25.09.2018 | Pressemitteilung

Nach­wuchs­phy­si­ker trai­nie­ren an Uni Kas­sel für die In­ter­na­tio­na­le Phy­si­k­olym­pia­de

Anfang Oktober sind 70 Physiktalente im Alter zwischen 14 und 19 Jahren aus ganz Deutschland zu Gast an der Universität Kassel. Ziel der Schülerinnen und Schüler ist es, sich für einen der fünf Plätze der deutschen Mannschaft für die Internationale Physikolympiade (IPhO) zu qualifizieren. Das vierzehnte Orpheus-Seminar findet am Fachbereich Elektrotechnik/Informatik statt. In Theorieseminaren und durch Experimente bereiten sich die Nachwuchsphysiker gemeinsam mit ehemaligen Teilnehmenden auf die Olympiade vor.

Bild: Felix Wechsler
Zwei Schüler experimentieren mit dem Torsionspendel.

Veranstaltet wird das Seminar vom gemeinnützigen Verein Orpheus e.V. (Organisationsgruppe Physik für Europäische Schüler und Studenten) gemeinsam mit dem Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel. Das Seminar findet vom 4. bis 7. Oktober statt.

Der 2004 gegründete Verein hat zum Ziel, ein Netzwerk für physikinteressierte Schülerinnen und Schüler aufzubauen und diese bei dem Auswahlverfahren zur IPhO zu unterstützen. In Theorieseminaren und Experimentalpraktika werden die Schülerinnen und Schüler von ehemaligen Teilnehmenden des Auswahlverfahrens und der Olympiade angeleitet. Zudem hören sie Vorträge von Wissenschaftlern des Instituts für Physik zur aktuellen Forschung und zur modernen Physik.

 

Als Ansprechpartner für die Presse steht Ilja Göthel vom Orpheus e.V. zur Verfügung.

Möglicher Termin ist Freitag der 5. Oktober zwischen 9 und 12 Uhr. Melden Sie sich bitte vorab bei Herrn Göthel unter ilja.goethel@web.de an.

 

Kontakt:

Ilja Göthel

Orpheus e.V.

Tel.: 0157 86143627

E-Mail: ilja.goethel@web.de

 

Nicole Ternes

Universität Kassel

Fachbereich Elektrotechnik/Informatik

Tel.: +49 561 804-6328

E-Mail: nicole.ternes@uni-kassel.de