Com­mu­ni­ca­ti­on School

Das Ab­schluss Ma­ga­zin der Com­mu­ni­ca­ti­on School


Wis­sen­schaft geht je­den et­was an!

Die aktuelle Situation der Covid–19–Pandemie verdeutlicht den Bedarf an kommunizierenden Wissenschaftler:innen, die Bürger:innen informieren und die Politik beraten.
Ob Kommunikation mit der Öffentlichkeit oder innerhalb der wissenschaftlichen Community - eine gezielte, überzeugende und verständliche Kommunikation der Forschungsvorhaben und -ergebnisse fördert das Vertrauen in die Wissenschaft, die Kommunikation zwischen Wissenschaftler:innen sowie die Beantragung von Fördermitteln.

▷ Teilnehmende der Communication School präsentieren ihre Forschung!

Mehr Infos

Die Com­mu­ni­ca­ti­on School 2019/20

 

Schriftlich, rhetorisch oder visuell – ­ die Communication School vermittelte Wissenschaftler:innen vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation.

Die Communication School unterstützte Promovierende und Promovierte, ihre Kompetenzen in der Wissenschaftskommunikation zu stärken und half ihnen selbst zum:zur Kommunikator:in zu werden. Das einwöchige Weiterqualifizierungsprogramm bot die Möglichkeit aus neun Workshops drei passende Schwerpunkte der Kommunikation auszuwählen und ein eigenes Kommunikationskonzept zu entwickeln.

Bei täglichen Get-Togethers präsentierten sich unterschiedliche Formate und Initiativen der Wissenschaftskommunikation und es gab Raum zum Austausch. Im Anschluss an die Workshopwoche wurden individuelle Formate der Wissenschaftskommunikation erprobt und die eigene Forschung bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung (Science Night) präsentiert. 

Ein­drü­cke der Work­shop­wo­che 2019/20


Das Projekt wurde gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Studienstrukturprogrammes.