Aktivitäten

Veranstaltungen

Sämtliche Veranstaltungen im Überblick

Decolonization and the Politics of Wildlife in Africa

Internationale Konferenz
26. bis 30. September 2017
Stellenbosch Institute of Advanced Study, South Africa

Die Tagung wurde im Rahmen des DFG-Programms "Point Sud" gefördert.

Klicken Sie hier für weitere Informationen

---

Heim-Tier. Inszenierungspraktiken in tierlichen und menschlichen Wohnverhältnissen

Organisation: Dr. Silke Förschler (LOEWE-Schwerpunkt) in Kooperation mit dem Forschungsfeld wohnen+/-ausstellen des Instituts für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik der Universität Bremen / Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender,
Bremen (Christiane Keim, Astrid Silvia Schönhagen)

Tagung
10. und 11. November 2016
Universität Kassel
Senatssaal

Flyer

---

The Ideal Animal – How Images of Animals and Animals Were Created

Konferenz
2. und 3. Juni 2016
Witzenhausen

Klicken Sie hier für weitere Informationen

Flyer

---

Animal Biographies – Recovering Animal Selfhood through Interdisciplinary Narration?

Internationale Konferenz
9. bis 11. März 2016
Universität Kassel

Programm

---

Die Sicht des Tieres – Reflexionen von Tier-Mensch-Beziehungen in mittelalterlichen Texten

Workshop
3. und 4. März 2016
Universität Kassel

Flyer
Plakat

---

Forschungsinitiative Tiertheorien (FITT), Netzwerktreffen

30. Oktober 2015
Universität Kassel

Klicken Sie hier für weitere Informationen

---

Ideen und Praktiken für die räumliche Entgrenzung von Tier-Mensch Verhältnissen — Transdisziplinärer Workshop

1. Oktober 2015
Universität Kassel
Gießhaus

Klicken Sie hier für weitere Informationen

---

Interdisziplinäre Tagung „Akteure – Tiere – Dinge. Verfahrensweisen der Naturgeschichte in der Frühen Neuzeit“

11. bis 13. Juni 2015
Ottoneum Kassel

Die Tagung war eine Kooperation zwischen dem DFG-Graduiertenkolleg „Religiöses Wissen im vormodernen Europa“, der Universität Tübingen und dem LOEWE-Schwerpunkt „Tier – Mensch – Gesellschaft“, Universität Kassel.

Programm
Flyer

Hsozkult-Tagungsbericht

---

Tagung „Tier – Mensch – Verhalten“

23. bis 25. März 2015
Universität Kassel

Die Tagung wurde gefördert durch die Helmuth Plessner Gesellschaft e.V. und den LOEWE-Schwerpunkt „Tier – Mensch – Gesellschaft“, Universität Kassel

Flyer

---

Tagung „Opfer, Beute, Hauptgericht. Tiertötungen im interdisziplinären Diskurs“

4. bis 6. März 2015
Kunsthochschule Kassel

Flyer
Informationen zu den Workshops

---

„Tier im Bild – die menschliche Perspektive“

13. und 14. November 2014

Naturkundemuseum im Ottoneum Kassel
Kunsthochschule
Museum Schloß Wilhelmshöhe

Programm
Tagungsdokumentation

---

Historikertag 2014

25. September 2014
Universität Göttingen

Auf dem Historikertag 2014 in Göttingen hat Winfried Speitkamp gemeinsam mit Michaela Fenske (Göttingen) und Aline Steinbrecher (Konstanz) eine Sektion geleitet zum Thema: „Tiere als Verlierer der Moderne? Der Wandel der Beziehung zwischen Menschen und Tieren im interdisziplinären Blick“.

