Kinderbetreuung und Schulen

Kinderbetreuungen

Children younger than 3 years of age

The services of "Spielkreise", "Tagespflegestellen" und "Kindertagesstätten" are available at your wish. "Spielkreise" is basically the pre-stage of "Kindertagesstätten" and the service is usually available only 2-3 times a week for about 3 hours. "Tagespflegestellen", also known as "Tagesmütter" (Day Mother) and "Tageseltern" (Day Parents) offers individual care for your kids. Parents who are still students might be financially supported by the government. The service of "Kindertagesstätten" may differ from one provider to another, since no standard regulation applies. For the child care service, you can contact "Babysitter- und Tagesmütterkartei des Mütterzentrums Kassel" (Friedrich-Ebert-Str. 171) under 0561-7390025. Online information is also available.

Children ages 3-6

In and around Kassel you can find three kinds of child care service for kids at the age between 3-6. "Betreute Grundschulen" offers service of up to 3 teaching hours a day in coordination with primary schools. "Betreute Grundschulen mit Hort " prolong the care time until 3 pm, while "Betreute Grundschulen mit Hort" until 5 pm.

Registering for Day Care

It is possible for you to find a day-care for your children from newborn to six years old, either at a day-care center (Kindergarten) or with a day mother (Tagesmutter). However, children three or older have more of a chance to get a spot in a day-care. Children younger than three are also entitled to day-care, provided that both parents work or are participating in vocational training or receiving further education. The monthly fees for day-care are determined according to the parents’ income. If you would like day-care for your child or children in a small group (between three and five children), then a day mother is recommended. You can find a day mother either through private channels or via the Youth Service Office (Jugendamt). If you are looking for a babysitter for a few hours during the afternoon or evening, then please find information at the Welcome Point, the local newspapers, placards, or babysitter agencies.

Website to the Federal Ministry of Education and Research

Here is the new website of the Federal Ministry of Education and Research for Day Cares www.vorteil-kinderbetreuung.de. Information, addresses and local services on child care can be researched. On the website the various forms of child care in Germany are presented and the site offers decision support for parents, namely which form of care is appropriate for their child. The service portal helps you find information about the local contact persons and partners for child care facilities in their area.

Day Care at the University of Kassel

In the case of organizing and financing day care for students or employees on the University, we can get you information about day cares, when it’s possible.

Kinderbetreuung in Uninähe

HoPla Kinderhaus Campus Nord

Im November 2013 hat das „HoPla Kinderhaus“ des Studentenwerks Kassel auf dem Campus Nord seine Türen für 86 Kinder -vorrangig von Studierenden und Beschäftigten der Universität Kassel- seine Türen geöffnet. Interessierte Eltern können sich hier über das „HoPla Kinderhaus“ informieren und einen Betreuungsplatz für ihr Kind beantragen.

Sollten Sie Beschäftigte/r der Universität Kassel sein, senden Sie bitte den ausgefüllten Aufnahmeantrag an:
Yvonne.Weber@uni-kassel.de

Weitere Kitas rund um den Campus HoPla sowie WIZ

  • Kindertagesstätte Mönchebergstraße
    Betriebskindergarten der Gesundheit Nordhessen Holding AG
    Leitung: Frau Stieglitz
    Mönchebergstraße 50
    Tel.: +49 561 9804045
    Zielgruppe: Kinder von Mitarbeitenden

Hochschulnahe Kinderbetreuung in Witzenhausen

  • Krabbelgruppe und Kindergarten der Stadt Witzenhausen
    Walburger Str. 45
    Tel. 05542/502-9982

Weiter Betreuungsangebote finden Sie hier!


