Studien­interessierte Ge­flüch­te­te

Be­ra­tung für Studien­interessierte Ge­flüch­te­te

Flüchtlingsberatung und –koordination
Anna Luisa Sümmermann

Campus Center
Moritzstr. 18, Raum 3132
34127 Kassel

E-Mail: refugees.welcome@uni-kassel.de

Sprechzeiten:

Montag und Dienstag 13-15 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 10-12 Uhr

und nach Vereinbarung
Beratung auf Deutsch, Englisch und Arabisch

Herz­lich Will­kom­men!

Auch Kassel ist Zufluchtsstätte für Menschen geworden, die vor Krieg, Verfolgung, Armut und Perspektivlosigkeit fliehen. Als international aufgestellte Hochschule sieht sich die Universität Kassel hier besonders in der Verantwortung. Sie schätzt Studierende aus dem Ausland als Bereicherung in Lehrveranstaltungen und Forschung. 

    Die MitarbeiterInnen der Flüchtlingsberatung und -koordination im Studierendesekretariat beraten und informieren studieninteressierte Geflüchtete zu folgenden Themen:

    • Zulassung und Bewerbung zum Studium
    • Anerkennung von im Ausland erworbenen Zeugnissen
    • Sprachanforderungen
    • Finanzierung des Studiums
    • Kulturelle und soziale Angebote an der Universität
    • Optionen für studieninteressierte Geflüchtete mit fehlenden oder unvollständigen Unterlagen wie KIRON Open Higher Education und das Gasthörerprogramm

    Zu­las­sung mit aus­län­di­schen Zeug­nis­sen

    Studieninteressierte Flüchtlinge können - unabhängig vom Aufenthaltsstatus - an der Universität Kassel studieren, wenn sie die normalen Hochschulzugangsvoraussetzungen erfüllen.

    Für Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsabschlüssen sind diese

    Studienbewerberinnen und -bewerber mit ausländischen Bildungsabschlüssen müssen ihre Bewerbung um einen Studienplatz an uni-assist richten. Von uni-assist wird überprüft, ob die bisherigen Schul- und Hochschulabschlüsse für ein Studium in Deutschland formal ausreichen. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten für eine Zulassung an einer deutschen Universität.

    • Möglichkeit 1
      Wenn Ihre HZB einem deutschen Sekundarschulabschluss (Abitur) gleichwertig ist, bekommen Sie eine direkte Zugangsberechtigung und können Ihr Studium nach Bestehen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder der TestDAF 4*4 Prüfung aufnehmen.
    • Möglichkeit 2
      Wenn Ihre HZB dem deutschen Sekundarschulabschluss nur bedingt gleichwertig ist, bekommen Sie eine indirekte Zugangsberechtigung und Sie müssen vor dem Studium das einjährige Studienkolleg besuchen und die Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife ablegen.

    Ob Ihre im Ausland erworbenen Abschlusszeugnisse direkt oder indirekt zum Studium berechtigen und ob Sie das Studienkolleg besuchen müssen oder nicht, können Sie mit Hilfe von ANABIN selbst im Voraus prüfen.

    Ausführliche Informationen zur Bewerbung mit ausländischen Zeugnissen an der Universität Kassel erhalten Sie auf unserer Informationsseite Bewerbung mit ausländischen Zeugnissen.

    Hilfreiche Links und Dokumente:

    Die Arbeits- und Servicestelle uni-assist bearbeitet für die Universität Kassel internationale Studienbewerbungen.

    Bewerbungsfristen:

    Wintersemester

    Sommersemester

    Generelle Bewerbungsfrist

    15. Juli

    15. Januar

    Für das Studienkolleg

    Lehramt Musik/Kunst/Sport

    Künstlerische Studiengänge
    (Bildende Kunst, Produktdesign, Visuelle Kommunikation)

    30. April

    30. April

    30. April

    -

    -

    -

    Einzureichende Unterlagen:

    • ausgefüllter und unterschriebener Antrag
    • Das Zeugnis, das Sie in Ihrem Heimatland zum Studium berechtigt
    • Zeugnisse, Notenübersichten oder Transcripts über Ihr bisheriges Studium an einer Hochschule, falls Sie bereits studiert haben
    • Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse
    • uni-assist benötigt diese Unterlagen in amtlich beglaubigter Kopie und in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung

    Bitte beachten Sie, dass die Zulassungsvoraussetzungen für jeden Studiengang variieren können und für einzelne Studiengänge zusätzliche Unterlagen wie z.B. Englischnachweise, Motivationsschreiben oder Referenzschreiben eingereicht werden müssen. Informieren Sie sich daher für jeden einzelnen Studiengang ganz genau über die einzelnen Zulassungsvoraussetzungen.

