12.07.2022 | Berichte aus den Bereichen

MINT-Hub der Universität Kassel mit ers­ter Bei­rats­sit­zung ge­star­tet

Im MINT-Hubs bündelt die Universität Kassel systematisch vorhandene Expertisen und Ressourcen im MINT-Bereich als Grundlage für eine inner- und außeruniversitäre Vernetzung. Der Beirat mit Vertreterinnen und Vertretern aus Schule, Wirtschaft und der Region tagte am 11. Juli 2022 im Science Park Kassel.

In einem „MINT-Café“ widmeten sich die Mitglieder des Beirats Zielen und kommenden Aktivtäten aus den vier Wirkungsbereichen MINT to Public, MINT to School, MINT to Companies und MINT to Science des Hubs in regem Austausch. In diesen Bereichen bilden alle MINT-Fachbereiche der Universität Synergien zwischen den einzelnen MINT-Aktivitäten, Studiengängen, Forschungsprojekten und unterstützen den zielgerichteten Transfer. An der Universität Kassel existiert in den verschiedenen Fachbereichen bereits eine große Zahl MINT-bezogener Initiativen. Angesichts der besonderen aktuellen Bedeutung, die die MINT-Fächer auch zukünftig besitzen werden, ist die Bündelung dieser Aktivitäten im MINT-Hub eine wichtige strategische Entscheidung der Universität.

Der MINT-Hub wird vom Land Hessen im Rahmen des Profilbudgets der Universität Kassel mit knapp einer Million Euro bis Ende 2023 mit einer Verlängerung bis 2025 gefördert. Das Projekt doKuMINTa als Querstruktur wird vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Daimler Fonds finanziell unterstützt.

Weitere Informationen und Kontakt:
https://uni-kassel.de/go/mint-hub