Fe­ri­en-Kin­der-Uni in Wit­zen­hau­sen: For­schungs­werk­statt „Pa­pier und Zau­bert­in­te“

Comic lesen, Schokolade essen, malen, Geschenke auspacken oder einfach nur die Nase putzen – wer denkt dabei an Papier, Wald und so ferne Länder wie Ägypten, Indonesien oder Brasilien? Die kleinen Forscherinnen und Forscher nähern sich dem Thema in Geschichten, Experimenten und kleinen Versuchen, mit Erkundungsgängen, kreativem Arbeiten und Spielen. Sie entscheiden demokratisch, wie das Programm ihren Wünschen gemäß angepasst werden soll.

Schon die alten Ägypter stellten Papyri her, die Urgroßeltern schrieben in der Schule oft noch auf einer Schiefertafel, alle nutzen selbstverständlich Hefte und Computer. Unser erster Tag ist ein kleiner Ausflug in die Geschichte des Schreibens und des Papiers – die Gruppe erkundet alte Kulturen und ihre Schreibgeschichte von Tonscherben bis Pergament, stellt Papyrus oder Tontäfelchen her, entschlüsselt Hieroglyphen und experimentiert mit alten Tintenrezepten.

Papier wächst nicht auf Bäumen, aber man braucht sie zur Herstellung: 1 kg frisches Papier „frisst“ etwa 2,2 kg Holz. Etwa jeder 5. Gefällte Baum endet als Papier. Welche Bäume stecken denn in den Schreibheften oder im Klopapier? Steckt darin Urwald aus Sibirien oder Indonesien? Die Gruppe erforscht am 2. Tag, wo diese Bäume gewachsen sind, wie es dort aussieht und verfolgen die Reise vom Baum bis zum fertigen Produkt. Die Kinder schöpfen auch eigenes Papier.

Deutschlands Papierverbrauch ist spitze! Aber das ist leider keine gute Nachricht. Am 3. Tag unserer Forschungswerkstatt schauen wir genauer auf unseren eigenen und den Papierverbrauch in anderen Ländern, wir wollen schätzen, nachforschen und Gewichte stemmen. Kreative Ideen, wie wir weniger Papier verbrauchen können, sind gefragt. Unsere Lösungen können wir dann gleich in Geheimschriften notieren. Dafür stellen wir Geheimtinte her und erkunden verschiedene verschlüsselte Botschaften. 

Wir beschäftigen uns mit dem Vorgang des Schreibens:  manche Menschen schreiben von links nach rechts, andere von rechts nach links oder von oben nach unten, es gilt Buchstaben, Schriftzeichen und Menschen dahinter kennenzulernen.

Alter:                   8 – 12 Jahre
Anzahl:                max. 10 Kinder
Zeit:                     täglich von 9.00 – 13.15 Uhr
Ort:                      Volkshochschule Werra-Meißner - 37213 Witzenhausen - Steinstraße 23.
Kosten:                70 €/Kind incl. Material

Anmeldung verbindlich bis: 31.3.2021   Tel: 05542-72812, tropengewaechshaus[at]uni-kassel[dot]de

Die Kinder sollten strapazierfähige und wetterangepasste Kleidung tragen.

 

„Aus alt mach neu“ ist das Motto unseres letzten gemeinsamen Tages. Wir wollen Nützliches und Schönes aus wertvollem Altpapier herstellen. Körbe flechten, Papierperlen rollen, Umschläge oder Kisten falten – es liegt an Euch! Vielleicht habt ihr auch Lust, eine handbetriebene Druckerrolle herzustellen und eine ganze Rolle zu bedrucken? Wir bauen eine spannende Technik ganz einfach nach.

Zwischen den Forschungsaufgaben bleibt uns Zeit für Erkundungsgänge durch die Stadt, den Wald und andere Orte, die mit dem Thema zu tun haben. Wir können alte Bücher tauschen, unsere Ergebnisse in selbstgemachten Forschungstagebüchern festhalten, uns draußen bewegen und einen Papierfliegerwettbewerb veranstalten. Um die anstrengende Forschungsarbeit durchzuhalten, gibt es eine gemeinsame Frühstückspause. Die Kinder müssen dieses Mal ihre Verpflegung wegen der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln selbst mitbringen.

Mit der Agraringenieurin Ines Fehrmann und dem Agrarstudenten Tony Lindenau.

Vorbehaltlich aller Genehmigungen unter Beachtung der gültigen Hygieneverordnungen.

Hinweis: Um das Ferienprogramm trotz Corona unter Beachtung von Abstandsregelungen zu ermöglichen, sind alle Kooperationspartner bereit, zwei Durchgänge mit nur jeweils 10 Kindern zu finanzieren und das Programm entsprechend anzupassen. Die VHS stellt die notwendigen Räume, da das Angebot NICHT in den Räumen der Universität Kassel/Tropengewächshaus stattfinden kann. Nach der Anmeldung erhalten die Familien die Hygienehinweise und Regeln zur Eindämmung des Corona-Virus. Bitte beachten Sie, dass wir flexibel auf aktuelle Regelungen und Vorgaben reagieren müssen!

Verwandte Links