Bachelor-Studiengang Mathematik

Kurzbeschreibung

Das Fachstudium Mathematik beansprucht den größten Teil des Studiums (ca. 2/3) mit den Modulen Grundlagen der Analysis, Algorithmische Lineare Algebra, Programmierung, Algebra, Analysis und Modellierung und Angewandte Computerorientierte Mathematik. Ergänzende und vertiefende fachwissenschaftliche Module runden das Studium ab.

Ein ausdrückliches Nebenfach ist in diesem Studiengang nicht vorgesehen. Es müssen aber Module aus anderen Fachwissen­schaften gewählt werden: Biologie, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau,  Ökologische Landwirtschaft, Physik, Wirtschaftswissenschaften.

Zusätzlich müssen aus dem fachübergreifenden Schlüsselkompetenz-Verzeichnis drei Lehrveranstaltungen besucht werden, die frei wählbar sind. Für das Mathematik-Studium sind dabei besonders wünschenswert: Technisches Englisch, Wirtschaftsenglisch, Latex, Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens, Mathematik und Gesell­schaft, Mathematik und Philosophie, Mathematik und Geschichte, Ein­führung in Computeralgebrasysteme, spezielle Programmier­sprachen und Software-Pakete.

Was ist Mathematik?

Mathematik gilt als exakte, logische Wissenschaft. Beweise, die sie einmal erbracht hat, sind unumstößlich und dauerhaft gültig. Auf ihren Erkenntnissen gründen andere Wissenschaften wie Physik, Chemie, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Elektrotechnik und Meteorologie. Der Einsatz mathematischer Methoden unterstützt wissenschaftliche Forschung und Prognosen. Technologischer Fortschritt ist ohne Mathematik nicht mehr vorstellbar. Als unentbehrlicher Bestandteil des modernen, gesellschaftlichen Alltags sorgt Mathematik - vom Verkehr, über die Energiewirtschaft bis hin zur Medizin - für das reibungslose "Funktionieren" unterschiedlichster Prozesse.

Inhalte und Spezialisierung

Das Bachelorstudium an der Universität Kassel führt Studierende in die klassische und moderne Mathematik ein. Es legt Schwerpunkte auf eine anwendungs- und computerorientierte Mathematik und deren modernen algorithmischen Methoden. Eine breite Palette möglicher Ergänzungsfächer aus den Natur-, Ingenieur- und Humanwissenschaften sorgt für eine frühe Interdisziplinarität.

Das Bachelorstudium beinhaltet einen Anwendungsschwerpunkt aus den Bereichen Technik, Naturwissen­schaf­ten oder Wirtschaftswissenschaften. Er bietet Gelegenheit mathematische Modelle und Methoden auf konkrete Probleme anzuwenden und sich gleichzeitig ein breites, individuelles Wissensprofil zu erarbeiten.

Die Vermittlung umfangreichen Basiswissens - überwiegend aus den Themengebieten Analysis und algorithmische lineare Algebra - bildet den Kern des Bachelorstudiums. In Grundlagenmodulen machen sich Studierende u.a. vertraut mit reellen und komplexen Zahlen, Differential- und Integralrechnung einer und mehrerer Variablen, linearen Gleichungssystemen und Abbildungen, analytischer Geometrie und Vektorräumen.

Abgestimmt auf das jeweilige Grundlagenmodul werden diese Themen in Wahlpflichtmodulen in den Bereichen Algebra, Analysis, Numerik und Stochastik vertieft. Im Mittelpunkt stehen dann z. B. gewöhnliche und partielle Differentialgleichungen, Funktionalanalysis, algebraische Strukturen oder wahlweise die Galoistheorie, Computeralgebra oder Kryptographie. Studierende formulieren Beweise und lernen die Grundzüge der Modellierung und Abstraktion mathematischer Fragestellungen kennen.

Eine Besonderheit des Studiengangs ist die Ausrichtung auf computerorientierte Mathematik. Lehrinhalte sind u.a. die Grundlagen einer aktuellen Programmiersprache, Such- und Sortierverfahren sowie die Anwendung rekursiver Algorithmen. Im Zusammenspiel mit den Kenntnissen aus den Grundlagenmodulen erarbeiten sich Studierende die Fähigkeit, den Computer zur Lösung und Modellierung mathematischer Fragen einzusetzen.

Schlüsselkompetenzen, die es Absolventinnen und Absolventen erlauben, im Berufsleben Wissen effizient anzuwenden und adäquat auf neue Situationen zu reagieren, sind ein weiterer Baustein des Studiums. So werden u.a. Präsentationstechniken geübt, Regeln fachwissenschaftlicher Kommunikation vermittelt und die Fähigkeit zu vernetztem, logischem Denken und Argumentieren weiter gefördert.

