Ge­schich­te (Lehr­amts­fach)

Das Fach Geschichte kann in den Lehramtsstudiengängen Haupt- und Realschullehramt (L2) und Gymnasiallehramt (L3) studiert werden. Im Lehramt an Grundschulen kann Geschichte als Schwerpunkt im Fach Sachunterricht gewählt werden. Die Lehramtsstudiengänge an der Universität Kassel bieten zu Beginn Einführungen in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens sowie der fachwissenschaftlichen historischen Forschung zu allen Epochen an.

Die Kombination von Vorlesungen und Seminaren ermöglicht es den Studierenden, sich im Laufe des Studiums einen Überblick über ausgewählte Themenbereiche zu verschaffen und in Seminaren einzelne Aspekte vertiefend zu erarbeiten. In fachdidaktischen Seminaren zur „Geschichtskultur“ wird darüber hinaus der gesellschaftliche Bezug der Beschäftigung mit Vergangenheit und Geschichte erörtert; Seminare zum historischen Denken und Lernen thematisieren Fragen der Vermittlung historischer Erkenntnisse in Schule und Öffentlichkeit. Erste praktische Erfahrungen mit der Umsetzung methodischer Konzepte im Unterricht werden im Rahmen von Schulpraktika und schulpraktischen Studien gemacht.

Das Studium dauert dreieinhalb Jahre und wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen.
Für das Lehramt an Gymnasien sind Lateinkenntnisse nötig, die spätestens bis zur Zwischenprüfung nachgewiesen werden müssen. Der Fachbereich bietet hierzu regelmäßig Kurse an.

Das bil­dungs- und ge­sell­schafts­wis­sen­schaft­li­che Kern­stu­di­um ist ein Pflichtfach für alle Lehramtsstudiengänge der Uni Kassel. Es bietet Grundkenntnisse im Horizont von Kindheit und Jugend, von Schule und Unterricht und deren Entwicklung an. Übergreifende politische, historische, kulturelle und philosophische Bezüge der Tätigkeit als Lehrer*in werden thematisiert.


Feedback zu diesen Webseiten

Go-Link dieser Seite: www.uni-kassel.de/go/laf_geschichte