Um­gang mit dem Corona-Virus

In­for­ma­tio­nen für Gast­wis­sen­schaft­ler*in­nen

Derzeit gelten Einreisebeschränkungen. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Bundespolizei. Für die Außengrenzen des Schengenraums gilt ein derzeit bis zum 15. Juni befristeter Einreisestopp. Grundsätzlich darf nur einreisen, wer an einen bestehenden Wohnsitz in Deutschland zurückkehrt. Auch Inhaber eines gültigen Visums dürfen nicht einreisen, wenn noch kein Wohnsitz in Deutschland besteht.

Sie müssen sich nach Ihrer Ankunft umgehend per E-Mail beim Gesundheitsamt Kassel (info-gesundheitsamt[at]kassel[dot]de) oder Witzenhausen (stadtverwaltung[at]witzenhausen[dot]de) melden und folgende Angaben machen:

  • Name und Geburtsdatum aller eingereisten Familienmitglieder
  • Adresse in Kassel/Witzenhausen
  • Telefon und E-Mail-Adresse
  • Ankunftsdatum und Flugnummer, ggf. Angaben zu Zwischenstops in Drittländern
  • Angaben zu Symptomen, die Sie/Ihre Familienmitglieder ggf. Zeigen
  • Angaben zu Risikokontakten während der Reise

Das ist im Einzelfall zu prüfen. Eine allgemeingültige Antwort kann hier leider nicht gegeben werden. Das International Office versucht jedoch, Sie bestmöglich zu unterstützen und gemeinsam mit den Fachbereichen und Betreuern im Fachbereich sowie mit den Förderinstitutionen eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Sprechen Sie hierzu auch mit Ihrer Heimatuniversität und mit Ihrem Stipendiengeber.

Die Gültigkeit des Visums ist im Dokument angegeben. Wenn Sie nicht direkt zu Beginn des Gültigkeitszeitraums nach Deutschland einreisen, hat dies keinen Einfluss auf die Gültigkeitsdauer des Visums.

Wenn Sie Ihren Aufenthalt an der Universität Kassel verschieben möchten, müssen Sie erneut ein Visum vor der Einreise nach Deutschland beantragen.

Bitte klären Sie mit dem Vermieter/der Vermieterin, ob unter den gegebenen Umständen auf die Zahlung verzichtet wird.

Die Zweigstelle der Abteilung für Zuwanderung und Integration in der Universität ist geschlossen. Überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang auf Terminabsagen. Die  Abteilung für Zuwanderung und Integration der Stadt Kassel informiert:

"Aufgrund der aktuellen Situation werden nur noch in notwendigen Einzelfällen Termine vergeben. Bitte verzichten Sie auf unangemeldete persönliche Vorsprachen. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder über die Behördenrufnummer 115. Eine Übersicht mit aktuellen Hinweisen zu Ihrem aufenthaltsrechlichen Status finden Sie hier."

Siehe auch die Informationen des EURAXESS Netzwerks Deutschland.

Go-Link dieser Seite: www.uni-kassel.de/go/gesundheitsschutz-gastwissenschaftlerinnen