Der Abschluss "Bachelor of Science" (B.Sc.) befähigt Absolventinnen und Absolventen direkt in das Berufsleben einzusteigen und bildet eine solide Basis für den aufbauenden Masterstudiengang.

Kasseler Profil

Mathematische Anwendungen in der Kunststoff- und Metallverarbeitung, numerische Simulationen oder das Vernetzen verschiedener Computeralgebrasysteme der Mathematik sind nur einige Themen, mit denen sich Forschungsgruppen am Institut für Mathematik beschäftigen. Für Studierende resultiert daraus eine vielseitige Ausbildung auf aktuellem Forschungsstand. Mit seiner auf Computer ausgerichteten Lehre nimmt der Studiengang Mathematik an der Universität Kassel eine Sonderstellung unter deutschen Hochschulen ein und eröffnet Absolventinnen und Absolventen hervorragende Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Förderangebote im Vorfeld und intensive Betreuung während des Studiums sorgen für ein hohes Kenntnisniveau der Studierenden.

Studienverlauf

Das Studium wird zum Winterhalbjahr aufgenommen und ist auf sechs Semester angelegt. Während des ersten und zweiten Semesters werden Studierende in die Analysis, Algorithmische Lineare Algebra und in die Programmierung eingeführt. Im Mittelpunkt der Lehre stehen dabei u.a. die Grundlagen der Infinitesimalrechnung, die Umsetzung der linearen Algebra in Algorithmen und der Erwerb mathematischer Methoden wie z.B. das Formulieren von Beweisen.

Das Bachelorstudium beinhaltet einen Anwendungsschwerpunkt aus den Bereichen Technik, Naturwissen­schaf­ten oder Wirtschaftswissenschaften. Im Bereich Technik muss der Anwendungsschwerpunkt aus den Gebieten Informatik, Elektrotechnik oder Ingenieurwissenschaften mit Ausrichtung Maschinenbau oder Bau- und Umweltingenieurwesen gewählt werden. Im Bereich Naturwissenschaften ist der Anwendungsschwerpunkt Physik. Der Anwendungsschwerpunkt umfasst 36 Credits, die mit einer Wichtung von 15 % in die Endnote eingehen

Die Wahlpflichtmodule, Vertiefungs- und Ergänzungsveranstaltungen vertiefen ab dem dritten Semester die Grundlagenkenntnisse in Analysis und Algorithmischer Linearer Algebra und legen die Basis für die Bachelorarbeit. Im Modul "Angewandte computerorientierte Mathematik" lernen Studierende mathematische Fragestellungen aus Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft mit dem Computer zu modellieren und zu lösen.

Mit der Bachelorarbeit schließt das Studium im sechsten Semester ab. Absolventinnen und Absolventen können dann direkt in die berufliche Praxis starten oder ein weiterführendes Masterstudium aufnehmen.

Weitere Informationen unter: www.uni-kassel.de/fb10/institute/mathematik/studium-und-lehre.html

Praktikum

Impulse für die individuelle Ausrichtung des Studiums und Gelegenheit, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden, bietet ein achtwöchiges, obligatorisches Praxismodul. In einer außeruniversitären Institution oder einem Industrieunternehmen bearbeiten Studierende eigenständig ein Projekt und erhalten so einen ersten Einblick in mögliche Berufsfelder. Die Praxisphase schließt ein einwöchiges Begleitstudium ein, dessen Veranstaltungen als kompakter Block vor und nach dem Praktikum stattfinden. Das Praxismodul soll in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des zweiten Studienjahres absolviert werden, kann aber auch im Rahmen eines Auslandsaufenthalts erbracht werden.

Studienanforderungen

Der Bachelorstudiengang Mathematik richtet sich an Studieninteressierte mit Spaß und Interesse an der Lösung mathematischer Probleme. Leistungsbereitschaft und Ausdauer sind für das Studium ebenso unerlässlich wie ein ausgeprägt analytisch-logisches Denken sowie Abstraktions- und räumliches Vorstellungsvermögen.

Berufsfelder

In Wirtschaft und Forschung besteht ein stetig hoher Bedarf an mathematisch ausgebildeten Bewerbern. Logisch-analytisches Denken, kreatives, systematisches und exaktes Herangehen an unterschiedliche Problemlagen machen Mathematikerinnen und Mathematiker für Unternehmen und Forschungsinstitute interessant.

