 

Forschungsinteressen
Politische Theorie, Gesellschaftstheorie, Geschlechterforschung, Intersektionalität, Antidiskriminierung und soziale Ungleichheit, Rassismusforschung, Praktische Philosophie

Lebenslauf

Seit 2018   

Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung im Promotionskolleg "Soziale Menschenrechte" (Kassel/Fulda)

08/10 2017

Wissenschaftliche Hilfskraft im Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung in Erkner

2013-2017

M.A. Gesellschaftstheorie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2010-2011

Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Social Entrepreneuship & Social Marketing (SESAM) der sozial-ökologischen Plattform GETIDOS an der Universität Greifswald

2009-2013

B.A. Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Greifswald

2008-2014

Politische Bildungsarbeit zu Antidiskriminierung

2006-2009     

B.A. Gräzistik und Philosophie an der Universität Rostock

Kontakt

Janette Otterstein

Universität Kassel
Fachbereich 01 Sozialwesen
Promotionskolleg Soziale Menschenrechte
Nora-Platiel-Straße 1
34127 Kassel

janette.otterstein[at]uni-kassel.de