Meldung

12.06.2017 11:15

Wirtschaftsinformatiker der Uni Kassel wollen zur Verbesserung von Zertifikaten für Online-Käufe beitragen

In einem Forschungsprojekt der Universität Kassel werden die Gestaltung, Wirkung und Darstellung von Zertifikaten für Online-Käufe auf unterschiedlichen Plattformen untersucht. Ziel des Forschungsprojekts ist es, die Grundlage für eine strukturierte und tiefgreifende Erforschung von IT-Zertifikaten zu schaffen und somit zur Verbesserung der Zertifikate beizutragen.

Prof. Dr. Ali Sunyaev. Foto: Sonja Rode.

Wirtschaftsinformatiker der Universität Kassel untersuchen, welche Wirkung IT-Zertifikate beim Online-Kauf auf Kunden haben und wie die Zertifikate von Plattformanbietern wahrgenommen werden. Dabei untersuchen die Wissenschaftler gestalterische Elemente der Zertifikate wie Transparenz und Darstellung, aber auch inhaltliche Komponenten wie die Sicherheit der Datenübermittlung. Mit ihren Ergebnissen wollen die Forscher dazu beitragen, dass Zertifikate für Online-Märkte transparenter und informativer werden, so dass sie die Kunden leichter verstehen können.

Prof. Dr. Ali Sunyaev, Leiter des Fachgebiets Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung, erklärt: „Elektronische Märkte sind mittlerweile ein zentraler Bestandteil unseres Alltags geworden; allerdings bergen sie Unsicherheiten. Als Kunden sind wir uns teilweise sehr unsicher und können nicht immer einschätzen, ob ein Plattformanbieter unseriös oder seriös ist oder ob die Plattform selbst gut oder schlecht vor Missbrauch geschützt ist.“ Laut Sunyaev könnten beispielsweise die Adressdaten oder die Zahlungsdaten der Kunden verkauft oder abgefangen werden. „Durch IT-Zertifikate sollen diese Unsicherheiten reduziert werden, daher ist es so wichtig, diese Zertifikate zu verbessern“, so der IT-Experte.

Mit ihrer Studie wollen die Forscher im ersten Schritt die Grundlage für eine detaillierte Erforschung von IT-Zertifikaten liefern. Sunyaev: „Bisherige Studien fokussieren häufig entweder auf Kundenseite oder auf die Plattformanbieter. Zudem wird häufig nur gefragt, ob ein Zertifikat insgesamt wirkt oder nicht. In unserer umfassenden Analyse fragen wir sowohl bei den Kunden als auch bei den Plattformbetreibern nach der Wirkung einzelner Komponenten und kombinieren diese Ergebnisse dann.“

Das mit einer Laufzeit von insgesamt 24 Monaten angelegte Projekt wird von der DFG mit einem Gesamtfördervolumen von rund 363.000 Euro unterstützt. Kooperationspartner ist Prof. Dr. Alexander Benlian von der Technischen Universität Darmstadt. Für ihre Studie befragen die Forscher um Sunyaev dafür 400 Kunden und 240 Plattformanbieter in einer quantitativen Studie.

Foto von Prof. Dr. Ali Sunyaev auf Anfrage bei der Pressestelle der Uni Kassel: presse@uni-kassel.de

Kontakt:
Prof. Dr. Ali Sunyaev
Universität Kassel
Fachgebietsleiter Information Systems and Systems Engineering
Tel.: +49 561 804-3450
E-Mail: sunyaev@uni-kassel.de