Susann Aboueldahab

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel
Zwischen kultureller Vielfalt und universellen Menschenrechten: Das Recht indigener Völker auf Teilnahme am kulturellen Leben am Beispiel des kolumbianischen Friedensprozesses

Abstract
Die Dissertation befasst sich mit dem Recht indigener Völker auf Teilnahme am kulturellen Leben, das einerseits dem Wertekanon der universellen Menschenrechte entspringt, anderseits – nach heutiger Interpretation – die Ausübung alternativer indigener Lebensformen gewährleisten und schützen soll. Das hierbei entstehende Spannungsfeld zwischen kultureller Vielfalt und universellen Menschenrechten soll in einem interdisziplinären Ansatz mit Blick auf die historische Entwicklung des Rechts und sein rechtsphilosophisches Fundament analysiert werden. Damit leistet die Arbeit einen Beitrag zur Systematisierung des Rechts indigener Völker auf Teilnahme am kulturellen Leben und arbeitet die zunehmende Bedeutung von Kultur im modernen Völkerrecht am Beispiel der Aufarbeitung des bewaffneten Konflikts in Kolumbien heraus.

Betreuerin
Jun.-Prof. Dr. Minou Banafsche

Zur Person

Forschungsinteressen
Rechte indigener Völker in Zentral- und Südamerika, internationale Menschenrechte, Völkerstrafrecht, Transitional Justice   

Ausbildungsweg

2016

Erstes Juristisches Staatsexamen

2010 – 2016

Freie Universität Berlin, Studium der Rechtswissenschaften

2014

Day of Crisis an der Université Paris Ouest, 2. Platz

2012

Universidad Diego Portales, Santiago de Chile       

2011

Model United Nations an der Freien Universität Berlin

2001 – 2009

Theodor-Heuss-Gymnasium Göttingen, Abitur

Berufserfahrung

2016 – Heute

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Berlin, Legal Traineeship

2013 – 2016

FU Berlin, wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht bei Prof. H. Krieger

2015

Max-Planck-Stiftung für internationalen Frieden und Rechtsstaatlichkeit, Heidelberg, Praktikum

2014

Auswärtiges Amt, Rechtsabteilung, Referat für Völkerstrafrecht, Berlin, Praktikum

2009-2010

Volontariat als Journalistin der Zeitung Periódico Íntag in Apuela (Ecuador) anlässlich der Dokumentation eines Bergbaukonfliktes

Kontakt

Susann Aboueldahab
Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Promotionskolleg Soziale Menschenrechte
Nora-Platiel-Straße 1
34127 Kassel

saboueldahab@googlemail.com