25.07.2022 | Campus-Meldung

Prof. Wolf­gang Schro­eder in Rat der Ar­beits­welt be­ru­fen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat sechs neue Expertinnen und Experten in den Rat der Arbeitswelt berufen. Zukünftig wird auch der Kasseler Politologe Prof. Dr. Wolfgang Schroeder gemeinsam mit den bisherigen Mitgliedern des Rates an der Arbeitsweltberichterstattung für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales arbeiten.

Portraitfoto Prof. Wolfgang Schroeder.Bild: David Ausserhofer (WZB).
Portraitfoto Prof. Wolfgang Schroeder.

Der Rat der Arbeitswelt soll Orientierung und Handlungsempfehlungen zum Wandel der Arbeitswelt geben, betriebliche Veränderungsprozesse und deren Auswirkung auf Beschäftigte und Arbeitsbedingungen kenntlich machen und damit eine verstärkte Auseinandersetzung der Öffentlichkeit mit dem Thema "Arbeit" bewirken. Im Jahr 2021 hat der Rat hierzu seinen ersten Arbeitswelt-Bericht vorgelegt. Der Rat hat auf seiner letzten Sitzung am 15. Juni 2022 mit den Arbeiten am nächsten Bericht begonnen. Der Bericht soll im Frühjahr 2023 an Bundesminister Heil übergeben werden.

Prof. Dr. Wolfgang Schroeder ist nun auch Mitglied im Rat der Arbeitswelt. Er ist seit 2006 Professor für das politische System der Bundesrepublik Deutschland an der Universität Kassel. Er war von 2003 bis 2006 Leiter der Abteilung Sozialpolitik beim Vorstand der IG Metall, 2005 war er zudem Visiting Fellow am Center for European Studies der Harvard University. Von 2009 bis 2014 war er Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit der Transformation der Arbeitsbeziehungen (Arbeitnehmer- vs. Arbeitgeberorganisationen) und dem Strukturwandel des Sozialstaates. Zu Wolfgang Schroeders zahlreichen Mitgliedschaften und ehrenamtlichen Tätigkeiten zählen u.a. die Mitgliedschaft in der Grundwertekommission der SPD sowie die Tätigkeit als Beirat in Forschungsprojekten der Hans-Böckler-Stiftung.

Weiterhin in den Rat der Arbeitswelt berufen wurden Arbeitsmarktökonomin Prof. Dr. Melanie Arntz, die Betriebsratsvorsitzende Alexandra Friedrich, die Gründerin und Unternehmerin Anna Kaiser, der ehemalige Konzernpersonalleiter Franz Donner und der Arbeitswissenschaftler Prof. Dr.-Ing. Sascha Stowasser. Eine weitere Nachberufung soll noch auf Vorschlag der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände für das ausgeschiedene Ratsmitglied Frau Dr. Bettina Volkens erfolgen.

Zum Rat der Arbeitswelt: https://www.arbeitswelt-portal.de/arbeitsweltbericht/der-rat-der-arbeitswelt