     

    Richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an folgende Adresse:

    uni-assist e.V.
    11507 Berlin
    Germany

    Der DAAD finanziert für geflüchtete Menschen eine kostenfreie Prüfung bei uni-assist. Geflüchtete können bei uni-assist die Kostenbefreiung beantragen und sich dann an bis zu drei uni-assist-Hochschulen kostenlos bewerben. Jede weitere Bewerbung kostet 15 €. 

    Hilfstellung für die erfolgreiche uni-assist Bewerbung:

    Weitere Links:

    Da Flüchtlinge unter Umständen keine Dokumente für den Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung vorlegen können, wird zurzeit auf den verschiedenen politischen Ebenen an Alternativen zum Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung gearbeitet. Die Universität Kassel wird Informationen über alternative Zugangswege auf dieser Webseite veröffentlichen, sobald der rechtliche und organisatorische Rahmen dafür geschaffen wurde.Wenn Sie im Augenblick die formalen Voraussetzungen für ein Studium (noch nicht) erfüllen, kommt eventuell ein Gasthörerprogramm oder eine Einschreibung bei KIRON in Frage.

    Für die meisten Lehrveranstaltungen und Lektüre der Fachliteratur benötigt man sehr gute Deutschkenntnisse. Zum Studium an der Universität Kassel berechtigen unter anderem folgende Deutschnachweise: DSH 2, TestDaF 4*4, Goethe-Zertifikat C2, telc Deutsch C1 Hochschule

    Das Sprachenzentrum der Universität Kassel bietet den Zugang zum DSH Bereich. Mit B2 und 800 nachgewiesenen Deutschstunden haben Sie die Möglichkeit, in Vorbereitung auf die DSH Prüfung einen 13-wöchigen Vorbereitungskurs zu besuchen. Mit C1 und 1000 nachgewiesenen Deutschstunden haben Sie die Möglichkeit, die Externe DSH Prüfung zu absolvieren. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum DSH Bereich an der Universität Kassel nur in Verbindung mit einer Bedingten Zulassung zum Studium, das heißt, nach einer erfolgreichen Bewerbung bei uni-assist möglich ist.

    Informationen zu den einzelnen Kursen, Terminen und Zulassungsvoraussetzungen finden Sie auf der Seite der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH). Aufgrund der hohen Nachfrage an den DSH Angeboten an der Universität Kassel, empfiehlt es sich, auch die DSH Prüfungszentren- und termine deutschlandweit in Betracht zu ziehen.

    Wenn Sie sich alternativ zur DSH Prüfung für die TestDAF Prüfung interessieren, finden Sie alle relevanten Informationen zu Prüfungszentren- und terminen auf der zentralen Seite des TestDAF-Instituts. Eine frühzeitige Anmeldung zur TestDAF Prüfung ist empfehlenswert.

    Sie warten noch auf einen Platz in einem Sprachkurs oder wollen zusätzlich zu Ihrem Sprachkurs bequem von zu Haus aus die deutsche Sprache üben? Der Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS) for refugees bietet Ihnen die Möglichkeit, kostenlos und individuell angepasst an Ihr aktuelles Sprachniveau, online deutsch zu lernen. Durchgeführt werden können die OLS Kurse jederzeit und von jedem beliebigen Ort auf der Welt aus. Das Einzige, was Sie brauchen, ist eine funktionierende Internetverbindung.