Durch den zunehmenden Einsatz von computerbasierter Technologie sind gerade Absolventinnen und Absolventen der Universität Kassel mit ihrer computerorientierten Ausbildung auf dem Arbeitsmarkt in hohem Maße gefragt. Ihnen eröffnet sich ein breites Tätigkeitsfeld in Versicherungen, Banken, in der Pharmazie, in der Raumfahrtindustrie, in der Elektronik-, Auto- und Softwareindustrie oder auch der Energiewirtschaft. Dort übernehmen Mathematikerinnen und Mathematiker oftmals Aufgaben, die grundlegend für den Unternehmenserfolg sind. Anwendungsbezogene Fachkenntnisse, die über die Mathematik hinausreichen, erhöhen die Einsatzmöglichkeiten und damit die Attraktivität als Bewerber gegenüber Unternehmen zusätzlich.

Weitere Arbeitsbereiche bieten sich in Forschungseinrichtungen und im Bildungssektor. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums sind Absolventinnen und Absolventen optimal vorbereitet für das anschließende Masterstudium.

Steckbrief

Studienabschluss

Bachelor of Science

Regelstudienzeit

6 Semester

Veranstaltungssprache

Deutsch

integriertes Praktikum

8 Wochen Praxismodul mit Begleitveranstaltungen

Zulassungsvoraussetzung

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder berufliche Qualifikation

Zulassungsbeschränkung

Nein

Prüfungsordnung / Modulhandbuch

Studiengangsseite

Hier finden Sie die Studiengangsseite

Studienbeginn

Wintersemester

Beratung

Erstsemesterinformation

Einführungsveranstaltungen der Studiengänge
und Tipps zum Studienstart


Als Vorbereitung auf das Studium wird die Teilnahme an einem Vorkurs empfohlen. Beachten Sie bitte die Terminankündigung: Studienbeginn - Vorkurse.

Bewerbungs- und Einschreibverfahren (Wintersemester 2017/18)

Bewerbung mit deutschen Zeugnissen

Frist: 01.06.2017 - 01.09.2017

Für diesen Studiengang bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal für Bachelorstudiengänge der Universität Kassel.

Allgemeine Informationen rund um das Thema Bewerbung finden Sie hier: Das sollten Sie vor der Bewerbung wissen.

Bewerbung mit ausländischen Zeugnissen

Frist: 01.03.2017 - 15.07.2017 

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Möchten Sie sich für einen Bachelor-Studiengang an der Universität Kassel bewerben, läuft die Bewerbung über die zentrale Bewertungsstelle in Berlin, uni-assist.

Wie bewerbe ich mich über uni-assist?

Das Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte aus dem Ausland gliedert sich in folgende Schritte:

  1. Nachdem Sie sich online registriert haben, wird Ihnen per Mail ein Aktivierungslink zugeschickt. Jetzt können Sie sich online bewerben.

  2. Füllen Sie zunächst den Antrag „Bewerberdaten“ aus.

  3. Füllen Sie als nächstes den Bewerbungsantrag aus und nennen Sie hier den gewünschten Bachelor-Studiengang. Achten Sie darauf, das Feld „weitere Fragen“ zu beantworten, da hier ergänzende Informationen abgefragt werden.

  4. Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und senden Sie diesen mit Ihren Zeugnissen postalisch an uni-assist.

  5. Reichen Sie den Online-Antrag digital bei uni-assist ein, indem Sie „Antrag elektronisch übermitteln“ auswählen.

  6. Überweisen Sie das Bewerbungsentgelt an uni-assist
    -> Informationen zum Bewerbungsentgelt

Damit Ihre Bewerbung geprüft und an die Universität Kassel weitergeleitet wird, muss diese vollständig und fristgerecht bei uni-assist eingehen.

Welche Unterlagen muss ich bei uni-assist einreichen?

  1. Das Zeugnis, das Sie in Ihrem Heimatland zum Studium berechtigt.

  2. Zeugnisse, Notenübersichten oder Transkripte über Ihr bisheriges Studium der besuchten Hochschule.

  3. Nachweise über deutsche Sprachkenntnisse.

  4. Nachweise über englische Sprachkenntnisse, sollten Sie sich für einen Bachelor-Studiengänge mit englischen Sprachvoraussetzungen bewerben.

  5. Je nachdem, für welchen Bachelor-Studiengang Sie sich interessieren, müssen weitere Unterlagen eingereicht werden. Lesen Sie bitte aufmerksam die Hinweise zu den Zulassungsvoraussetzungen im Steckbrief auf dieser Seite. 

  6. BewerberInnen aus der VR China, Mongolei und Vietnam müssen darüber hinaus ein APS vorlegen.

uni-assist benötigt diese Unterlagen in zwei Versionen: einmal in amtlich beglaubigter Fotokopie und einmal in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung. Bitte reichen Sie keine Originale ein! Digital eingegangene Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

uni-assist prüft, ob Sie die formalen Voraussetzungen für eine Studienaufnahme an der Universität Kassel erfüllen.

