Fach­­ta­­gung der UNESCO-Pro­­jek­t­­schu­­len in Kas­­sel

Vom 17. bis 20. September diskutieren rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der bundesweiten Fachtagung der UNESCO-Projektschulen in Kassel über zukunftsorientierte Demokratiebildung an Deutschlands Schulen. Das Fachpublikum tauscht sich zum Umgang mit Hate Speech und Ausgrenzung, zur Verankerung von demokratiepädagogischen Elementen im Schulalltag und zu demokratischen Potenzialen der Kunst aus.

Die Tagung wird im Kasseler Rathaus von Hessens Kultusminister, dem derzeitigen Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Prof. Dr. R. Alexander Lorz und der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Prof. Dr. Maria Böhmer gemeinsam mit Ilona Friedrich, Bürgermeisterin der Stadt Kassel, und Prof. Dr. Reiner Finkeldey, dem Präsidenten der Universität Kassel, eröffnet. Im Anschluss diskutieren der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn und Marina Weisband von politik-digital mit Schülerinnen und Schülern über die Herausforderungen für Demokratie und Bildung.

Die Fachtagung wird vom Auswärtigen Amt und dem Hessischen Kultusministerium gefördert. Das Zentrum für Lehrerbildung und das Fachgebiet Didaktik der Politischen Bildung der Universität Kassel, die Museumslandschaft Hessen Kassel und viele weitere Museen und Lernorte aus Kassel und Umgebung unterstützen die Veranstaltung. Die Fachtagung ist medienöffentlich.

 

 

Mehr Infos:

Verwandte Links