Nachricht

09.07.2015 16:25

Handexemplare der Brüder Grimm jetzt online verfügbar

Sie gehören zu den wertvollsten Schätzen aus dem Erbe der berühmten Märchenbrüder: die Handexemplare der von den Grimms gesammelten und 1812/15 zuerst und 1819 in zweiter Auflage herausgegebenen Kinder- und Hausmärchen. 1822 kam ein Anmerkungsband hinzu.

Mit zahlreichen Kommentaren und Anmerkungen von Jacob und Wilhelm Grimm versehen, geben die Bände Aufschluss über die Beiträger und die Bearbeitungsstufen der einzelnen Märchenerzählungen und sind für die Forschung deswegen von besonderer Bedeutung.

Die Universitätsbibliothek hat die mehrere tausend Seiten umfassenden Ausgaben jetzt in hoher Qualität digitalisiert und über ihr Online-Archiv ORKA bereitgestellt. Damit ist es Wissenschaftlern aus der ganzen Welt möglich, die Exemplare für ihre Forschungen zu nutzen und gleichzeitig die empfindlichen Originale zu schützen.

Diese zählen seit 2005 zum Weltdokumentenerbe.  Sie befinden sich in der Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek und werden ab September 2015 zum Herzstück der Ausstellung in der neu eröffneten GRIMMWELT Kassel gehören.

1. Aufl. - Verlag Realschulbuchhandlung, Berlin, 1812 und 1815:
http://orka.bibliothek.uni-kassel.de/viewer/toc/1433243313511/0/

2. Aufl. - Verlag Reimer, Berlin, 2. Aufl. 1819 und 1822:
http://orka.bibliothek.uni-kassel.de/viewer/toc/1433243665004/0/