Klicken Sie hier für weitere Informationen
Zur Homepage des 50. Historikertags in Göttingen

---

Viertes Treffen des Forums „Tiere und Geschichte“

22. und 23. September 2014
Universität Kassel

Programm
Zur Homepage des Forums „Tiere und Geschichte“

---

Offizielle Übergabe des LOEWE-Förderbescheides

Das Land Hessen förderte im Rahmen der sechsten Staffel des LOEWE-Programms innovative Vorhaben der Kasseler Universität und nordhessischer Unternehmen mit insgesamt über 9 Millionen Euro. Am 25. Juli 2014 hat Wissenschaftsminister Boris Rhein die Förderbescheide und Ehrenurkunden offiziell an den Vizepräsidenten der Universität Kasssel und die Leiter der Projekte überreicht. Im Mittelpunkt der Feierstunde im Gießhaus der Universität standen die neu bewilligten LOEWE-Schwerpunkte „Tier – Mensch – Gesellschaft“ und „Social Link – Always Online?“.

Mehr zur Veranstaltung



Gastvorträge

Sämtliche Vorträge im Überblick

Gastvorträge im Wintersemester 2017/18

Montag, 11.12.2017
Dr. Cecilia Novero (University of Otago, Dunedin, Neuseeland):
„Daniel Spoerri’s Art of Natural History: Ein inkompetenter Dialog?“

Montag, 15.1.2018
PD Dr. phil. Valeska Becker (Westfälische Wilhelms-Universität Münster):
„Der Hund als ältestes Haustier: Archäozoologie und kulturhistorischer Kontext“

---

Gastvorträge im Sommersemester 2017

Montag, 12.6.2017
Prof. Dr. Philip Armstrong (University of Canterbury, Christchurch, Neuseeland):
„‚Surprising, Rare, Unconceivable‘: Animal Wonders in the Exotic Tradition“

Montag, 19.6.2017
Prof. Dr. Christof Mauch (Ludwig-Maximilians-Universität München):
„Green New World: Travels into America’s Nature and History“

Montag, 26.6.2017
Prof. Dr. Dennis Frey (Lasell College, Boston, USA):
„Teaching the Animal Turn in Lasell’s Global Historical Knowledge Perspective Course (World Civilization since 1500)“

Montag, 17.7.2017
Veronika Settele, M.A. (Freie Universität Berlin):
„Revolution im Stall. Die Geschichte landwirtschaftlicher Tierhaltung in Deutschland 1950–1980“

---

Gastvorträge im Wintersemester 2016/17

Montag, 7.11.2016
Dr. Manfred Grieger (Historische Kommunikation Volkswagen AG):
„Betriebsjagden: Bürgerliche Hofkultur, soziale Distinktion und Mensch-Tier-Machtbeziehung“

Montag, 14.11.2016
Dr. Andrew Gardiner (Royal (Dick) School of Veterinary Studies Edinburgh):
„An inter-disciplinary exploration of canine olfaction“

Montag, 9.1.2017
Prof. Dr. Jörg Wesche (Universität Duisburg-Essen):
„Geflügelte Worte. Zum menschlichen Klang des Literaturvogels“

Montag, 16.1.2017
Dr. Bernhard Gißibl (Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz)
„Der Kolonialismus des wilden Tieres. Ostafrikanischer Naturschutz zwischen Umweltgeschichte, politischer Ökologie und Human-Animal Studies“

---

Gastvorträge im Sommersemester 2016

Montag, 9.5.2016
Dr. Irina Wenk (Universität Zürich)
„Umstrittene Flecken: Ethnologische Ansichten zur Zucht und Bedeutung gefleckter Pferde am Beispiel des Knabstruppers“

Montag, 23.5.2016
Prof. Dr. Stefan Rieger (Ruhr-Universität Bochum)
„Naturdokumentation. Technik und Empathie im Internet der Tiere“

Montag, 27.6.2016
Prof. Dr. Brett Mizelle (California State University, Long Beach, California)
„The Great Hog-Eating Confederacy: Towards a Non-human Animal Centered U.S. History“

---

Gastvorträge im Wintersemester 2015/16

Montag, 26.10.2015
Prof. Dr. Hilda Kean (University of Greenwich):

„The British cat and dog massacre of September 1939 and the changing animal human relationship on the Home Front during the war“

Donnerstag, 10.12.2015
Prof. Dr. Susanne Waiblinger (Veterinärmedizinische Universität Wien):
„QualityHandling® – ein Schulungsprogramm für Landwirte zur Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung“

