Meldung

06.10.2017 10:39

Weiterbildungsprogramme Entwicklungszusammenarbeit, Humanitäre Hilfe

Die Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung mbH (GNE) in Witzenhausen bietet in Zusammenarbeit mit der Universität Kassel zwischen Januar und Juli zwei Weiterbildungsprogramme an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden für den Einsatz in global arbeitenden Institutionen, Unternehmen und NGOs der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe / Nothilfe ausgebildet. Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

Zielgruppe der Weiterbildungsprogramme sind Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Naturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Jura, Meister und Techniker im Bereich Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Energie und Umwelt oder vergleichbare Abschlüsse. Personen mit Berufserfahrung im Bereich der international agierenden Organisationen, Entwicklungszusammenarbeit oder Humanitären Hilfe sollen ebenfalls angesprochen werden.

Die Programme finden jeweils vom 02. Januar bis zum 27. Juli 2018 statt. Angeboten wird zum einen die Weiterbildung zum Coordinator in International Project Management (IPM) und zum anderen die Weiterbildung zum Coordinator in International Climate Protection and Adaption (CPA). Die Programme beinhalten jeweils 17 Wochen Seminare, Gruppenarbeiten und Workshops, ein dreimonatiges Praktikum und am Ende des Programmes eine Abschlussworkshop- und Prüfungswoche.

Das Angebot umfasst jeweils folgende Inhalte: Projektmanagement, Projektplanung & Beratung in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ), Monitoring & Evaluierung, Qualitätsmanagement, Grundlagen der Humanitären Hilfe / Nothilfe, EU-Projekte in der EZ, Nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz, Klimawandel, Förder- & Projektantragstellung, Kalkulation und Budget von Projekten, Interkulturelle Kompetenz und Soft Skills. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Weiterbildungsprogrammes werden für den Einsatz in global arbeitenden Institutionen, Unternehmen und NGOs der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe / Nothilfe ausgebildet. Durch dieses intensive Programm in Kombination mit ihrer bisherigen Ausbildung bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die notwendige Qualifikation, um diese Projekte selbständig durchführen zu können.
 
Eine Infoveranstaltung findet am Freitag, den 17. November 2017 um 11.30 Uhr in der GNE Witzenhausen, Steinstraße 19 (Standort Universität) statt.
 
Die Weiterbildungsprogramme sind nach AZAV zertifiziert und können durch einen Bildungsgutschein der Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter finanziert werden.
 
Weitere Informationen zu unserer Gesellschaft und den Qualifizierungen: www.gne-witzenhausen.de


Kontakt:
Irina Petysch
Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung mbH -GNE-
Standort Universität Witzenhausen
Tel.: +49 5542 502-9170
E-Mail: info@gne-witzenhausen.de