06.11.2019 | Berichte aus den Bereichen

Ta­gung am Bau­haus Des­sau: wen­de-bau­haus/bau­haus-wen­de

In der Woche vom 4. zum 10. November 1989 fand am Bauhaus in Dessau das II. Internationale Walter-Gropius-Seminar statt – ein programmatisches Planungsseminar, das den Grundstein legte für das Langzeitprojekt Industrielles Gartenreich, das im Jahr 2000 Teil der Weltausstellung EXPO wurde. Genau 30 Jahre später soll eine Tagung Bauhaus Dessau vom 8. bis 10. November 2019 am Bauhaus in Dessau den Hintergründen nachgehen.

Es werden sowohl Zeitzeugen wie der ehemalige Direktor, Prof. Dr. Rolf Kuhn, aber auch ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Gäste referieren und diskutieren.

Heute stellt sich die Frage, wie mit dem Erbe des Langzeitprojekts Industrielles Gartenreich umzugehen ist. Schließlich ist es auch ein – wenngleich oft übersehenes – Bauhaus-Erbe: Es gab nicht nur ein Bauhaus, es gab auch das Bauhaus, das in der DDR im Jahr 1986 neu gegründet worden war und das in der Wende ein Modell nachhaltiger regionaler Transformation angeregt hat. Welche Bilanz ist zu ziehen? Welche Erfahrungen lassen sich ableiten und wie können diese die Debatten um die aktuelle Transformation bereichern? Darüber hinaus soll ein Ausblick gewagt werden: Welche Erfahrungen können aus dem Industriellen Gartenreich / EXPO 2000 gewonnen werden für die anstehenden neuen „Wenden“?

Die Referenten gehen diesen Fragen aus verschiedenen Perspektiven nach, blicken zur Wende 1989 und zur Entstehung des Industriellen Gartenreiches sowie der einzelnen Projekte zurück, die schließlich zum Beitrag zur EXPO 2000 führten. Sie betrachten das Bauhaus in der DDR und die in diesem Zusammenhang stattgefundenen Debatten. Sie schauen auf die Folgen der Wende und geben aber auch einen Ausblick. Zu den Referenten gehören Prof. Harald Bodenschatz, Prof. Harald Kegler, Prof. Rolf Kuhn, Dr. Rainer Land, Dr. Regina Bittner, Prof. Michael Hofmann, Dr. Harald Engler, Prof. Holger Schmidt, Wolfgang Thöner, Harald Wetzel, Michael Suckow, Martin Stein, Dr. Thomas Flierl, Dr. Thomas Fischer und Thies Schröder. Die Tagung wird veranstaltet von der Universität Kassel (Prof. Harald Kegler) und findet in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau, der Hermann-Henselmann-Stiftung sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Dessau-Bitterfeld-Wittenberg mbH statt.

Beginn: 8.11., 16.00 Uhr, Aula Bauhaus Dessau. Die Tagung wird am 9.11. mit Vorträgen und am 10. 11. Mit einer Exkursion zu Projekten des Industriellen Gartenreiches fortgesetzt. Anmeldung bitte per E-Mail an wetzel@wfgabdw.de

Informationen:
Prof. Dr. Harald Kegler
E-Mail: harald.kegler@uni-kassel.de

Offizielles Projekt zu „Bauhaus100“: https://veranstaltungen.bauhaus100.de/admin/dashboard