Nachrichten

13.11.2014 13:20

Master-Studierende geben Uni Kassel gute Noten

Die Master-Studierenden bewerten die Lehrkräfte, die Strukturen des Lehrangebots und die Bedingungen ihres Studiums an der Universität Kassel überaus positiv. Das geht aus den Ergebnissen des aktuellen Master-Surveys hervor, die jetzt vorliegen. Demnach sind 61 Prozent der Master-Studierenden mit ihrem Studium insgesamt „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“.

Die große Mehrheit der Master-Studierenden ist mit dem Studium zufrieden oder sehr zufrieden.

Nur 11 Prozent der Befragten äußerten sich insgesamt unzufrieden. Die Studierenden nehmen besonders ihre Lehrkräfte überwiegend positiv wahr: Eine beträchtliche Mehrheit von 69 Prozent vermittelt in den Augen der Studierenden Inhalte gut. Über 70 Prozent der Lehrenden werden als freundlich wahrgenommen und machen Studien- und Prüfungsleistungen deutlich. Auch die Betreuungs- und Beratungsangebote der Universität wurden im Schnitt durchgängig positiv bewertet.

Gefragt nach der Struktur des Lehrangebots bewerteten die Master-Studierenden den Zugang zu Pflichtveranstaltungen, die inhaltliche Abstimmung der Module, die Möglichkeiten für selbstbestimmtes Lernen und das Verhältnis von Pflicht- zu Wahlpflichtmodulen am besten. Bei den Studienbedingungen schnitten die Öffnungszeiten der Zentralbibliothek, die Zusammenarbeit mit den Kommilitoninnen und Kommilitonen, das Angebot an Sprachkursen und die Verfügbarkeit von Literatur besonders gut ab. Verbesserungsmöglichkeiten sahen die Befragten vor allem bei verfügbaren Räumen sowie bei der Zeit für Mitarbeit in Gremien.

„Die Universität Kassel ist ein ausgezeichneter Ort für ein erfolgreiches Studium – das bestätigen uns nach den Bachelor- und den Lehramtsstudierenden nun auch die Master-Studierenden“, kommentiert der Vizepräsident der Universität, Prof. Dr. Andreas Hänlein, die Ergebnisse. „Der Survey zeigt darüber hinaus, dass wir die Umstellung auf das Bachelor/Master-System sehr gut bewältigt haben; und das trotz schwieriger Rahmenbedingungen durch die hohe Nachfrage nach Studienplätzen.“ Hänlein äußerte Verständnis für den Wunsch der Studierenden nach zusätzlichen Räumen für Selbststudium und Gruppenarbeit und nach angemessenen Lernorten in der Bibliothek. „Das geplante Selbstlernzentrum, die bevorstehende Einweihung mehrerer neuer Gebäude und der Umbau der Bibliothek werden hier Abhilfe schaffen.“

 

Regelmäßige Surveys

Die Befragung wurde im Sommersemester 2014 durchgeführt. 1.540 Master-Studierende haben teilgenommen (40,1 Prozent). „Das ist eine überaus erfreuliche Quote, die die Ergebnisse besonders wertvoll macht“, sagte Dr. Michael Sywall, einer der Projektmitarbeiter des Surveys. Das Projekt wurde finanziert aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre von Bund und Ländern.

Die Uni Kassel befragt ihre Studierenden regelmäßig nach ihrer Zufriedenheit mit dem Studium. Sie kooperiert dabei mit dem International Centre for Higher Education Research Kassel (INCHER). 2013 hatten bereits die Bachelor- und die Lehramts-Studierenden der Kasseler Hochschule ein gutes Zeugnis ausgestellt, die Master-Studierenden wurden nun erstmals befragt. Die Resultate der Surveys dienen der Verbesserung von Studium und Lehre und bilden ein wichtiges Element des Qualitätsmanagementsystems der Universität Kassel. Eine erneute Befragung der Master-Studierenden ist in zwei Jahren geplant.

Grafik (Grafik: Uni Kassel) unter: 
http://www.uni-kassel.de/uni/fileadmin/datas/uni/presse/anhaenge/2014/Zufriedenh.jpg
Bildunterschrift: Die große Mehrheit der Master-Studierenden ist mit dem Studium zufrieden oder sehr zufrieden.

Fotomaterial unter:
http://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/pressekommunikation/bilderpool-fuer-journalisten.html

Die vollständige Studie findet sich hier:
http://www.uni-kassel.de/themen/fileadmin/datas/themen/lehr-studienqualitaet/dokumente/Studiengangsentwicklung/MAS14_Essentials_Universit%C3%A4t.pdf

 

Kontakt:
Sebastian Mense
Universität Kassel
Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 561 804-1961
E-Mail: presse@uni-kassel.de