  • Sollten Unterlagen für die Prüfung fehlen, kontaktiert Sie uni-assist per E-Mail. Sie erhalten dann eine weitere Nachreichfrist.

  • Sollten Sie die formalen Voraussetzungen nicht erfüllen oder berechtigt Ihr Abschluss aus dem Ausland nicht zum Studium in Deutschland, wird Sie uni-assist hierüber per E-Mail informieren. Ihre Unterlagen werden nicht an die Universität Kassel weitergeleitet. Eine Zulassung ist nicht möglich.

  • Sind die formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Ihre Daten an die Universität Kassel weitergeleitet. Sie werden hierüber per E-Mail informiert.
    Sie können jetzt mit dem Visumsverfahren starten.
    Weitere Informationen finden Sie hier: Welcome Centre - Vorbereitungen im Heimatland.

    Die Universität Kassel wird Ihnen eine vorläufige Bescheinigung ausstellen, mit der Sie sich für ein Visum beantragen können. Bitte kontaktieren Sie hierzu die Information Studium. Das ist keine Zulassung.

Die Bewertung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch uni-assist und die Universität Kassel kann bis zu 8 Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Es liegt in Ihrem Interesse, vor Semesterbeginn in Deutschland einzureisen. Aus diesem Grund wird eine frühzeitige Bewerbung empfohlen.

Nach der Zulassung: Wie schreibe ich mich ein?

Sie haben eine Zulassung und das Studentenvisum erhalten? Als nächstes müssen Sie sich an der Universität Kassel einschreiben. Hierfür sind folgende Schritte zu beachten:

  1. Informieren Sie die Studiengangkoordinatoren über Ihre Einreise und das Interesse an der Studienaufnahme.

  2. Sobald Sie in Deutschland sind, müssen Sie sich im Einwohnermeldeamt anmelden, ein Bankkonto eröffnen und eine Krankenversicherung abschließen.

  3. Sobald Sie ein Bankkonto eröffnet und eine Krankenversicherung abgeschlossen haben, kommen Sie bitte in das Studierendensekretariat. Die Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 13:00 – 15:00 Uhr.

  4. Bringen Sie die Bescheinigung der Krankenversicherung, eine Kopie Ihrer Zulassung und den ausgefüllten Einschreibantrag mit. Den Einschreibantrag finden Sie unter: https://www.uni-kassel.de/go/einschreibantrag

  5. Das Studierendensekretariat benötigt 2 bis 5 Tage, um Ihre Einschreibung abzuschließen. Im Anschluss an die Einschreibung wird Ihnen der Einschreibbescheid postalisch an Ihre deutsche Adresse zugeschickt. Der Einschreibbescheid enthält wichtige Informationen zur Zahlung des Semesterbetrags.

  6. Der Semesterbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Einschreibbescheids auf das Konto der Universität Kassel zu überweisen. Andernfalls wird Ihre Einschreibung storniert und Ihr Studienplatz an einen anderen Studieninteressenten vergeben.

  7. Sobald der Semesterbetrag auf das Konto der Universität Kassel eingegangen ist, werden Ihnen die studentischen Unterlagen inklusive Semesterticket für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel postalisch zugeschickt. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Name auf dem Briefkasten steht. 

  8. Besuchen Sie bitte unbedingt die Orientierungswoche für internationale Studierende. 

Die Einschreibphase kann bis zu 14 Tage Zeit in Anspruch nehmen. Daher wird empfohlen, dass Sie vor dem 1. April bei der Studienaufnahme zum Sommersemester und vor dem 1. Oktober bei der Studienaufnahme zum Wintersemester in Kassel sind. Andernfalls kann es sein, dass Ihr Semesterticket und der Uniaccount nicht rechtzeitig ausgestellt werden.

Kontakt und Hilfe

  • Bei technischen Problemen auf den uni-assist Seiten kontaktieren Sie bitte das uni-assist Team. 

  • Bei Fragen rund um das Bewerbungsverfahren, Ihrer Bewerbung oder den Bewerbungsunterlagen kontaktieren Sie bitte die Information Studium: studieren@uni-kassel.de. Sollten Sie bereits eine Bewerbernummer haben, geben Sie diese bitte unbedingt in der E-Mail an. 

  • Bei Fragen rund um den Studienaufbau und die Studieninhalte eines Bachelor-Programms, kontaktieren Sie bitte die Studienfachberatung des jeweiligen Bachelor-Studiengangs