19.06.2019 | Campus-Meldung

"Red Brick Com­pa­ny" prä­sen­tiert ab En­de Ju­ni die Ko­mö­die "Co­mic Po­ten­ti­al"

Das Studentische Theater "Red Brick Company" präsentiert Alan Ayckbourn's Komödie "Comic Potential". Premiere ist am 25. Juni um 20 Uhr im Kulturzentrum K19. Die Aufführung ist auf Englisch.

Das Ensemble wird vom Dr. Lars Heiler, Fachgebiet Literaturwissenschaft – Amerikanistik, geleitet und erarbeitet seit zehn Jahren Theaterstücke.

Die Komödie “Comic Potential” spielt in der nahen Zukunft.  Künstliche Intelligenz hat alle Bereiche des menschlichen Lebens durchdrungen. Sogar die Schauspieler in Fernsehproduktionen sind durch humanoide Roboter ersetzt worden. In einem Londoner Fernsehstudio zeigt ein solcher Roboter plötzlich menschliche Eigenschaften und fängt bei einer Probe an, unkontrolliert zu lachen. Von den Fernsehproduzenten wird der weibliche Roboter als fehlerhaft und reparaturbedürftig eingestuft, doch der junge Autor Adam erkennt das Potential des Roboters, den er Jacie nennt. Adam ist entschlossen, eine Fernsehserie für Jacie zu schreiben, doch als er auf den Widerstand der Studiobosse stößt, begibt er sich mit Jacie auf eine Odyssee durch London, welche ihr die Grenzen ihrer Menschlichkeit aufzeigt.

Mit viel Wortwitz und Situationskomik nimmt Alan Ayckbourn’s Komödie aus dem Jahr 1999 prophetisch die aktuellen Diskussionen um künstliche Intelligenz und Mensch-Maschinen vorweg.

 

Premiere: 25. Juni, 20 Uhr im Kulturzentrum K19 (Moritzstr. 19, Kassel).

Weitere Termine: 26.06, 01.07., 02.07., 08.07., 09.07. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Tickets: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.