Handlungsfeld I

Das Handlungsfeld I „Weiterentwicklung reflexiver Praxisstudien“ ist mit seinen Maßnahmen darauf ausgerichtet, in der zweiten Förderphase das bestehende ausdifferenzierte Angebot an Praxisstudien, welche eine besondere Stärke der Kasseler Lehrerbildung darstellen, weiter auszubauen und zu evaluieren. Dabei geht es auch um eine kritische Analyse von Praxis und die Reflexion des Spannungsfeldes von Theorie und Praxis. Die Teilprojekte innerhalb der drei Maßnahmen des HF I haben unterschiedliche Schwerpunkte. 

Im Maßnahme 1 beschäftigen sich drei Teilprojekte mit der Eignungsreflexion und Beratung von der Studieneingangsphase bis in die zweite Phase der Lehrerbildung. Den Studierenden werden von der Studieneingangsphase über die Schulpraktika bis in den Vorbereitungsdienst Lerngelegenheiten zur gezielten Weiterentwicklung ihrer berufsrelevanten personalen und fachlichen Kompetenzen ermöglicht, und zwar durch Coaching und kollegiale Beratung, stärkere curriculare Verbindlichkeiten und fachliche (Eigen-) Diagnostik.

In Maßnahme 2 steht die reflexive Kompetenzentwicklung durch phasenübergreifende E-Portfolioarbeit im Vordergrund. Die universitäre Lehre wird durch phasenübergreifende ePortfolioarbeit erweitert. Die digitale Lernumgebung dient in Blended-Learning-Szenarien der reflexiven Kompetenzentwicklung zu zentralen Themen (Klassenführung, Unterrichtsplanung) in direkter Kooperation mit der zweiten Ausbildungsphase. Im Zentrum stehen die reflexive Bearbeitung erfahrungsbezogener Überzeugungen und der Aufbau konzeptuellen Wissens.

In Maßnahme 3 ist der Fokus auf Video- und textbasierte Fallarbeit gerichtet. Die universitäre Lehre wird hier durch den Einsatz von Videos und textbasierter Fallarbeit weiterentwickelt. Im Mittelpunkt stehen das Verstehen und die Analyse pädagogischer Situationen sowie die reflexiv-praxisbezogene Erweiterung bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Wissens.

Die Teilprojekte in diesem Handlungsfeld sollen insgesamt dazu beitragen, die für die Verbindung von theoretischem Wissen und beruflicher Handlungskompetenz zentrale Reflexionsfähigkeit zu fördern. Dies geschieht in hochschuldidaktischen Settings mit E-Portfolio- und Portfolio-Arbeit, Fallarbeit sowie Videoanalysen. Darüber hinaus soll die Selbstreflexionsfähigkeit bezogen auf die Berufswahl und den eigenen Professionalisierungsprozess entwickelt und aufgebaut werden.


Maßnahme 1:
Eignungsreflexion und Beratung vom Studieneingang bis in die zweite Phase

  • P6: BASIS PLUS [mehr]
    Prof. Dr. H. Bennewitz, A. Grabosch

  • P7: Kompetenzorientierte Begleitung der Studierenden im Lehramt unter Berücksichtigung heterogener Eingangsvoraussetzungen [mehr]
    Prof. Dr. A. Brutzer, M. Stärk

  • P25: Evidenzbasierte Weiterentwicklung der Praxisphasen in der Lehrer*innenausbildung zur systematischen Eignungsreflexion und Professionalisierung von angehenden Lehrer*innen (ErLe) [mehr]
    Prof. Dr. H.-P. Kuhn, A. Wolf

Maßnahme 2:
Reflexive Kompetenzentwicklung durch phasenübergreifende ePortfolioarbeit

  • P4: Reflexive Kompetenzentwicklung in der phasenübergreifenden Lehrerbildung mit ePortfolio [mehr]
    Prof. Dr. D. Bosse, A. Busse

  • P21:Der Einsatz von ePortfolios und Prompts zur Förderung der Unterrichtsplanungskompetenz in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung [mehr]
    Prof. Dr. J. Klusmeyer, S. Uzunbacak


Maßnahme 3:
Video- und textbasierte Fallarbeit in der Lehrerbildung

  • P2: Reflexion in der Lehreraus- und -fortbildung im Rahmen einer Studienwerkstatt Sport [mehr]
    Prof. Dr. V. Scheid, Dr. A. Albert, A. Thissen

  • P13: Online-Fallarchiv Schulpädagogik vernetzt [mehr]
    Prof. Dr. F. Heinzel, Dr. B. Krasemann

  • P22: Förderung professionellen wirtschaftsdidaktischen (Planungs-)Handelns in schulpraktischen Studien - Anchored Instruction [mehr]
    Prof. Dr. J. Klusmeyer, Sr. M. Söll

  • P29: KONTRAST [mehr]
    Prof. Dr. F. Lipowsky, A. Hirstein



Handlungsfeldleiter:

Prof. Dr. Jens Klusmeyer
Institut für Berufsbildung
+49 561 804-4546
klusmeyer@uni-kassel.de

 

Handlungsfeldkoordinatorin:

Dipl. -Hdl. Serap Uzunbacak
+49 561 804-4761
s.uzunbacak@uni-kassel.de