Projekte mit Grundschulkindern

Projekttitel: Evidenzbasierte Leseförderung in der Grundschule
Abstract: Anliegen des Projektes ist die systematische Evaluation der Wirksamkeit verschiedener Lesetrainings für förderbedürftige Schüler/innen der zweiten und vierten Klassenstufe. Dem liegt ein prozessorientiertes Verständnis von Lesekompetenz zugrunde, wonach Leseverstehen als effiziente Bewältigung von Teilprozessen auf Wort-, Satz- und Textebene verstanden wird. In Anlehnung an bereits erprobte Ansätze wurden drei Lesetrainings konzipiert, die die Förderung jeweils einer Teilkomponente des Lesens fokussieren: Ein Phonicstraining zu Förderung der Buchstaben-Laut-Korrespondenz, ein Fluencytraining zur Förderung der Leseflüssigkeit sowie ein Strategietraining zur Vermittlung strategischer Leseprozesse auf Textebene. Als Kontrollgruppe diente ein Training des visuell-räumlichen Arbeitsgedächtnisses mit sprachfernen Materialien. Zentrale Fragestellung ist, welches Training zu welchem Zeitpunkt der Leseentwicklung unter welchen Bedingungen am besten wirkt.
Projektleitung: Prof. Dr. Tobias Richter, tobias.richter@uni-wuerzburg.de
Prof. Dr. Marco Ennemoser (Justus-Liebig-Universität Gießen)
Ansprechpartner/-in: Dr. Dipl.-Psych. Bettina Müller, bettina.mueller@uni-wuerzburg.de
Projektlaufzeit: 1. Projektphase: 2010-2013
2. Projektphase: 2014-2017
Förderinstitution: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Publikationen: Müller, B. & Richter T. (in Druck). Förderung hierarchieniedriger Leseprozesse. In M. Philipp (Hrsg.). Handbuch Schriftspracherwerb und weiterführendes Lesen und Schreiben. Weinheim: Juventa.
  Richter, T. & Müller, B. (in Druck). Entwicklung hierarchieniedriger Leseprozesse. In M. Philipp (Hrsg.). Handbuch Schriftspracherwerb und weiterführendes Lesen und Schreiben. Weinheim: Juventa.
  Müller, B., Richter, T., Krizan, A., Hecht, T. & Ennemoser, M. (in press). How to analyze individual and interpersonal effects in peer-tutored reading intervention. Journal of Experimental Education.
  Müller, B., Mayer, A., Richter, T., Krizan, A., Hecht, T. & Ennemoser, M. (in press). Differential effects of reading trainings on reading processes: A comparison in Grade 2. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft.
  Müller, B., Richter, T., Krizan, A., Hecht, T. & Ennemoser, M. (2015). Word recognition skills moderate the effectiveness of reading strategy training in Grade 2. Learning and Individual Differences, 40, 55-62.
  Müller, B. & Richter, T. (2014). Lesekompetenz. In J. Grabowski (Hrsg.), Sinn und Unsinn von Kompetenzen: Fähigkeitskonzepte im Bereich von Sprache, Medien und Kultur (S. 29-49). Leverkusen: Budrich.
  Müller, B., Krizan, A., Hecht, T, Richter, T. & Ennemoser, M. (2013). Leseflüssigkeit im Grundschulalter: Entwicklungsverlauf und Effekte systematischer Leseförderung. Lernen und Lernstörungen, 2, 131-146.
  Müller, B., Richter, T., Križan, A., Hecht, T. & Ennemoser, M. (2012). Evidenzbasierte Leseförderung: Vorstellung einer Interventionsstudie. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 7, 213-220.