Netzwerk

Um die Potenziale und Erfahrungen der Hessischen Hochschulen zu bündeln, bilden diese ein Netzwerk „Inklusive Hochschulen in Hessen“, welches sich aus den Beauftragten für behinderte und chronisch kranke Studierende sowie weiteren Akteuren (z.B. AStA/ABeR, Studentenwerke, Interessenverbänden) zusammensetzt.

Das Netzwerk trägt dazu bei:

  • Beeinträchtigungen im Studium durch angemessene Vorkehrungen und Barrierefreiheit zu vermeiden oder zu verringern,
  • bestehende Aktivitäten an den hessischen Hochschulen zu verallgemeinern,
  • eine dauerhafte Vernetzung der Beauftragten auf Landesebene zu etablieren.