Studienalltag und Hilfen

Studierende mit und ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen sollen gleichermaßen erfolgreich studieren und uneingeschränkt an den reichhaltigen Entwicklungschancen eines Studiums teilhaben. Damit ein gleichberechtigtes Studium verwirklicht werden kann, benötigen Studierende mit gesundheitlichen Einschränkungen jedoch oft angepasste Bedingungen, die ihnen in ihrer besonderen Lebenssituation ein selbstbestimmtes Studieren ermöglichen.

Informieren Sie sich hier über die Möglichkeit angepasster Prüfungsbedingungen, Anpassungen bei der Seminarplatzvergabe und die Rückerstattung von Semesterbeiträgen zum Semesterticket:

Der Literaturumsetzungsdienst der Universitätsbibliothek Kassel trägt dazu bei, blinden und sehbehinderten Studierenden die Textmaterialien in für sie geeigneter Form zur Verfügung zu stellen: 

Informationen zur baulichen Barrierefreiheit des Campus – wie Sie sich auf dem Universitätsgelände zurechtfinden und Einrichtungen der Universität ungehindert aufsuchen können – finden Sie in der Rubrik „Campus und Barrierfreiheit“.


E-Assessmentcenter des Servicecenter Lehre

Neben den eigentlichen PC-Arbeitsplätzen verfügt das E-Assessmentcenter (Henschelstraße 2) über zwei Sonderarbeitsplätze. Die Sonderarbeitplätze befinden sich im Administrationsbüro des E-Assessmentcenters.
 
Platz A (für sehgeschädigte Studierende) verfügt über:

  • einen besonders großen Monitor
  • eine Bildschirmlupe mit integriertem Licht
  • eine Kaltlichtleselampe
  • eine 80er Braille-Zeile der Firma Focus
  • Jaws
  • Magic

Platz B (für Hörgeschädigte) verfügt über

  • eine LA-Hörschleife

Beide Sonderarbeitsplätze stehen auf größeren und elektrisch höhenverstellbaren Tischen, sodass sowohl für Arbeitsassistenz als auch für Rollstühle genügend Platz vorhanden ist. Auch können Studierende mit hohem Bedarf an Ruhe und Ungestörtheit diese Arbeitsplätze in Anspruch nehmen.
Zusätzlich gibt es im E-Assessmentcenter zwei weitere Arbeitsplätze im Klausurraum mit höhenverstellbaren, breiteren Tischen, die ebenfalls für Rollstuhlfahrer geeignet sind.
 
Empfehlung:
Sollten Sie einen solchen Arbeitsplatz nutzen wollen, melden Sie sich bitte frühzeitig beim Team des E-Assessmentcenters. Die E-Mailadresse lautet eklausur@uni-kassel.de

Alle Sonderbedingungen aufgrund eines Nachteilsausgleiches, auch im Falle einer Zeitverlängerung, müssen vorab mit dem Dozenten bzw. dem Prüfungsamt besprochen und geklärt sein, damit diese bei der Durchführung der Klausur berücksichtigt werden können.“


Weitere hilfreiche Informationen finden Sie unter: Serviceangebote