Schularten und Schulpflicht

Ab einem Alter von sechs Jahren beginnt für Kinder die Schulpflicht, und zwar bundesweit einheitlich mit dem in der Regel vierjährigen Besuch der Grundschule. Einschulungen sind in Ausnahmefällen auch bereits im Alter von fünf Jahren oder erst mit sieben Jahren möglich. Die sich hieran anschließenden Formen der Schulausbildung sind in den 16 Bundesländern meist unterschiedlich geregelt. Auch die Bezeichnungen der einzelnen Schularten und Abschlüsse können sich von Bundesland zu Bundesland voneinander unterscheiden, sie werden jedoch von den Ländern gegenseitig anerkannt.

Nach dem Besuch der Grundschule entscheiden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Lehrkräften und den Eltern über den weiteren Bildungsweg. Ausschlaggebend für die Entscheidung sind die schulischen Leistungen in der Grundschule sowie die persönlichen Voraussetzungen.

Als weiterführende Schulen stehen Hauptschulen, Realschulen oder Gymnasien zur Auswahl. Daneben gibt es in den meisten Bundesländern Gesamtschulen, in denen alle Bildungsgänge in einer Schulart zusammengefasst sind. Möglich ist aber auch der Besuch von Schulen, die den Hauptschul- und Realschulbildungsgang anbieten.

Nach dem Hauptschul- oder Realschulabschluss kann man entweder eine Schule mit berufs- oder studienqualifizierendem Abschluss besuchen oder aber eine Berufsausbildung im dualen System beginnen. In diesem sind praktische und theoretische Lehrinhalte zusammengefasst. Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Schulpflicht (9 oder 10 Jahre) noch eine dreijährige Berufsschulpflicht besteht.

Die Ausbildung am Gymnasium wird mit dem Abitur – auch allgemeine Hochschulreife genannt – beendet. Dieser Abschluss berechtigt zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen.

Der Schulbesuch an staatlichen Schulen ist kostenlos. Neben den staatlichen Schulen können Ihre Kinder ihren Bildungsweg auch über staatlich anerkannte Privatschulen beschreiten: Schulen und Internate in privater Trägerschaft sind hier zu nennen, aber auch Waldorfschulen. Über die bestehenden Schultypen informieren Sie sich bitte vor Ort.

Um als junge Zuwanderin oder als junger Zuwanderer in das deutsche Schulsystem eingegliedert zu werden, bedarf es häufig zusätzlicher Kurse und Förderungen. Je nach Ort gibt es internationale Förderklassen, die die jungen Menschen auf den Übergang in das reguläre Schulsystem vorbereiten. Insbesondere der Übergang in weiterführende Schulen ist häufig schwierig. Die Schulämter vor Ort sind über die Möglichkeiten dieses Übergangs genau informiert.


Schulen

School attendance is mandatory for children ages 6 to 15 in all German states. Home-education is generally not allowed, except for children suffering from an illness that does not allow school attendance, or in the case that a foreign family is only staying in Germany for a short time. Exemption from school attendance is only granted by application and decided on a case-by-case basis.

According to the German Constitution, every federal state is responsible for education within its borders.  Therefore, school systems and curricula can differ from one state to another. Public schools do not charge tuition fees. Most schools offer only half-day classes.

Graduating from primary school consists of completing grades 1-4.  There are then three potential paths of development, distinguished by type of school and degree obtained.

  • Secondary Modern School consists of grades 5-9/10.
  • Secondary School leading to intermediate qualification or Junior High School is for grades 5-10.
  • Grammar School or High School is for grades 5-12/13.
    This degree is required for study at a university or college.

In addition, comprehensive schools integrate the above three models and divide students according to their accomplishments - Unified Primary, High School and Secondary School.

For further information, please contact us or the Education Authority of Kassel:

Education Authority of Kassel  

Holländische Str. 141, 34127 Kassel
+49 561 8078-0
+49 561 8078-110
poststelle(at)ks.ssa.hessen.de

You must register your children at a school of your choice or at the school in your area of residence. Please contact the respective school director for specific information about the application procedure.

Necessary Documents

  • certificate of residence (Meldebestätigung), to be obtained in the Citizen Services Office
  • birth certificate(s) for your child/children
  • residence permit
  • certificates of prior school achievement