12.11.2020 | Campus-Meldung

Men­to­ring für MINT-Stu­den­tin­nen und (Post-)Dok­to­ran­din­nen al­ler Fä­cher

Bis zum 01.12. können sich Interessentinnen für die Mentoring-Programme ProCareer.MINT und ProCareer.Doc von Mentoring Hessen bewerben, die im Juni 2021 starten. ProCarrer.MINT steht Studentinnen der Natur-und Ingenieurswissenschaften offen, ProCareer.Doc richtet sich an Doktorandinnen und weibliche Postdocs aller Fächer, die Karriereoptionen auch außerhalb der Wissenschaft kennenlernen wollen.

Bild: André Lameira
Wie hilfreich das Mentoring ist, hat auch Katharina Dziuk Lameira erfahren, die in Romanistik promoviert.

In beiden Programmen arbeitet eine Mentee für ein Jahr mit einer berufserfahrenen Mentorin zusammen und wird in ihrer individuellen Karriereplanung unterstützt. In ProCareer.Doc ergänzt ein strukturierter Austausch innerhalb einer Peer-Gruppe das One-to-one Mentoring. Natürlich ist auch Mentoring Hessen von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen, so finden derzeit nahezu alle Veranstaltungen digital statt.

Dass Mentoring Hessen seine erfolgreiche Arbeit auch in den nächsten 5 Jahren fortsetzen kann, haben die Konferenz der hessischen Universitätspräsidien (KHU), die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW Hessen) und die Hochschule Geisenheim im Sommersemester 2020 beschlossen. Dafür hat sich auch die Universität Kassel stark gemacht.

Präsident Prof. Dr. Reiner Finkeldey ist überzeugt: „Mentoring Hessen bietet MINT-Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen Orientierung und Unterstützung für die Phase des Berufseinstiegs. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Karriereförderung von Frauen und trägt dazu bei, den Frauenanteil in Fach- und Führungspositionen zu erhöhen. Die Hürden für Frauen, speziell in den MINT-Fächern Karriere zu machen, sind immer noch groß. Talentierte junge Frauen zu fördern – dafür hat Mentoring Hessen über die Jahre ein Konzept entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zur Karriereförderung von Frauen leistet.“

In Mentoring Hessen werden geeignete Kandidatinnen in insgesamt vier verschiedenen Mentoring-Programmen gefördert, von der Studentin bis zur Professorin. So soll der Frauenanteil in attraktiven Fach-und Führungspositionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung weiter erhöht werden. Um Karrierewege auch außerhalb der Wissenschaft optimal vorbereiten zu können und die Durchlässigkeit der Karrierewege zu erhöhen, kooperiert Mentoring Hessen intensiv mit renommierten Wirtschaftsunternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

2020 nehmen insgesamt 31Teilnehmerinnen der Universität Kassel an den vier Förderlinien teil: 13 in der Förderlinie ProCareer.MINT, 9 in ProCareer.Doc, 2 an ProAcademia, das sich an (Post-) Doktorandinnen wendet, die sich auf eine Wissenschaftskarriere vorbereiten und 7 an ProProfessur, das sich an Wissenschaftlerinnen richtet, die das Berufsziel Professorin direkt vor Augen haben. Die beiden auf die Wissenschaftskarriere ausgelegten Förderlinien starten alle 2 Jahre und haben eine Laufzeit von 18 Monaten. Bewerbungen sind im Herbst 2021 wieder möglich.

Wie hilfreich das Mentoring ist, hat auch Katharina Dziuk Lameira erfahren, die in der Romanistik promoviert: "Die Zusammenarbeit mit meiner Mentorin hat mir viel gebracht. Ich habe verschiedene Berufsfelder kennengelernt, einen Karriereplan für die nächsten zwei bis drei Jahre erstellt, hatte eine große Motivation an meiner Dissertation zu arbeiten und habe mehr über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und das Thema Zeitmanagement gelernt. Auch der Austausch mit anderen Doktorandinnen in der Peer-Gruppe war enorm hilfreich. Die anderen hatten ganz ähnliche Themen und Probleme wie ich und wir haben uns gegenseitig unterstützt und motiviert. Durch diesen Austausch bin ich auf die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts während der Promotion aufmerksam geworden und habe mich erfolgreich für ein Stipendium beworben."

Und sie kann weiterhin profitieren. Denn wie alle Teilnehmerinnen der Mentoring-Programme bleibt sie Mitglied im Netzwerk von Mentoring Hessen und kann an attraktiven Trainingsangeboten und Networkingveranstaltungen teilnehmen und sich mit anderen Mitgliedern auf verschiedenen digitalen Plattformen austauschen. Insgesamt hat das Netzwerk rund 2.800 Mitglieder – von der Bachelor-Studentin bis zur erfahrenen Professorin und Führungskraft in der Wirtschaft.

Laura Krieger studiert Ökologische Landwirtschaft und hat letztes Jahr an ProCareer.MINT teilgenommen:  "Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte an ProCareer.MINT teilzunehmen. Durch das Programm konnte ich Kontakte zu anderen Studentinnen knüpfen, durch die Workshops habe ich meine soft skills verbessert und mein Selbstbewusstsein wurde weiter gestärkt.“

Wer sich für eine Teilnahme an ProCareer.MINT oder ProCareer.Doc interessiert, sollte an einer der digitalen Infoveranstaltungen teilnehmen, die Mentoring Hessen im November anbietet. Die Termine werden auf www.mentoringhessen.de bekannt gegeben.

Alle weiteren Informationen auf www.mentoringhessen.de

 

Kontakt:

Simone Diehl
Mentoring Hessen
E-Mail: diehl[at]mentoringhessen[dot]de

 

Angelika Flörke
Universität Kassel
Stabsstelle Gleichstellung
E-Mail: gleichstellung[at]uni-kassel[dot]de