18.03.2021 | Pressemitteilung

Welt­weit füh­ren­de Kon­fe­renz zur Ver­net­zung des All­tags

IT ist überall – oder wird es in Zukunft sein. Eine globale, von der Universität Kassel organisierte Konferenz beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen des so genannten Pervasive Computing, also der allgegenwärtigen Vernetzung des Alltagslebens etwa durch Gegenstände mit RFID-Chips.

Bild: Laura C. Hewitt/CC BY-NC-SA 2.0.

Die 19. Tagung IEEE PerCom 2021 findet statt vom 22. bis zum 26. März, wegen der Corona-Pandemie komplett digital. Sie ist die weltweit führende wissenschaftliche Zusammenkunft auf diesem Gebiet. Es ist das erste Mal, dass diese Konferenz in Hessen (beziehungsweise von einer hessischen Institution organisiert) stattfindet. Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit den Möglichkeiten von Tracking im öffentlichen Raum und den Erfordernissen für robuste, gegen Angriffe gefeite digitale Infrastruktur von Städten. Mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bereits angemeldet.

Die Eröffnungsrede hält die hessische Digital-Ministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. „Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche kann vielfach eine Erleichterung und Unterstützung bieten – sofern der Nutzen der Technik dem Wohl des Menschen dient und eine entsprechende Akzeptanz findet“, sagte Sinemus. „Das Land Hessen hat unter anderem mit dem Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung ZEVEDI und dem Rat für Digitalethik zwei Institutionen, die ihren Fokus auf rechtliche und ethische Fragen der Digitalisierung legen. Zudem werden mit dem Programm Distr@l digitale Innovationen in Hessen gefördert, wie zum Beispiel das Projekt LAMA der Universität Kassel, durch das KI-gestützt ein souveränes Leben im Alter ermöglicht wird.“

„Sichere, datenschutzkonforme und sozial nützliche Gestaltung von IT-Systemen sind seit langem Gegenstand intensiver Forschung an unserer Universität“, ergänzte der Präsident der Universität Kassel, Prof. Dr. Reiner Finkeldey. „Daher ist diese Konferenz genau richtig verortet – wenn es in diesem Jahr auch nur virtuell sein kann.“

Die Konferenz wird ausgerichtet vom Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) an der Universität Kassel, das von Prof. Dr. Klaus David geleitet wird. Das Programm und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.percom.org.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Klaus David
Universität Kassel
Fachgebiet Kommunikationstechnik
E-Mail: klaus.david[at]comtec.eecs.uni-kassel[dot]de