Montag, 25.1.2016
Prof. em. Dr. Bernd Janowski (Universität Tübingen):
„‚In eure Hand sind sie gegeben(Genesis 9,2). Mensch und Tier in der biblischen Urgeschichte“

Donnerstag, 4.2.2016
Dr. Jeff Rushen (University of British Columbia):
„Play behavior, positive emotions and the assessment of animal welfare“

Mittwoch, 10.2.2016
Prof. Dr. Dr. Matthias Gauly (Universität Bozen):
„Verhaltensparameter in der Tierzucht“

---

Gastvorträge im Sommersemester 2015

Mittwoch, 13.5.2015
Apl. Prof. Dr. Siegfried Becker (Universität Marburg):
„Überleben auf Bildern. Volkslebenmalerei des 19. Jahrhunderts als Dokumentation alter hessischer Nutztierschläge“

Montag, 18.5.2015
Prof. Dr. Julia Fischer (Deutsches Primatenzentrum Göttingen):
„Sollten Tiere sprechen können? Zur Evolution kommunikativer Fähigkeiten bei Mensch und Tier“

Mittwoch, 27.5.2015
Prof. Dr. Silvia Schroer (Universität Bern):
„Unter Tauben, Ziegen und Löwen: die Göttinnen und ihre Tierwelt in biblischen Texten und den ikonographischen Traditionen des Alten Orients“

Mittwoch, 24.6.2015
Dr. Johann Kirchinger (Universität Regensburg):
„Der nicht kontrollierbare Raum. Die Deutung der bäuerlichen Arbeitswelt in der Moderne – im Spiegel der Eigennamen für Nutztiere“

Mittwoch, 15.7.2015
Carlo Brentari (Università degli Studi di Trento):
„Constituting and Living the Umwelt: Two Levels of Semiosis in Jacob von Uexküll's Theory of Organism“

---

Gastvorträge im Wintersemester 2014/15

Montag, 27.10.2014
Prof. Dr. Thomas Macho (HU Berlin):
„Vorbilder, Abbilder, Übergangsobjekte: Zur Geschichte des Tierporträts“

Montag, 17.11.2014
Prof. Dr. Markus Wild (Universität Basel):
„Umgang mit Emotionen. Eine Hypothese über die Funktion prähistorischer Tierdarstellungen“

Montag, 8.12.2014
Prof. Dr. Dr. h.c. Randolf Menzel (FU Berlin):
„Die kognitiven Dimensionen eines Insektengehirns. Wie und worüber sich kognitive Verhaltensbiologen und traditionelle Ethologen streiten“

Montag, 2.2.2015
Dr. Françoise Wemelsfelder (SRUC Edinburgh, Animal Behaviour and Welfare):
„A science of friendly pigs: bringing our natural qualitative perception of animal expression into the study of animal welfare?“



Felix Schürmann erhält den Friedrich Sperl-Preis 2016

Weitere Informationen [...]

Für seine Dissertation erhielt Felix Schürmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am LOEWE-Schwerpunkt „Tier – Mensch – Gesellschaft“, 2016 den Friedrich Sperl-Preis der Freunde und Förderer der Goethe-Universität Frankfurt. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird seit 1968 verliehen und würdigt herausragende Arbeiten in der Geschichtswissenschaft. Die Preisverleihung fand am 30. Juni im Rahmen der Akademischen Feier an der Goethe-Universität statt.

Die mit der Bestnote „summa cum laude“ bewertete Dissertation untersucht sozial- und kulturgeschichtliche Nebenfolgen des Walfangs an der Ost- und Westküste Afrikas im 18. und 19. Jahrhundert. Anhand von acht lokalgeschichtlich perspektivierten Fallstudien zeigt sie, wie der Austausch mit Seeleuten vor allem von amerikanischen Schiffen Entwicklungen an der Küste dynamisierte und Phänomene globaler Verflechtungen hervorbrachte, von denen manche die Ära des Hochsee-Walfangs amerikanischer Prägung überdauerten. Die Arbeit erschien im Frühjahr 2017 in der Reihe „Globalgeschichte“ des Campus-Verlags.