19.12.2018 | Campus-Meldung

Die Universität setzt ein neu­es Zei­chen für die Nach­hal­tig­keit

Neues Logo für Nachhaltigkeits-Aktivitäten entwickelt.

Logo

Es gibt an der Universität Kassel bereits seit vielen Jahren mannigfaltige Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit. So spielen Umweltbezüge seit der Gründung eine wichtige Rolle und prägen seitdem die Entwicklungsplanung. Neben einer großen Anzahl von Studiengängen in diesem Themenfeld und vielen Forschungsvorhaben zu umweltbezogenen Fragestellungen werden an der Universität Kassel immer häufiger Projekte im Bereich der betrieblichen Nachhaltigkeit initiiert und umgesetzt.

So werden zurzeit flächendeckend Potentiale für bauliche und technische Energieeffizienzmaßnahmen erhoben, die Grundlagen für ein modernes Energiemonitoring gelegt, ein Abfallkonzept wurde eingeführt, zukunftsfähige Mobilitätsstrategien entwickelt und entsprechende Informationskampagnen durchgeführt. Zudem ist ein Anreizsystem für die Beteiligung der Nutzer in den Gebäuden in Vorbereitung. Flankiert werden alle diese Aktivitäten von einem Finanzierungsmodell für Energieeffizienzmaßnahmen mit dem Namen Intracting und dem kontinuierlichen Ausbau von PV-Anlagen zur Eigenversorgung mit Strom aus erneuerbarer Energie. Über die Programme und Projekte wird vom betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagement regelmäßig im Nachhaltigkeitsbericht der Universität, der bereits zweimal erschienen ist, berichtet.

Damit für die Öffentlichkeit, aber auch universitätsintern deutlich wird, dass es sich bei allen diesen Aktivitäten nicht um Einzelaktionen handelt, sondern alle Projekte im Rahmen eines umfassenden Konzeptes aufeinander abgestimmt zur Steigerung der betrieblichen Nachhaltigkeit an der Universität Kassel führen, wurde ein gemeinsames Logo entwickelt. Ab sofort firmieren alle Projekte und Programme in diesem Kontext unter der Wortmarke „Universität Kassel - nachhaltig“.