    Fi­nan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten

    Die Universität Kassel erhebt grundsätzlich keine Studiengebühren. Allerdings ist ein Semesterbeitrag  zu zahlen, der für das WS 20117/18 aktuell 282,47 Euro beträgt. In diesem Beitrag ist unter auch das Semesterticket erhalten. Für Studierende in finanziell schwierigen Situationen gibt es die Möglichkeit, sich den Beitrag für das Semesterticket aufgrund sozialer Härte rückerstatten zu lassen.

    Auf der Seite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finden Sie einen Überblick zu den Lebenshaltungskosten in Deutschland. 

    Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit für den DSH-Kurs, das Studienkolleg sowie das anschließende Studium an der Universität Kassel Ausbildungsförderung nach dem Ausbildungsgesetz -kurz BAföG- zu erhalten. Der maximale Förderbetrag nach dem BAföG beträgt im Wintersemester 2017/2018 für den Besuch von studienvorbereitenden Maßnahmen (DSH-Kurs und das Studienkolleg) monatlich 590,00 € sowie für Studierende monatlich 735,00 €.

    Für Rückfragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen des Studentenwerks Kassel gerne zur Verfügung.

    Stipendien stellen neben dem BAföG eine zusätzliche Möglichkeit zur Finanzierung des Studiums dar.  Werfen Sie auch einen Blick in die Stipendiendatenbank des DAAD, in der Sie je nach Herkunftsland, Studierendenstatus und Fachrichtung das passende Stipendium finden können.

    HessenFonds Stipendien für hochqualifizierte Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/innen mit Fluchthintergrund

    Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt im Rahmen des „HessenFonds“ Stipendien für besonders leistungsstarke und begabte geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/-innen an den staatlichen hessischen Hochschulen. Die Förderung dient der Fortführung eines Studiums oder einer wissenschaftlichen Karriere an einer staatlichen hessischen Hochschule.
     

    Umfang der Förderung:

    Das HessenFonds Stipendium beinhaltet folgende Stipendiensätze

    • Studierende: 300 Euro/Monat
    • Promovierende: 1.150 Euro/Monat
    • Wissenschaftler/-innen: 2.000 Euro/Monat

    Die Fördervoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Auschreibung unter dem Punkt "Wichtige Dokumente" auf dieser Seite.
     

    Bewerbungsverfahren:

    Ihren ausgefüllten und unterschriebenen Antrag reichen Sie bitte mit Ihren vollständigen Unterlagen postalisch oder elektronisch ein:

    Universität Kassel
    Studierendensekretariat
    Mönchebergstraße 19
    34125 Kassel

    Die Universität Kassel prüft die Voraussetzungen für eine Förderung und nominiert die Bewerber/-innen in der Reihenfolge der Antragstellung beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

    Antragsunterlagen

     

    Stipendium für Flüchtlinge der Hans-Böckler-Stiftung

    Die Hans-Böckler-Stiftung bietet Geflüchteten die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben. Die Förderung beträgt zunächst für 1 Jahr 300 Euro monatlich. 

    Wichtig ist dabei, dass die Bewerberinnen und Bewerber  nicht nur gute schulische Leistungen erbracht haben, sondern sich engagiert (ehrenamtlich, politisch, gesellschaftlich) haben und dies auch während des Studiums weiter  tun möchten. Formale Voraussetzung für ein Stipendium ist die BAföG-Berechtigung der Geflüchteten. 

    Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Die Friedrich-Ebert Stiftung fördert leistungsstarke internationale Studierende im Bachelorstudium mit bis zu 650 Euro monatlich und im Masterstudium mit bis zu 750 Euro monatlich. Sehr gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt. Bewerben Sie sich online direkt bei der Friedrich-Ebert-Stiftung. Lesen Sie sich vor der Bewerbung bitte sorgfältig die Informationen auf der Webseite der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Besonderheiten des Stipendiums, Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren durch.

    Stipendium der Heinrich Böll Stiftung

    Das Studienwerk der Heinrich Böll Stiftung vergibt Stipendien an geflüchtete Studierende, die sich durch ein besonderes gesellschaftliches Engagement auszeichen. Bewerbungen sind sind immer bis zum 01. März für das Wintersmester oder bis zum 01. September für das Sommersemester möglich. Bewerbungen mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen sind über das Onlineportal der Heinrich Böll Stiftung einzureichen.

