13.02.2020 | Campus-Meldung

Zwei­tes Ro­bo­Cup-Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier En­de Fe­bru­ar

Zum zweiten Mal findet in Kassel ein Qualifikationsturnier für die deutsche RoboCup-Junior-Meisterschaft statt. Am 27. und 28. Februar 2020 jeweils von 9 bis 16 Uhr starten 51 Teams in vier Disziplinen in der Uni Kassel, Standort Wilhelmshöher Allee.

Bild: Uni Kassel.

112 Schülerinnen und Schüler aus Kassel Stadt und Land sowie Göttingen versuchen ihre selbst gebauten Roboter so zu programmieren, dass sie autonom einen Parcour durchfahren können. Die eingesetzten Materialien sind dabei völlig frei wählbar. An den Start gehen Konstruktionen aus Fischertechnik und Lego sowie Eigenbau-Roboter auf Grundlage von Arduino oder anderen Mikrocontroller Boards.

In der Disziplin "Line” (engl.: Linie), die in zwei Altersgruppen unterteilt ist, müssen die Fahrzeuge einer Linie folgen, die auch mal unterbrochen sein kann und die Kreuzungen bildet, an denen in die richtige Richtung abgebogen werden muss. Außerdem gibt es Hindernisse, die zu um- oder überfahren sind. Steile Rampen erklimmt nur, wer sein Fahrzeug gut austariert hat. Zum Schluss sollen noch Kugeln eingesammelt und in eine vorgegebene Ecke des Spielfelds transportiert werden.

Zwei unterschiedlich schwere Aufgabenfelder erwarten die jungen Tüftlerinnen und Tüftler in den beiden “Maze”-Disziplinen (engl.: Irrgarten). Es soll ein Labyrinth durchfahren und Wärmequellen oder rote Kreuze gefunden werden. Dort sollen sog. “Rescue-Kits” (engl.: Rettungsausrüstungen) abgeworfen werden. Wer zum Schluss zur Startkachel zurückfindet, bekommt Extrapunkte.

Das Event findet in der großen Säulenhalle der ehemaligen Ingenieurschule (Universität Kassel, Wilhelmshöher Allee 73, Eingang C) statt. Eingeladen sind Groß und Klein, zum Staunen, zum Fragen und zum Daumendrücken. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.Weitere Informationen gibt es hier: http://www.uni-kassel.de/eecs/robocup