Arbeitslehre (Lehramts­fach)

Arbeitslehre ist Pflichtfach an hessischen Hauptschulen, Realschulen und integrierten Gesamtschulen und kann somit nur auf Lehramt an Haupt- und Realschulen studiert werden.

Allgemeine Ziele des Studiums

Im Schulfach Arbeitslehre steht die theoretische, empirische und praxisbezogene Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt im Zentrum. Aus diesem Grunde bezieht sich das Studium der Arbeitslehre als Unterrichtsfach nicht nur auf eine eigene Fachdidaktik, sondern auch auf unterschiedliche Wissenschaften und außerschulische Praxisfelder.

Ziel des Studiums ist es, dass die Studierenden zu differenzierten und integriertem Wissen und Können in Bezug auf relevante Bedingungs- und Entscheidungsfelder des Unterrichtsfaches Arbeitslehre gelangen.

Tipps für das Arbeitslehrestudium

  • Die Veranstaltungen im Fach Arbeitslehre finden in der Regel am AVZ (Heinrich-Plett-Str.) in Oberzwehren statt. Dort befindet sich auch die Bereichsbibliothek 10.
  • Es ist hilfreich in regelmäßigen Abständen die Aushänge zu lesen und die Infoseite des Studiengangs Arbeitslehre aufzurufen.
  • Vor dem Beginn jedes Semesters finden die Bewerbungsfristen für einige teilnehmerbegrenzte Veranstaltungen statt. Achtung: Bewerbungsfristen beachten! Die Nachfrage für einige praktische Lehrveranstaltungen (u.a. Schulküche) ist sehr groß.
  • Es gibt Sicherheitsunterweisungen z.B. für Chemikalien, Elektrogeräte, Holz- und Metallverarbeitung. Diese Veranstaltungen werden i.d.R. nur einmal im Semester oder jährlich angeboten, daher nutzen Sie die Angebote am besten frühzeitig. Die Teilnahme zu den Sicherheitsunterweisungen bekommen Sie auf einem Sammelschein bestätigt.
  • Nähere Informationen finden Sie auf der Fachgebietsseite Arbeitslehre.
  • Eine detaillierte Beschreibung des Studienfaches finden Sie in den aktuellen Prüfungsordnungen.