Übung 3: DMP-Fragen am Beispiel VerbundFDB (VII) – Data Sharing - Daten teilen: Daten Dritten zugänglich machen

Frage/Aufgabe:

Die meisten Förderer wünschen/empfehlen/fördern Data Sharing in irgendeiner Form.

  • Können/wollen/müssen/dürfen Sie Ihre Daten teilen? Welche Daten dürfen Sie teilen, welche nur unter Bedingungen und welche nicht?
  • Wo könnten Sie Ihre Daten ggf. veröffentlichen? Kennen Sie fachspezifische Repositorien oer Datenzentren?

Lösungsansätze

  • Um Daten mit anderen teilen zu können, müssen verschiedene Punkte geklärt werden. Dies beginnt bei der Frage, wer eigentlich über eine Veröffentlichung entscheiden darf, und reicht über ethische und datenschutzrechtliche Fragen bis hin zu pragmatischen Fragen zu Veröffentlichungsort, -zeitpunkt und Nachnutzungsbedingungen. Je nach Aspekt können Sie von verschiedenen universitären Stellen wie dem Referat Forschungsdaten, dem Justitiariat, der Datenschutzbeauftragten oder der Ethikkomission Unterstützung bekommen.
  • Bei Förderungen aus dem EU-Rahmenprogramm "Horizon 2020" gilt seit 2017 eine Open-Data-Pflicht. Für die Möglichkeit des "Opt-Out" werden in den Vorgaben einige legitime Gründe genannt, die einen Hinweis geben, in welchen Fällen eine Veröffentlichung problematisch sein könnte.

Open Data ist keine "Alles oder Nichts" Kategorie: Prüfen Sie gut, ob Sie eventuell einen Teil Ihrer Datensätze veröffentlichen dürfen. Anträge, die nicht gut begründen, warum erhobene Datensätze nicht (teilweise) publiziert werden, haben deutlich schlechtere Bewilligungschancen!

 

 

 

<<zurück

zur Startseite

vor>>

 

Seite 13 von 17