08.05.2020 | Pressemitteilung

Mit Ide­en aus der Kri­se: Uni­kat-Wett­be­werb we­gen Corona mit Son­der­preis

In ihrem UNIKAT-Ideenwettbewerb lobt die Uni Kassel in diesem Jahr zusätzlich einen Sonderpreis für „Social Entrepreneurship“ aus. Damit sollen Ideen ausgezeichnet werden, die die Region krisensicherer machen und einen gesamtgesellschaftlichen Mehrwert bieten. Daneben werden weitere Preise vergeben. Ziel des uniweiten Wettbewerbs ist es, die Entwicklung außergewöhnlicher und vor allem innovativer Ideen aus dem universitären Umfeld zu fördern. Einsendeschluss ist der 31. Juli.

Bild: Uni Kassel.

Bereits zum 12. Mal ruft die Universität Kassel in diesem Jahr zum UNIKAT Ideenwettbewerb auf. Überraschende Produkte, innovative Dienstleistungen, die kreative Verwertung von Forschungsergebnissen oder auch einfach erstmal nur eine Idee, alle Arten von Beiträgen sind im Wettbewerb ganz herzlich willkommen. Über 500 Ideenskizzen wurden in den letzten elf Wettbewerbsjahren eingereicht. In den Wettbewerben 2019 und 2018 wurde in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ein Teilnahmerekord aufgestellt. Dennoch, ein universitärer Ideenwettbewerb in Coronazeiten, macht das Sinn? „Wir finden, das macht Sinn“, so Sandra Wilhelm, Mitarbeiterin der Gründungsberatung der Uni Kassel , „denn gerade jetzt braucht es die Kreativität unserer Teilnehmenden.“

Dennoch wird auch der UNIKAT Ideenwettbewerb die Corona-Krise nicht ignorieren, denn sie hat die Tragweite gezeigt, wie wichtig der regionale Zusammenhalt, regionale Ressourcen und regionale Kreativität in Zeiten globaler Krisen sind. Daher hat die Universität Kassel in diesem Jahr den Sonderpreis „Social Entrepreneurship – Deine Ideen für unsere Region“ in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. „Die Corona Pandemie zeigt uns gerade, welche gesellschaftlichen Herausforderungen aus Krisen in sozialer, ökonomischer, ökologischer und kultureller Hinsicht plötzlich entstehen können.“, so Jörg Froharth (Leiter UniKasselTransfer), „Mit dem diesjährigen Sonderpreis, Social Entrepreneurship – Deine Ideen für unsere Region“, möchten wir die Teilnehmenden des UNIKAT Ideenwettbewerbs zusätzlich motivieren, Ideen zu entwickeln, die unsere Region krisensicherer für die Zukunft machen und dadurch vor allem auch einen gesamtgesellschaftlichen Mehrwert bieten.“ Dies können z.B. Ideen in den Bereichen Bildung, Soziale Dienstleistungen, regionale Ökonomie oder Ökologie sein.

Unsere Region ist durchdrungen von Ideen, Projekten, Unternehmen und Initiativen, die aus der Universität Kassel hervorgegangen sind. So vertreibt die STRAFFR GmbH (1. Platz, 2014) von Kassel aus intelligente Fitnessbänder in die ganze Welt. Das Startup Zazmo GmbH (Teilnehmende 2017), bietet gemeinsam mit dem Pilotkunden, Städtische Werke AG, ein System für eine Gruppenbezahlmethode, die direkt im Buchungsprozess die Wohnnebenkosten auf mehrere Personen aufteilt. Katharina und Konstantin, das Team von K & K Stauden (3. Platz 2013) betreibt seit vielen Jahren erfolgreich eine Gärtnerei, die neben geläufigen Kräutern, Stauden und Zierpflanzen auch ein großes Angebot an Pflanzen hat, die bereits im Mittelalter verwendet wurden. Aus der Idee, Saatgutkonfetti, die 2018 den Publikumspreis erhielt, hat sich ein Team entwickelt, das kompostierbares Konfetti für Hochzeiten, Festivals und andere Feierlichkeiten herstellt.

Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeitende, Studierende und Alumni der Universität Kassel und die Schüler/innen des Schülerforschungszentrums Nordhessen. Ein Gutachternetzwerk aus regionalen Unternehmensvertreter/innen bewertet die eingereichten Ideenskizzen. Aus drei unabhängigen Gutachten entsteht ein individuelles schriftliches Feedback mit vielen Tipps und Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis. Die Teilnehmenden erhalten weiterhin Zugang zum Kasseler Gründernetzwerk und Beratung durch den UniKasselTransfer Inkubator, die Gründungsförderung der Universität.

Ideen können ab sofort eingereicht werden. Einsendeschluss für den diesjährigen UNIKAT Ideenwettbewerb ist der 31. Juli 2020.
 

Informationen zum Wettbewerb, der UNIKAT Gründungsberatung  und Beispiele für Ideen, www.unikat-ideenwettbewerb.de.

Ansprechperson:

Sandra Wilhelm

UniKasselTransfer

Tel.: 0561 / 804 7252

ideenwettbewerb@uni-kassel.de