Kon­zert: "Mu­sik für Stumm­fil­me"

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt.

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmerinnen und Filmern, den Komponistinnen und Komponisten sowie den Improvisatorinnen und Improvisatoren zur Verfügung.

 

  • Franz Schreiber vertont SÄEN von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).
  • Richard Steinert vertont MANIPULATION/TROSTFRAUEN von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).

 

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben:

  • Alix Kokula (Film) & Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: MOVING
  • Zora Jöst (Film) & Rebecca Göb (Musik) zeigen: SIMULTAN
  • Hannah Schrem (Film) & Sophia Kulla (Musik) zeigen: DOG

Mehr Informationen unter: https://www.hfmakademie.de/de/projects/musik_fuer_stummfilme_2019

Verwandte Links