Be­rufs­fel­der

Die Studentinnen und Studenten erhalten einen juristischen Abschluss, der vielfältige Berufsperspektiven eröffnet, da sie in der Lage sind, Vernetzungsstrukturen zwischen den verschiedenen Sozialleistungsakteuren zu analysieren, Konflikte zu lösen und Kooperationen herzustellen. Sie können einfühlsam auf Menschen unabhängig von deren Herkunft, Alter und Geschlecht eingehen und Situationen erkennen und beurteilen. Damit haben Absolventinnen und Absolventen hervorragende Möglichkeiten für den Einstieg in den Beruf, u.a.:

  • als (leitende) Angestellte in Wohlfahrtsverbänden und Unternehmen der Sozialwirtschaft,
  • bei Sozialversicherungsträgern,
  • als Projektleitung von Forschungsprojekten im öffentlichen Dienst.

Der Abschluss Master of Laws kann auch zur Promotion qualifizieren.