Lehrbericht der Fachbereiche

Lehrbericht der Fachbereiche

Für die Evaluation der Lehr- und Studienbedingungen auf Fachbereichsebene werden zentral und dezentral zur Verfügung stehende Instrumente und Verfahren genutzt. Die Etablierung von Regelkreisen zur Qualitätssicherung und -entwicklung sowie zum Umgang mit den Ergebnissen der Evaluationen befindet sich derzeit auch in den Fachbereichen in stetiger Weiterentwicklung. Um diesen Prozess zu fördern hat das Präsidium der Universität Kassel nach ausführlicher Diskussion und unter Beteiligung von versierten Fachvertreterinnen und -vertretern am 15.07.2013 die "Handreichung für die Erstellung des Lehrberichts auf Fachbereichsebene" beschlossen. In dieser Handreichung werden wesentliche Aspekte zur Fortentwicklung des bereits seit 2004 im Zusammenhang mit der Auswertung der Ergebnisse der Lehrveranstaltungsevaluation etablierten Lehrberichts formuliert. Die Handreichung enthält auf Wunsch der Fachbereiche in der Anlage auch einen Vorschlag für eine mögliche Berichtsgliederung (siehe Anlage).

Der Lehrbericht wird ab WS 13/14 nun alle zwei Jahre erstellt und enthält wie bisher die wesentlichen Ergebnisse der Evaluationen (Lehrveranstaltungsevaluation, Modulevaluation, Studierendenbefragungen, Absolventenstudien, ...), formuliert erste daraus abgeleitete Handlungsoptionen und nimmt Stellung zu besonderen aktuellen Herausforderungen in der Praxis von Studium und Lehre. Als wesentliches Element sollen im Lehrbericht zukünftig nun aber auch die im Fachbereich eingeleiteten Prozesse und ggf. etablierten Regelkreise zur Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre besonders beschrieben werden. Der Lehrbericht soll unter Beteiligung von Studierenden erstellt und im Fachbereich breit diskutiert werden. Teile des Berichtes sollen mit der entsprechenden zeitlichen Abstimmung auch in externen Evaluationsverfahren (Akkreditierung, Auditierung, s.u.) genutzt werden können. Der Lehrbericht ist Grundlage für die alle zwei Jahre statt findenden Gespräche zwischen dem Präsidium und dem Dekanat, in dem Themen daraus aufgegriffen und Maßnahmen in Studium und Lehre für die nächsten zwei Jahre abgeleitet werden.

Handreichung