Tourismus


Potentielle Arbeitgeber

Touristinformationen
Stadtverwaltungen
Reiseveranstalter

Tätigkeitsfeld

Aufgabenfelder können sein: Produktmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion & Layout, Reiseleitung, Touristische Beratung, Beratung in Sachen Tourismuspolitik oder zu Tourismusprojekten, etwa zur Stärkung der lokalen Entwicklung Beratung und Betreuung ankommender Touristen im Zielland, Beratung zu Problemen in der interkulturellen Kommunikation, Workshops, Projekte zu Themen des nachhaltigen und sozial verantwortlichen Tourismus.

Strategien

Arbeiten Sie als/in
Praktikant und im Nebenjob in Stellen bei denen Sie die geforderten Kompetenzen erwerben können.   

Voraussetzungen für den Berufseinstieg
Sie benötigen erste Praxiserfahrung im Projektmanagement unter Einsatz von Fremdsprachenkenntnissen und interkultureller Kompetenz. Diese erlangen Sie durch Praktika und Nebentätigkeiten in der Tourismusbranche im In- und Ausland.

Je nachdem für welchen Schwerpunkt man sich entscheidet, sollte man sich im Umgang mit Kunden üben (Führungen), Zusatzqualifikationen im Bereich Wirtschaft erwerben (Marketing) oder sich in Projekt- und Eventmanagement weiterbilden (Managen von Kulturereignissen).

Sonstiges

Es muss einem bewusst sein, dass man mit Leuten konkurriert, die ein Studium im Bereich Tourismus absolviert haben. Dennoch arbeiten gerade im Regional- und Städtemarketing häufig GeisteswissenschaftlerInnen.

Da der weltweite Tourismus boomt gibt es durchaus lukrative Nischen, aber weniger fassbare Berufsfelder.

Alternativen

Je nach Schwerpunkt: Bildungswesen, Journalismus oder andere Tätigkeiten im Non-Profit-Bereich oder bei Unternehmen.