Me­cha­tro­nik (Bachelor)

Bild: Paavo Blafield

Waschmaschinen, Digitalkameras oder Autos mit Assistenzsystemen: Viele technische Errungenschaften des Alltags sind ohne das intelligente Zusammenwirken von Mechanik, Elektronik und Informationstechnik nicht mehr denkbar. Ein Fall für Mechatroniker*innen, deren typische Aufgabenfelder Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Vertrieb sind.

Bewerber*innen für den Bachelorstudiengang Mechatronik sollten eine gewisse Technikbegeisterung mitbringen, fit in Mathematik und Physik sein, logisches Denkvermögen besitzen und gern eigenständig arbeiten. Voraussetzung für ein Bachelor-Studium ist außerdem ein mindestens sechswöchiges Grundpraktikum, das vorzugsweise bereits vor Studienbeginn abgeleistet werden sollte, spätestens jedoch bis zum Abschluss des Grundstudiums.

Wer Mechatronik studiert, entscheidet sich für ein interdisziplinäres Gebiet innerhalb der Ingenieurwissenschaften, das die Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik vereint. Mechatroniker*innen sind gefragte Mitarbeitende, denn als Generalist*innen können sie Projekte und Probleme fachübergreifend angehen.

Ziel des Studiums ist es, mechatronische Produkte, Prozesse oder Methoden abzuleiten und anzuwenden. In den ersten drei Semestern wird zunächst Grundlagenwissen in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern sowie in Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik vermittelt. Im weiteren Verlauf des sechssemestrigen Studiums stehen dann die Vertiefungsrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau zur Auswahl, mit denen die Studierenden ihr berufliches Profil weiter schärfen können. Das abgeschlossene Bachelorstudium bildet die Grundlage für eine weitere Spezialisierung im Master.



Auf ei­nen Blick

Studiengangsname: Mechatronik


Abschluss: Bachelor of Science


Studienbeginn: Wintersemester


Dauer/Umfang: 6 Semester


Unterrichtssprache: Deutsch


Zulassungsbeschränkung (NC): Nein

Besonderheit:
Ein Grundpraktikum soll vorzugsweise vor dem Studium abgeleistet und muss spätestens bis zur Anmeldung der ersten Modulprüfung des Hauptstudiums (5. Semester) nachgewiesen werden.

Zugangsvoraussetzung

Für diesen Studiengang benötigen Sie eine Zulassung für ein Bachelor-Hauptfach und einen der folgenden Abschlüsse:

Einen guten Überblick über die verschiedenen Abschlüsse und deren Unterschiede finden Sie auf der Webseite "Zugangsvoraussetzungen" des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.


Be­wer­bungs- und Ein­schreib­ver­fah­ren Winter­semester 2021/22

Be­wer­bung mit deu­t­­schen Zeu­g­­nis­­sen

Be­wer­bungs­frist

01.06.2021 - 01.09.2021

Für diesen Studiengang bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungsportal "eCampus".

Wie bewerbe ich mich für diesen Studiengang?

 

Be­wer­bung mit aus­­­län­­­di­­­schen Zeu­g­­­nis­­­sen

Be­wer­bungs­frist

mit ausländischen Zeugnissen:
01.03.2021 - 15.07.2021

Sollten Sie noch nicht an der Universität Kassel oder einer anderen Hochschule in Deutschland studieren, aber einen ersten berufsqualifzierenden Bachelor-Abschluss im Ausland erworben haben, müssen Sie sich über die zentrale Bewertungsstelle in Berlin, uni-assist, bewerben.

Wie bewerbe ich mich für diesen Studiengang?


Feedback zu diesen Webseiten

Go-Link dieser Seite: www.uni-kassel.de/go/b_mechatronik/