Verlagsprogramm

Münzel, Philipp
Simulative Potentialanalyse zur Bewertung der Kältetechnik und der Abwärmenutzung in einem Industriebetrieb
Schriftenreihe: Produktion & Energie
Publikationstyp: Dissertation
Erscheinungsjahr: 2015
Sachgebiet: Naturwissenschaft, Technik, Informatik, Medizin
Umfang: 254 Seiten
ISBN: 978-3-86219-591-6

Printausgabe

Preis: 39,00 Euro
Softcover, DIN A5, 254 Seiten

Inhalt

Das Ziel der Arbeit ist es, eine Vorgehensweise für die Untersuchung und Bewertung der Auswirkungen von Energieeffizienzprojekten auf eine Prozesskette zur Herstellung eines Sitzgestells für Personenkraftwagen (PKW) zu entwickeln.

Die Prozesskette umfasst dabei die Fertigungsschritte: 1. Umformen (Pressen), 2. Fügen (2.1 Metall Aktivgas- und 2.2 Laserstrahlschweißen), 3. kathodisches Tauchlackieren (KTL), 4. Endmontage sowie teilweise haustechnische Anlagen, die als Zentralanlagen ausgeführt sind (z. B. Kältetechnik).

Beim betrachteten Unternehmen handelt es sich um eine weltweit tätige Firma aus der Branche der Automobilzulieferindustrie. Die Bewertung der Energieeffizienzprojekte erfolgt durch den Vergleich verschiedener Simulationsdurchgänge. Ergebnis und Vergleichsgrundlage der Simulation ist dabei die jeweilige Energiekennlinie der Prozesse im zeitlichen Verlauf. Neben der elektrischen Energie soll in den Bereichen der kathodischen Tauchlackierung sowie des Blockheizkraftwerkes (BHKW) auch die chemische Energie (Erdgas) sowie bei den Schweißanlagen die zentrale Kühlung mit betrachtet und simulativ abgebildet werden. Durch die vorhandene Bandbreite des zu simulierenden Prozessbereiches sollen zwei unterschiedliche Simulationsmodelle verwendet werden. Zum einen kennlinienbasierte Simulationsmodelle und zum anderen physikalische Simulationsmodelle.