    Im Rahmen des vom DAAD geförderten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Projekts "Welcome- Studierende engagieren sich für Studierende" gibt es zahlreiche studentische Initiativen, die darauf abzielen, den Geflüchteten den Einstieg ins Studium und die Integration auf dem Campus zu erleichtern.

    Be­­treu­ungs- und In­­­te­gra­­ti­on­s­an­­ge­bo­­te

    Jeden Donnerstag um 17.30 Uhr versammelt sich eine Gruppe aus Studierenden und studieninteressierten Geflüchteten in der Asta-Küche (Nora-Platiel-Straße 2) zu einem geselligen Stammtisch. In lockerer Atmosphäre werden zusammen Gesellschaftsspiele gespielt oder andere Aktivitäten unternommen. Im Sommer findet das Treffen oftmals auch im Park statt.

    Diese regelmäßig stattfindende Treffen fördert den interkulturellen Austausch an der universität Kassel und bietet geflüchteten Menschen einen Ort der Begegnung, um mit anderen Studierenden auf dem Campus in Kontakt zu treten, soziale Kontakte zu knüpfen und ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Bereits eingeschriebene Studierende können ihre Erfahrungen an studieninteressierte Geflüchtete weitergeben und sie beim Einstieg in das Studium sowie bei der Orientierung und Integration auf dem Campus unterstützen. Der Stammtisch ist für alle offen. Wir freuen uns über euren Besuch. Ansprechpartnerin: Emine Vural. isv@asta-kassel.de

    Dieses Patenschaftsprogramm des Kasseler Freiwilligenzentrums in Kooperation mit UniKasselTransfer/Service Learning leistet einen Beitrag zur Integration geflüchteter Menschen in unsere Gesellschaft. Hier treffen sich studierende Ankommenspaten dreimal für ungefähr drei Stunden mit einem jungen Geflüchteten und zeigen sich gegenseitig ihre Lebenswelten. Die Ausgestaltung der Treffen liegt hierbei in den Händen der Teilnehmenden. 

    Die Anmeldung für interessierte Paten und Geflüchtete erfolgt unter kv@freiwilligenzentrumkassel.de.

    Das Frauen- und Gleichstellungsbüro der Universität Kassel berät vor allem Frauen, die einen Hochschulzugang planen.

    Ki­ron Open Hi­g­her Edu­­ca­­ti­on

    Sie möchten in Deutschland studieren oder Ihre akademische Laufbahn fortsetzen, Ihnen fehlen aber zum jetzigen Zeitpunkt die für eine Immatrikulation erforderlichen Zeugnisunterlagen oder Deutschkenntnisse? Dann ist Kiron Open Higher Education vielleicht genau das Richtige für Sie, um Wartezeiten sinnvoll mit online Lernen zu überbrücken.

    Ki­ron Open Hig­her Edu­ca­ti­on: Mehr lesen

    Gast­hö­rer­pro­gramm

    Im Sommersemester 2018 geht das Gasthörerprogramm für studieninteressierte Geflüchtete in eine neue Runde.

    Ihr Wunsch ist es zu studieren, Sie erfüllen aber noch nicht die formellen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums? Durch die Teilnahme am Gasthörerprogramm können Sie sich schon jetzt an der Universität Kassel orientieren und das deutsche Bildungssystem kennen lernen, indem Sie gemeinsam mit bereits Studierenden am regulären Lehrveranstaltungsangebot teilnehmen. 

    Den Zugang zum Gasthörerprogramm erhalten Sie, indem Sie entweder dem Leitfaden für die Studiengänge Wirtschaft, Bau- und Umweltingenieurwesen oder dem Leitfaden für alle anderen Studiengänge folgen. 

    Karam Aboud
    Ansprechpartner Gasthörerprogramm
    UniKasselTransfer
    Science Park, Universitätsplatz 12, Raum 1110
    34109 Kassel
    Tel: +49 561 804 7741
    E-Mail: gasthoererpmuk@gmail.com
    Sprechzeiten: 
    Mo. und Do. 13.00-15.00 Uhr und Mi. 12-16 Uhr
    Beratung auf Deutsch, Englisch und Arabisch