Fe­ri­en­Kin­de­r­Uni "For­schungs­werk­statt Far­be"

„Forschungswerkstatt FarbeFerienKinderUni im Tropengewächshaus Witzenhausen

in Kooperation mit dem Bündnis für Familie, Witzenhausen und Bildung trifft Entwicklung, Regionale Bildungsstelle Nord, Göttingen

 

Montag, 15. April bis Mittwoch, 17. April 2019 jeweils 9.00-13.15 Uhr

Das blaue Wunder erleben mit Pflanzenfarben: ein buntes Programm wartet auf Experimentierfreudige! Was ist eigentlich Farbe, was macht sie in der Pflanze und wozu verwenden wir sie? Drei Tage haben die Kinder Gelegenheit, sich theoretisch und praktisch mit allen Facetten der pflanzlichen Farbenvielfalt auseinanderzusetzen. Mit Hilfe von kleinen Experimenten, praktischen Übungen, Geschichten, Rätseln und Spielen lösen die jungen Forscherinnen und Forscher unter fachlicher Anleitung diese „bunten“ Fragen.

Der Montag steht im Zeichen der Farbenlehre: Warum ist der Himmel blau und was hat es mit dem Regenbogen auf sich? Kleine Versuche erklären Spektralfarben und Prismen. Die Kinder lernen im Gewächshaus typische Farbstoffpflanzen und deren Geschichte(n) kennen, stellen selbst Malfarben aus Pflanzen her und probieren sie natürlich auch gleich aus! Sie erforschen, warum Pflanzen ihre Farben haben und was das auch mit Tieren zu tun hat. Bunte Zaubersäfte für den Magen ergänzen die Experimente in der Pause.

Am Dienstag beschäftigen sich die jungen Studierenden ganz praktisch mit den „Botschaften“ ihrer Lieblingsfarben und mit deren Symbolik. Wofür werden Farben bei uns und in anderen Teilen der Welt verwendet? Was hat es mit dem „Blauen Wunder“ auf sich? Dieser Frage geht die Forschergruppe im Völkerkundlichen Museum nach – anhand von traditionellen Kulturtechniken und von aktuellen Beispielen. Sie färbt und verziert Ostereier und Seidentücher in selbst angesetzten Farbbädern mit verschiedenen Techniken.

Das Auge isst mit: Farben in Lebensmitteln sind das Forscherthema am Mittwoch. Es geht um rote Gummibärchen, gelbe Currywurst, blauen Rotkohl und um Farbzaubereien. Viele farbenfrohe Experimente stehen dann im Mittelpunkt. Zum Ende darf jede/r noch ein farbiges Kunstwerk gestalten.

Um die anstrengende Forschungsarbeit durchzuhalten, bereiten wir gemeinsam täglich passende kleine Snacks zu. „Farbiges“ gibt uns Energie und Schwung zum Weiterarbeiten!

Mit der Agraringenieurin Ines Fehrmann und dem Agrarstudenten Daniel Liepold.

 

Alter:                    8 – 12 Jahre

Anzahl:                mind. 10 bis max. 20 Kinder

Zeit:                      täglich von 9.00 – 13.15 Uhr

Ort:                       Tropengewächshaus der Universität Kassel, Steinstraße 19, 37213 Witzenhausen

Kosten:                50 €/Kind incl. Snacks und Material

Die Kinder sollten strapazierfähige Kleidung tragen.

 

 

Anmeldung verbindlich bis 8. April unter 05542-72812, tropengewaechshaus@uni-kassel.de

Verwandte Links