30.10.2018 | Campus-Meldung

Uni Kas­sel im Netz­werk für Nach­hal­tig­keit

Die Universität Kassel ist seit Oktober 2018 Mitglied des deutschen Partnernetzwerks für Nachhaltigkeit. In diesem Verbund vernetzen sich Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die sich in besonderem Maße für Nachhaltigkeit einsetzen und über ihre Maßnahmen transparent informieren. Die Universität Kassel hat durch ihre bisherigen Anstrengungen zur Nachhaltigkeit in der Universität, insbesondere ihre regelmäßige Nachhaltigkeitsberichterstattung, alle Aufnahmebedingungen erfüllt. Das Partnernetzwerk hat derzeit 16 Partner.

Bild: Uni Kassel.

Das Ziel des Partnernetzwerks HOCHN ist die Förderung nachhaltiger Entwicklung an Hochschulen in Deutschland auf allen relevanten Handlungsfeldern (Forschung, Lehre, Betrieb, Governance, Nachhaltigkeitsberichterstattung und Vernetzung). Folgende Teilziele werden durch HOCHN im Einzelnen adressiert:

  • Etablierung eines Netzwerks zum Erfahrungsaustausch bzgl. nachhaltigkeitsorientierter Hochschulentwicklung
  • Entwicklung eines gemeinsamen Nachhaltigkeitsverständnisses an Hochschulen in Deutschland
  • Förderung nachhaltiger Hochschulentwicklung durch die Ableitung geeigneter Unterstützungsmaßnahmen
  • Entwicklung und Erprobung eines Nachhaltigkeitskodex
  • Erstellung von (integrativen) Leitfäden zur nachhaltigen Hochschulentwicklung

Die Netzwerkpartner tauschen sich regelmäßig über die nachhaltige Entwicklung an Hochschulen aus und profitieren vom Kontakt mit anderen Akteuren aus Hochschulen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.  Die Universität Kassel wird durch die Mitgliedschaft und den Austausch mit anderen Partnerhochschulen für ihren eigenen Nachhaltigkeitsprozess Anregungen gewinnen und hilfreiche Hinweise erhalten.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Alexander Roßnagel
Leiter des Fachgebiets Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes
Beauftragter für ökologische Nachhaltigkeit
Tel: +49 561 804-3130
E-Mail: a.rossnagel@uni-kassel.de