Be­rufs­fel­der

Der innovative Studiengang Umweltingenieurwesen verbindet hochaktuelle umweltrelevante Fragestellungen mit wissenschaftlichem und technologischem Know-how des Ingenieurwesens.

Das Berufsbild ist eng mit den Disziplinen Bauingenieurwesen und Verfahrenstechnik verknüpft. Umweltingenieurinnen und Umweltingenieure arbeiten in Forschung, Wirtschaft, Ingenieurbüros und der öffentlichen Verwaltung. Sie befassen sich mit den verschiedensten Ingenieuraufgaben, bei denen ein vertiefendes Verständnis in allen umweltrelevanten Bereichen gefordert wird, und erarbeiten umwelttechnisch relevante Lösungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Mögliche Arbeitsfelder sind…

  • Abfallmanagement- z.B. Entsorgung, Verwertung, Recycling, Deponietechnik und Altlastenentsorgung
  • Siedlungswasserwirtschaft- z.B. Trinkwassergewinnung, Abwasserentsorgung- und aufbereitung
  • Wasserbau- z.B. Hochwasserschutz, Gewässerrenaturierung
  • Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen- z.B. Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Erdwärme
  • Umweltverwaltung- z.B. Gewässer- und Bodenschutz
  • Umweltmanagement- z.B. Energieeffiziente Produktion, Simulation von Stoffkreisläufen, Ökobilanzierung von Verfahren und Produktion, Simulation von Umweltrisiken
  • Mobilität und Verkehr- z.B. Maßnahmen zur Schadstoffreduzierung
  • Beratung- z.B. Energie, Wasser, Abfall, umweltgerechtes Bauen