11.01.2019 | Campus-Meldung

Of­fen für Viel­falt - Ge­schlos­sen ge­gen Aus­gren­zung

Die Universität Kassel setzt ein Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und Vielfalt. Ende 2018 hat sie sich der gemeinsamen Initiative verschiedener Wirtschaftsunternehmen und Vereinen aus der Region Kassel angeschlossen.

Bild: Uni Kassel.

Die Initiative „Offen für Vielfalt - Geschlossen gegen Ausgrenzung“ wird von Wintershall, der HÜBNER-Gruppe, der K + S Aktiengesellschaft, der Kasseler Sparkasse und der Schaltbau Bode Gruppe getragen.

„Wir sind eine vielfältige Universität. Daher ist es uns wichtig, dabei zu sein und gemeinsam ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzten“, so Diversity-Koordinatorin Katarzyna Friedrich-Fil. Gemeinsam mit anderen Mitarbeitenden der Uni verbreitet sie die Botschaft an Gebäudeeingängen auf dem Campus.

Unterstützer der Kampagne können kostenlose Schilder bestellen und diese in ihren Geschäftsräumen aufhängen. „Offen für Vielfalt“ steht auf der Vorderseite, „Geschlossen gegen Ausgrenzung“ auf der Rückseite.

Weitere Informationen: https://offenfuervielfalt.de/