Ar­chiv­we­sen

  • Archive
    (Staatsarchive, Archive des Bundes, Kommunalarchive, kirchliche Archive, Archive aus wissenschaftlichen Einrichtungen, Medienarchive wie Zeitungsarchive, private Archive, Unternehmen und Institutionen mit eigenem Archiv etc.)
  • Dokumentationswesen
    (Museen, Literaturarchive)

Hier finden Sie  regionale Beispiele von Archiven, die Praktika vergeben.

  • Bewertung und Erschließung von Unterlagen
  • Bereitstellung für die Benutzung, Beratung von Benutzern
  • Publikation der Arbeitsergebnisse und ihre Präsentation
  • Oft kommt auch die Öffentlichkeitsarbeit hinzu

Arbeiten Sie als
studentische Hilfskraft in einem staatlichen Archiv, Firmenarchiv oder einer Bibliothek
Praktikant/in in Archiven oder allgemeiner im Dokumentationswesen.

Voraussetzungen für den Berufseinstieg
Ein Referendariat/Traineeship im Archivwesen und eine Promotion werden immer mehr zu den gängigen Einstiegskriterien. (Nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert)

In Unternehmensarchiven oder Medienarchiven können die Einstiegsbedingungen stark variieren. Explizite Kenntnis des Fachbereiches ist fast immer Voraussetzung.
Vorkenntnisse der gängigen Software und Rechercheinstrumente in praktischer Anwendung sind unausweichlich.

Es gibt einen speziellen Ausbildungsweg über die Archivschule Marburg.

Neben dem ausgebildeten Archivar für den höheren öffentlichen Dienst, gibt es Stellen in Organisationen, Institutionen und Unternehmen, die Teile des Aufgabengebietes eines Archivars umfassen. Auch das Bibliothekswesen und das Dokumentationswesen sind sehr nah verwandt.