Be­rufs­fel­der

In unserem Master-Studiengang Soziologie bereiten wir Sie auf ein breites berufliches Einsatzfeld vor, wollen Ihnen aber auch Gelegenheit bieten, sich inhaltlich zu spezialisieren und ein eigenes Profil zu schärfen. Das Studium findet in kleinen, sehr gut betreuten Gruppen statt. In einem Mentoring-Programm besprechen wir mit Ihnen alle Fragen rund um das Studium. Zudem findet jedes Semester eine Abendveranstaltung von Studierenden und Lehrenden statt, auf der Ergebnisse aus Seminaren präsentiert werden. In der Kasseler Soziologie gibt es einen jährlich stattfindenden „Soziologischen Rundgang“ mit spannenden Podien und gemeinsamen Feiern. Auch die Fachschaft macht vielfältige Angebote. Die Professuren führen diverse Forschungsprojekte durch und sind in Forschungszentren aktiv (s. Webauftritt der Fachgruppe). Hierüber ergeben sich Möglichkeiten für Sie, als wissenschaftliche Hilfskräfte mitzuarbeiten.

Passt die­ser Stu­di­en­gang zu mir?

Im Online-Kurs:"Soziologie in Kassel studieren" können Sie den Studiengang intensiv kennenlernen und entscheiden, ob es die richtige Wahl für Sie ist.

Passt dieser Studiengang zu mir? : Weiter

Das er­war­tet Sie im Master-Studium So­zio­lo­gie

Wir haben die Lehrenden im Fach Soziologie dazu befragt, was das Studium in Kassel auszeichnet, was die Ziele der Soziologie-Ausbildung sind, welche Erwartungen sie an Studierende haben und welche Berufsfelder Ihnen mit dem Master offenstehen.

Besonderheiten des Master-Studiengangs Soziologie in Kassel

  • Kleine Arbeitsgruppen und sehr gutes Betreuungsverhältnis
  • Mentoring-Programm
  • Viel Raum für angeleitetes Selbststudium und Konzentration auf wenige(r) Prüfungsleistungen
  • Breite Qualifizierung im Fach Soziologie, zugleich aber Möglichkeit zur Spezialisierung und Profilbildung
  • Enge Verzahnung von Theorie- und Methodenausbildung
  • Campus-Studium: kurze Wege, gute Serviceleistungen und „familiäre“ Atmosphäre
  • Wohnumfeld mit niedrigen Lebenshaltungskosten

Anforderungen in den Lehrveranstaltungen

  • Solide Vorbereitung auf die Seminare; Nachbereitung des Diskutierten
  • Bereitschaft zur eigenständigen Auseinandersetzung mit Fachliteratur, Durchführung von Analysen und Stellungnahmen zu einer Forschungsfrage
  • Selbständiges Arbeiten, professionelle Umgangsweisen und Teamfähigkeit
  • Souveräner Umgang mit soziologischen Fachtermini und im Abfassen wissenschaftlicher Texte
  • Bereitschaft zur Aneignung von Softwarekenntnissen zur Durchführung exemplarischer Analysen
  • Anwendung einschlägiger Präsentations- und Moderationstechniken

Zie­le und Be­rufs­feld­per­spek­ti­ven

Der Master-Studiengang Soziologie ermöglicht Zugang zu diversen Berufsfeldern. Das breite Einsatzfeld ist kein Nachteil, im Gegenteil: Je dynamischer die Gesellschaft ist, desto mehr braucht es ein solides Grundwissen, das für unterschiedliche Felder genutzt werden kann. Sie sollen daher dazu befähigt werden, in besonderer Weise Expertin und Experte für soziale Prozesse und strukturelle Zusammenhänge zu werden. Ein individuelles Profil erhalten Sie über inhaltliche Schwerpunktsetzungen und bevorzugte Theorien und Methoden des Fachs. Daneben erwerben Sie folgende allgemeinen Kompetenzen:

  • Selbstständiges Arbeiten und kreative Umsetzung angeeigneter Wissensbestände
  • Übersetzung von Problemstellungen in adäquate Forschungsfragen und -designs
  • Reflexion und Kritik des soziologischen Forschungsstands
  • Präsentationskompetenzen für wissenschaftliche und praktische Kontexte
  • Abstraktionsvermögen und Fähigkeit, einen Gegenstand und komplexe Zusammenhänge umfassend zu analysieren
  • Eigenständiges Verfassen von wissenschaftlichen Fachtexten, Informationsmaterialien, Dokumentationen u. ä.

Potenzielle Berufsfelder sind u. a.

  • Landes- und Bundesbehörden, Ministerien, Verwaltungen (Land, Stadt, Kommunen)
  • Wissenschaftliche Forschung an Hochschulen und weiteren Instituten
  • Wirtschaft (Management, Personalabteilungen, Betriebsräte u. ä.)
  • Journalismus, Medien und Verlagswesen
  • Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
  • Parteien und Verbände (Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften)
  • Soziale Einrichtungen, NGOs
  • Markt- und Meinungsforschung

Das soll­ten Sie für das Master-Studium So­zio­lo­gie mit­brin­gen

Um Ihnen eine Entscheidungshilfe für die Auswahl Ihres Studienfachs zu geben, haben die Lehrenden der Soziologie in einer Befragung dazu Stellung genommen, welche Interessen und Kompetenzen besonders gut zum Master-Studiengang Soziologie in Kassel passen. Lassen Sie sich aber bitte nicht irritieren, falls nicht jedes einzelne dieser Merkmale mit Ihrer Selbsteinschätzung übereinstimmt. Sehen Sie es als Orientierungshilfe!

  • Interesse für soziale und gesellschaftliche Phänomene, Zusammenhänge und Veränderungen
  • Bereitschaft, aufmerksam für das Leben in der Gesellschaft zu sein, sich aber zugleich auf abstraktes Denken einlassen zu können, d. h. komplexe Sachverhalte zu vereinfachen
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und dem Vergleich verschiedener Perspektiven
  • Lesebereitschaft, Lust am Lesen auch komplizierter Texte und Kompetenz zum versierten und reflektierten Umgang mit Texten
  • Lust am analytischen Denken
  • Kritikfähigkeit und Kompetenz zur sachlichen und kritischen Auseinandersetzung
  • Organisationskompetenz für den eigenen Lernprozess
  • Kompetenz, sich in Teams und selbstständig Wissen anzueignen
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeiten
  • Präsentations- und Methodenkompetenzen
  • Grundlegende mathematische Fähigkeiten (Grundrechenarten, Kenntnis mathematischer Zeichen, Prozentrechnung)
  • Kenntnisse in SPSS und/oder STATA
  • Grundlegendes und abrufbares Wissen über soziologische Theorien, Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik