Master-Studiengang Soziale Arbeit

Der Master-Studiengang Soziale Arbeit

Der Master-Studiengang Soziale Arbeit vertieft und erweitert die im ersten Hochschulstudium erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse zu den theoretischen Konzepten und empirischen Methoden der Sozialen Arbeit. Studierende erarbeiten u.a. Theorien zu Entstehung und Wandel sozialer Probleme und setzen sich mit aktuellen Forschungsansätzen und Kontroversen zur Entwicklung Sozialer Arbeit auseinander. Der Masterstudiengang ist interdisziplinär und forschungsorientiert angelegt. Studierende werden befähigt, eigene Forschungsfragen zu entwickeln und diese mit Methoden der empirischen Sozialforschung auch in internationalem Kontext zu bearbeiten. Veranstaltungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Inhalte und Spezialisierung

Studierende setzen sich mit Strukturbedingungen und Entwicklungsdynamiken moderner, globalisierter Gesellschaften sowie deren ungleichzeitigen Wandel auseinander. Sie untersuchen die Wechselbeziehung von Lebenslagen und biographischen Prozessen im Kontext von Marginalisierung, lebenslaufstrukturierenden Institutionen sowie den biographischen Handlungspotenzialen und Handlungskonflikten von Individuen. Es werden Anknüpfungspunkte an internationale theoretische Perspektiven der Sozialen Arbeit geboten.

Die Lehrinhalte des Masterstudiums zeichnen sich durch eine starke Verzahnung mit anderen Fachdisziplinen aus, wie z.B. Erziehungswissenschaften, Politikwissenschaften, Soziologie, Visuelle Kommunikation und Wirtschaftswissenschaften. Alle Lehrinhalte beziehen sich eng auf laufende Forschungen und Theorieansätze der vertretenen Disziplinen.

Studierende erwerben Kompetenzen, die sie befähigen Diskurse, Problemstellungen, Handlungsfelder und Arbeitsweisen der Sozialen Arbeit im Rahmen unterschiedlicher wohlfahrtsstaatlicher Gestaltungsräume systematisch zu reflektieren. Absolventinnen und Absolventen haben gelernt, in der praktischen Anwendung mit empirischen Forschungstechniken umzugehen und Fragestellungen in konkrete Forschungsdesigns umzusetzen. Sie können planerisch-konzeptionelle Tätigkeiten übernehmen und sind ebenso auf eine Promotion vorbereitet.

Praktikum

Bestandteil des Wahlpflichtangebotes ist ein ca. 15 wöchiges Forschungspraktikum, in dem erworbenes Fachwissen und Kompetenzen konkret angewendet werden. Studierenden eröffnen sich hierbei zwei Optionen.

Das Praktikum kann in ein laufendes Forschungsprojekt der Universität Kassel, von wissenschaftlichen, außeruniversitären Forschungsinstituten oder Universitäten im In-und Ausland integriert werden. In einem sich anschließenden Kolloquium reflektieren Studierende Ergebnisse und Erkenntnisse und stellen ihren Forschungsbericht vor. Ergänzt wird das Praktikum durch das Modul "Comparative Social Work and Social Policy", das Soziale Arbeit im internationalen Vergleich thematisiert.

Alternativ zu dieser Variante besteht die Möglichkeit zu einem Auslandsemester, in welches das Forschungspraktikum intergiert wird. Neben dem Besuch von Lehrveranstaltungen, gewinnen Studierende Einblick in Forschungsprojekte und -prozesse der Hochschule und beteiligen sich an aktuellen Untersuchungen. Durch die Binnenperspektive erhalten Studierende Gelegenheit, sich mit ausgewählten sozialen Problemen und deren Facetten innerhalb einer anderen Gesellschaft auseinanderzusetzen. Studierende fertigen zu diesem Zweck ein Portfolio an und besuchen ein Kolloquium.

Kasseler Profil

Seit mehr als 40 Jahren bildet die Universität Kassel hochqualifizierte Sozialarbeiter/innen für den Arbeitsmarkt, aber auch wissenschaftlichen Nachwuchs für Forschung und Lehre aus. Sie zählt zu den wenigen nationalen Bildungseinrichtungen, an denen zu Sozialer Arbeit nicht nur studiert, sondern auch geforscht, promoviert und habilitiert werden kann. Studierende profitieren dabei von einem Lehrkonzept, das auf eine wissenschaftliche Berufsvorbereitung ausgerichtet ist. In die Ausbildung fließen neben breitgefächertem theoretischem Fachwissen, auch Ergebnisse aus aktueller Forschung ein. Erfahrungswissen und Anregungen für neue Forschungsprojekte resultieren aus dem steten Dialog des Instituts für Sozialwesen mit der Praxis.

Die interdisziplinären Forschungsschwerpunkte des Instituts umfassen ein vielseitiges Themenspektrum von Sozialpädagogik und Soziologie der Lebensalter und -lagen, über Sozialpolitik bis zu Recht und Soziologie. Für Masterstudierende leitet sich hieraus ein breites Angebot an Forschungsperspektiven und -praktika ab, die eine optimale Grundlage für eine anschließende Promotion bilden.

Zahlreiche Kooperationen des Instituts für Sozialwesen mit europäischen Partneruniversitäten eröffnen zudem die Möglichkeit, sich dort für den internationalen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. In der Planung und Organisation eines Studien- und Praktikumsaufenthaltes bietet das Institut für Sozialwesen Studierenden umfangreiche Unterstützung.

Studienanforderungen

Der forschungsorientierte konsekutive Master richtet sich an Studierende und Praktiker der Sozialen Arbeit und angrenzender Fächer, die sich wissenschaftlich für eine Promotion qualifizieren oder zukünftig planerisch-konzeptionell in leitenden Funktionen tätig sein wollen. Studieninteressierte sollten daher ein starkes Interesse an der empirisch fundierten und vertieften theoretischen Auseinandersetzungen mit der Entstehung und des Wandels sozialer Probleme habe.

Studienverlauf

Das modular aufgebaute Masterstudium Soziale Arbeit ist als Vollzeitstudium konzipiert und wird zum Wintersemester aufgenommen. Die Regelstudienzeit von vier Semestern wird gegliedert durch zusammen sieben Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Zum Erreichen des akademischen Titels "Master of Arts" sind durch Prüfungen in den Modulen und die Masterthesis insgesamt 120 Credits nachzuweisen. Ein Credit ist das international anerkannte Maß für den studentischen Arbeitsaufwand und entspricht einer Arbeitslast von 30 Stunden.

In den ersten beiden Semestern setzen sich die Studierenden mit gesellschaftlichen (Modul 1) und biographischen (Modul 2) Veränderungsprozessen und deren Einflussfaktoren sowie Bedeutung für theoretische Ansätze und Handlungsfelder der Sozialen Arbeit auseinander. Darüber hinaus erarbeiten sie sich methodologische Grundlagen (Modul 3) um Forschungsfragen erstellen und mit geeigneten empirischen Verfahren bearbeiten zu können.

Darauf aufbauend sammeln die Studierenden Erfahrungen und Einblicke in die Praxis einer empirischen Untersuchung (Modul 4) und beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Perspektiven auf Soziale Arbeit im internationalen Vergleich (Modul 5), wie es oben unter dem Punkt "Praktikum" beschrieben ist.

Ein vielfältiges Angebot zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen (Modul 6) und die Masterthesis (Modul 7) runden das Studienprogramm ab.

Eine detaillierte Beschreibung aller Lehrinhalte und -ziele befinden sich im Modulhandbuch, das Bestandteil der Fachprüfungsordnung ist.

Berufsfelder

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums sind Absolventinnen und Absolventen optimal vorbereitet für eine wissenschaftliche Karriere an Bildungs- und Forschungseinrichtungen oder eine leitende Position bei öffentlichen und freien Trägern, wie z.B. beim Jugendamt oder einem Wohlfahrtsverband.

Entsprechend der facettenreichen Arbeitsgebiete Sozialer Arbeit eröffnet sich Absolventinnen und Absolventen ein breites Tätigkeitsspektrum. Es umfasst alle sozialen Aufgaben, die Städte und Gemeinden erfüllen und gemeinsam mit sozialen Trägern organisieren. Dazu zählen die Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Früherziehung, Schulsoziarbeit, Jugendgerichtshilfe), Erziehungs- und Familienhilfe (z.B. Pflegekinderwesen, Ehe- und Familienberatung), Soziale Altenarbeit, professionelle Unterstützung bei Behinderung, Mädchen- und Jungenarbeit, Gesundheitshilfe (z.B. Suchtberatung, Arbeit in therapeutischen und psychiatrischen Einrichtungen), Straffälligenhilfe, Hilfe in besonderen Lebenslagen (z.B. Schuldnerberatung, Obdachlosenhilfe, Schwangerschaftskonfliktberatung), Kulturarbeit und vieles mehr.

Die Mehrzahl der Stellen im Bereich Soziale Arbeit bieten primär Kommunen und freigemeinnützige Träger an (Diakonie, Caritas, DRK, AWO, gemeinnützige Initiativen und Vereine). Der Anteil privater Arbeitgeber nimmt jedoch zu. Da die Nachfrage nach Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern auf dem Arbeitsmarkt ist seit Jahren hoch ist, sind auch die Chancen sehr gut, nach dem Studium eine Anstellung zu finden. Der Berufseinstieg erfolgt allerdings überwiegend über befristete und Teilzeitarbeitsverträge.

Steckbrief

Studienabschluss

Master of Arts

Regelstudienzeit

4 Semester

Veranstaltungssprache

Deutsch

Besonderheiten

Gute Englischkenntnisse, die in einem Motivationsschreiben im Umfang von 3-5 Seiten nachgewiesen werden.

integriertes Praktikum

Forschungspraktikum im Umfang von 600 Stunden

Zulassungsvoraussetzung

  • Bestandene Bachelor- oder Diplom-Prüfung in Soziale Arbeit oder fachlich gleichwertig oder Nachweis einer der folgenden berufsqualifizierenden Abschlüsse als:
    • Diplom-SozialarbeiterIn
    • Diplom-SozialpädagogIn
    • Diplom-SozialarbeiterIn und SozialpädagogIn 
  • und Nachweis einer Regelstudienzeit von mindestens  6 Semestern
  • und Vorlage eines englischsprachigen Motivationsschreibens im Umfang von drei bis fünf Seiten. Das Schreiben soll ausdrückliche Bezüge zur Forschungsorientierung und den gesellschafts- und handlungstheoretischen Schwerpunkten des Studiengangs ausweisen. Die Sprachanforderungen müssen mindestens dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens entsprechen.

Das fachliche Profil des Bachelor-Studiums muss den Anforderungen des Masterstudiengangs "Soziale Arbeit" entsprechen. Dies setzt voraus, dass die mit dem Studienabschluss nachgewiesene Qualifikation angemessene sozialpädagogische/sozialarbeiterische Kenntnisse zu den im Masterstudiengang verfolgten Forschungsperspektiven und Theorien Sozialer Arbeit umfasst. Diese Kenntnisse sind mit einer Leistungsübersicht des ersten Studienabschlusses nachzuweisen und im Motivationsschreiben zu erläutern.

 

Das Vorliegen der Voraussetzungen wird in der Regel in einem Zulassungsgespräch von ca. 30 Minuten Dauer festgestellt, auf das der Prüfungsausschuss verzichten kann, wenn das Vorliegen der Voraussetzungen bereits aufgrund der schriftlichen Unterlagen festgestellt wird.

 

Fehlen inhaltliche Voraussetzungen kann der Prüfungsausschuss inhaltliche Auflagen im Umfang von max. 30 Credits bestimmen, die bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachzuweisen sind.

Zulassungsbeschränkung

Nein

Prüfungsordnung / Modulhandbuch

Gültige Prüfungsordnung für diesen Master-Studiengang

Zuständiges Prüfungsamt

Studiengangsseite

Hier finden Sie die Studiengangsseite

Studienbeginn

Wintersemester


Bewerbungs- und Einschreibverfahren - Wintersemester 2018/19

1. Bewerbung mit deutschen Zeugnissen - Frist: voraussichtlich 15.05.2018 - 01.09.2018

Für diesen Studiengang bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge der Universität Kassel.

Welche Unterlagen benötige ich für die Bewerbung?

Dem ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsantrag fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

Bachelor-Abschluss liegt vor: 

  1. Einfache Kopie Ihres Hochschulabschlusszeugnisses (Diplom, Bachelor oder fachlich gleichwertig) und
  2. eine vollständige Fächer und Notenübersicht (Transcript of Records) und
  3. Vorlage eines englischsprachigen Motivationsschreibens. Informationen zu Art und Umfang des Motivationsschreibens entnehmen Sie bitte der Rubrik Zulassungsvoraussetzungen auf dieser Seite.

Bachelor-Abschluss liegt noch nicht vor: 

  1. Vorläufige Fächer- und Notenübersicht (Transcript of Records) Ihres bisherigen Studiums und 
  2. die von Ihrem jetzigen Prüfungsamt ausgefüllte und unterschriebene Bescheinigung zum Stand im Studium und 
  3. Vorlage eines englischsprachigen Motivationsschreibens. Informationen zu Art und Umfang des Motivationsschreibens entnehmen Sie bitte der Rubrik Zulassungsvoraussetzungen auf dieser Seite.

    Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen mindestens 80% der für einen Abschluss erforderlichen Leistungen bereits erbracht und bestanden sein. Dies entspricht 144 von 180 Credits bzw. 168 von 210 Credits. Außerdem muss der Nachweis über die Zulassung zur Abschlussarbeit (Angabe des Abgabedatums) vorliegen. 

Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung Ihrer Unterlagen erst erfolgt, wenn der Antrag fristgerecht und vollständig vorliegt. 

Wie bewerbe ich mich für diesen Master-Studiengang?

  1. Füllen Sie den Bewerbungsantrag online aus. Pro Antrag kann nur ein Studienwunsch angegeben werden! Interessieren Sie sich für mehrere Studiengänge, müssen Sie die Online-Bewerbung erneut durchlaufen.  
     
  2. Am Ende des Antrags werden Sie gebeten, diesen auszudrucken und zu unterschreiben. 

  3. Drucken Sie eine zweite Kopie für Ihre Unterlagen aus. 

  4. Fügen Sie dem Antrag bitte die geforderten Nachweise bei (siehe "Welche Unterlagen benötige ich für die Bewerbung?"). Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung Ihrer Bewerbung erst erfolgt, wenn der Antrag fristgerecht und vollständig vorliegt.

  5. Reichen Sie den Antrag und die Nachweise innerhalb der auf dieser Seite genannten Bewerbungsfrist postalisch oder persönlich im Studierendensekretariat ein. Postsendungen senden Sie bitte an:

    Universität Kassel
    - Studierendensekretariat -
    34109 Kassel

    Bitte beachten Sie: es gilt das Datum des Posteingangs bei der Universität Kassel.  

>> Hier geht es zum Online-Bewerbungsportal (derzeit nicht möglich)

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

1.    Sobald Ihre Bewerbung eingegangen ist, erhalten Sie eine digitale
       Eingangsbestätigung.

2.    Die E-Mail enthält auch Informationen zum Einloggen in das
       Bewerberportal. Hierzu benötigen Sie Ihre Bewerbernummer.

3.    Ihre Bewerbung wird dann formal auf Vollständigkeit und Richtigkeit
       geprüft. Sollten Unterlagen fehlen, werden Sie hierüber per E-Mail in 
       Kenntnis gesetzt. Überprüfen Sie daher auch den Spamfilter in Ihrem
       Mailprogramm.

4.    Liegen alle Unterlagen vollständig vor, wird Ihre Bewerbung an den
       Prüfungsausschuss des Master-Studiengangs weitergeleitet. Ihre
       Bewerbung wird hier inhaltlich geprüft. Der Prüfungsausschuss entscheidet
       über die fachliche Gleichwertigkeit, die Anerkennung der bisher erbrachten
       Leistungen, er entscheidet über Zu- und Ablehnung und spricht ggf.
       inhaltliche Auflagen aus.

       Fehlen dem Prüfungsausschuss weitere Unterlagen zur fachlichen Prüfung,
       werden Sie hierüber per E-Mail vom Masterbüro in Kenntnis gesetzt.

5.    Die Entscheidung des Prüfungsausschusses wird digital an das Masterbüro
       übermittelt.

Der beschriebene Bewertungs- und Einschreibprozess kann in der Hochphase des Bewerbungsverfahrens bis zu 6 Wochen Zeit in Anspruch nehmen! Bitte nehmen Sie in dieser Zeit von Rückfragen Abstand.

Wie geht es nach einer Zulassung weiter?

  1. Sie erhalten eine automatisch generierte Zulassungsmail. Die E-Mail enthält wichtige Informationen zu den Einführungsveranstaltungen.

  2. Sie werden in den Master-Studiengang eingeschrieben. Im Anschluss an die Einschreibung wird Ihnen der Zulassungsbescheid mit weiteren Informationen zu evtl. fehlenden Unterlagen, zu ggf. zu erbringenden inhaltlichen Auflagen und zur Zahlung des Semesterbetrags postalisch zugestellt. Bitte beachten Sie hier die Fristen für das Nachreichen der Unterlagen und zur Zahlung des Semesterbetrags.

  3. Sind Sie für mehrere Master-Studiengänge zugelassen worden, werden Sie in alle eingeschrieben. Die Einschreibung kann storniert werden, sofern Sie bis Semesterbeginn den Rücktritt von einem oder mehreren Master-Studiengängen beantragen.

    Der beschriebene Bewertungs- und Einschreibprozess kann in der Hochphase des Bewerbungsverfahrens bis zu 6 Wochen Zeit in Anspruch nehmen! Bitte nehmen Sie in dieser Zeit von Rückfragen Abstand.

  4. Vor Studienbeginn finden Einführungsveranstaltungen statt. Dort werden die zentralen Fragen zum Aufbau des Studiums beantwortet. Es gibt Tipps und Hinweise rund um die Studienorganisation und den Studienverlauf. Die Stundenpläne werden in dieser Zeit erstellt. Und Sie lernen bereits Ihre künftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen. Also: unbedingt hingehen!

Haben Sie weitere Fragen?

  • Bei Fragen rund um das Bewerbungsverfahren, Ihrer Bewerbung oder den Bewerbungsunterlagen kontaktieren Sie bitte das Masterbüro: master@uni-kassel.deSollten Sie bereits eine Bewerbernummer haben, geben Sie diese bitte unbedingt in der E-Mail an. 

 

2. Bewerbung mit ausländischen Zeugnissen - Frist: 01.05.2018 - 15.07.2018 

Sollten Sie noch nicht an der Universität Kassel oder einer anderen Hochschule in Deutschland studieren, aber einen ersten berufsqualifzierenden Bachelor-Abschluss im Ausland erworben haben, müssen Sie sich über die zentrale Bewertungsstelle in Berlin, uni-assist, bewerben. 

Wie bewerbe ich mich über uni-assist?

Das Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte mit einem Bachelor-Abschluss aus dem Ausland gliedert sich in folgende Schritte:

  1. Nachdem Sie sich online registriert haben, wird Ihnen per Mail ein Aktivierungslink zugeschickt. Jetzt können Sie sich online bewerben.
  2. Füllen Sie zunächst den Antrag „Bewerberdaten“ aus.
  3. Füllen Sie als nächstes den Bewerbungsantrag aus und nennen Sie hier den gewünschten Master-Studiengang. Achten Sie darauf, das Feld „weitere Fragen“ zu beantworten, da hier ergänzende Informationen abgefragt werden.
  4. Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und senden Sie diesen mit Ihren Zeugnissen postalisch an uni-assist.
  5. Reichen Sie den Online-Antrag digital bei uni-assist ein, indem Sie „Antrag elektronisch übermitteln“ auswählen.
  6. Überweisen Sie das Bewerbungsentgelt an uni-assist 
    >> Informationen zum Bewerbungsentgelt

    Der DAAD finanziert für geflüchtete Menschen eine kostenfreie Prüfung bei uni-assist. Geflüchtete können bei uni-ssist eine Kostenbefreiung beantragen und sich dann an bis zu drei uni-assist-Hochschulen kostenlos bewerben.
    >> Informationen für studieninteressierte Geflüchtete

Damit Ihre Bewerbung geprüft und an die Universität Kassel weitergeleitet wird, muss diese vollständig und fristgerecht bei uni-assist eingehen.

Welche Unterlagen muss ich bei uni-assist einreichen?

  1. Das Zeugnis, das Sie in Ihrem Heimatland zum Studium berechtigt.

  2. Zeugnisse, Notenübersichten oder Transkripte über Ihr bisheriges Studium der besuchten Hochschule.

  3. Nachweise über deutsche Sprachkenntnisse.

  4. Nachweise über englische Sprachkenntnisse, sollten Sie sich für einen Master-Studiengang mit englischen Sprachvoraussetzungen bewerben.

  5. Je nachdem, für welchen Master-Studiengang Sie sich interessieren, müssen weitere Unterlagen eingereicht werden. Lesen Sie bitte aufmerksam die Hinweise zu den Zulassungsvoraussetzungen im Steckbrief auf dieser Seite. 

  6. BewerberInnen aus der VR China, Mongolei und Vietnam müssen darüber hinaus ein APS vorlegen.

uni-assist benötigt diese Unterlagen in zwei Versionen: einmal in amtlich beglaubigter Fotokopie und einmal in amtlich beglaubigter deutscher Übersetzung. Bitte reichen Sie keine Originale ein! Digital eingegangene Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

1. uni-assist prüft, ob Sie die formalen Voraussetzungen für eine 
    Studienaufnahme an der Universität Kassel erfüllen (zum Beispiel Ihre
    Abschlussnote im Bachelor-Studium, Deutschkenntnisse, usw.).

  • Sollten Unterlagen für die Prüfung fehlen, kontaktiert Sie uni-assist per E-Mail. Sie erhalten dann eine weitere Nachreichfrist.

  • Sollten Sie die formalen Voraussetzungen nicht erfüllen oder berechtigt Ihr Abschluss aus dem Ausland nicht zum Studium in Deutschland, wird Sie uni-assist hierüber per E-Mail informieren. Ihre Unterlagen werden nicht an die Universität Kassel weitergeleitet. Eine Zulassung ist nicht möglich.

  • Sind die formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Ihre Daten an die Universität Kassel weitergeleitet. Sie werden hierüber per E-Mail informiert.
    Sie können jetzt mit dem Visumsverfahren starten. Weitere Informationen finden Sie hier: Welcome Centre - Vorbereitungen im Heimatland.

    Die Universität Kassel wird Ihnen eine vorläufige Bescheinigung ausstellen, mit der Sie sich für ein Visum beantragen können. Bitte kontaktieren Sie hierzu das Masterbüro. Das ist keine Zulassung.

2. Der Prüfungsausschuss des Master-Studiengangs prüft jetzt, ob Sie mit
    Ihrem Bachelor-Studium die fachlichen Voraussetzungen für eine
    Studienaufnahme erfüllen.

3. Im Anschluss an die fachliche Prüfung durch den Prüfungsausschuss des
    Master-Studiengangs werden Sie per E-Mail über das Ergebnis in Kenntnis
    gesetzt. 

Die Bewertung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch uni-assist und die Universität Kassel kann bis zu 8 Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Es liegt in Ihrem Interesse, vor Semesterbeginn in Deutschland einzureisen. Aus diesem Grund wird eine frühzeitige Bewerbung empfohlen.

Nach der Zulassung: Wie schreibe ich mich ein?

Sie haben eine Zulassung und das Studentenvisum erhalten? Als nächstes müssen Sie sich an der Universität Kassel einschreiben. Hierfür sind folgende Schritte zu beachten:

  1. Informieren Sie die Studiengangkoordinatoren über Ihre Einreise und das Interesse an der Studienaufnahme.

  2. Sobald Sie in Deutschland sind, müssen Sie sich im Einwohnermeldeamt anmelden, ein Bankkonto eröffnen und eine Krankenversicherung abschließen.

  3. Sobald Sie ein Bankkonto eröffnet und eine Krankenversicherung abgeschlossen haben, kommen Sie bitte in das Studierendensekretariat. Die Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 13:00 – 15:00 Uhr.

  4. Bringen Sie die Bescheinigung der Krankenversicherung, eine Kopie Ihrer Zulassung und den ausgefüllten Einschreibantrag mit. Den Einschreibantrag finden Sie unter: https://www.uni-kassel.de/go/einschreibantrag

  5. Das Masterbüro benötigt 2 bis 5 Tage, um Ihre Einschreibung abzuschließen. Im Anschluss an die Einschreibung wird Ihnen der Einschreibbescheid postalisch an Ihre deutsche Adresse zugeschickt. Der Einschreibbescheid enthält wichtige Informationen zur Zahlung des Semesterbetrags.

  6. Der Semesterbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Einschreibbescheids auf das Konto der Universität Kassel zu überweisen. Andernfalls wird Ihre Einschreibung storniert und Ihr Studienplatz an einen anderen Studieninteressenten vergeben.

  7. Sobald der Semesterbetrag auf das Konto der Universität Kassel eingegangen ist, werden Ihnen die studentischen Unterlagen inklusive Semesterticket für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel postalisch zugeschickt. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Name auf dem Briefkasten steht. 

  8. Besuchen Sie bitte unbedingt die Orientierungswoche für internationale Studierende. 

Die Einschreibphase kann bis zu 14 Tage Zeit in Anspruch nehmen. Daher wird empfohlen, dass Sie vor dem 1. April bei der Studienaufnahme zum Sommersemester und vor dem 1. Oktober bei der Studienaufnahme zum Wintersemester in Kassel sind. Andernfalls kann es sein, dass Ihr Semesterticket und der Uniaccount nicht rechtzeitig ausgestellt werden.

Haben Sie weitere Fragen?

  • Bei technischen Problemen auf den uni-assist Seiten kontaktieren Sie bitte das uni-assist Team

  • Bei Fragen rund um das Bewerbungsverfahren, Ihrer Bewerbung oder den Bewerbungsunterlagen kontaktieren Sie bitte das Masterbüro: master@uni-kassel.deSollten Sie bereits eine Bewerbernummer haben, geben Sie diese bitte unbedingt in der E-Mail an. 

  • Bei Fragen rund um den Studienaufbau und die Studieninhalte eines Master-Programms, kontaktieren Sie bitte die Studienfachberatung des jeweiligen Master-Studiengangs