Forschung

Im Mittelpunkt meiner Forschung steht die neuere Geschichte Afrikas in ihren globalen Verflechtungen. 2007 habe ich mich in meiner Magisterarbeit mit der Frage befasst, wie sich die Einbindung des Gebiets des heutigen Namibia in überregionale Austausch- und Kommunikationsnetze im 19. Jahrhundert auf die Bedingungen und Praktiken der räumlichen Entfaltung von Herrschaft ausgewirkt hat. In meiner Dissertation, die ich 2014 abschließen werde, untersuche ich Begegnungen und Beziehungen zwischen afrikanischen Küstengesellschaften und amerikanischen und britischen Walfängern im 18. und 19. Jahrhundert. Nachfolgend erkunde ich am Fall eines historischen Auswilderungsprojekts den Wandel von Mensch-Tier-Beziehungen im 20. Jahrhundert.

Daneben beschäftige ich mich mit Filmgeschichte in transnationaler Perspektive. Am Deutschen Filminstitut war ich mit der Koordination von Verbundprojekten europäischer Filmarchive und mit der Erarbeitung einer virtuellen Ausstellung über den europäischen Film in den Jahren des Ersten Weltkriegs befasst. Aktuell kuratiere ich eine DVD-Edition mit historischen Filmen aus der Weltkriegszeit.